Print

Die beste Terrassenüberdachung für Ihr Haus finden - so gelingt es spielend

Warum sollte man die Terrasse des Hauses überdachen? Hier finden Sie einige Tipps.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Terrassenüberdachung pinterest
https://www.pinterest.com/pin/heres-an-innovative-patio-cover-its-just-as-pretty-as-a-pergola-but-offers-so-much-more-adjustable-louvers-rotate-up--402227810463871316/

Die beste Terrassenüberdachung für Ihr Haus finden - so gelingt es spielend

Sie suchen nach einer passenden Terrassenüberdachung für Ihr Eigenheim und möchten mehr über die verschiedenen Möglichkeiten erfahren? Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Themenfelder rund um die Überdachungen für Ihre Terrasse am Haus.

Gute Gründe für eine Terrassenüberdachung am Haus

Ähnlich wie gute Gehwege im Garten ist die Überdachung der Terrasse ein Element, das dem Garten Struktur und mehr Gemütlichkeit verleiht. Eine überdachte Terrasse kann die Zeit, die Sie im Freien verbringen, deutlich verlängern. Zudem kann die Überdachung sicheren Schutz vor Regen, oder vor der Sonne bieten, sofern Sie dies wünschen.

Man muss sich vor Augen halten, dass eine überdachte Terrasse den Wert einer Immobilie steigert. Wer sich für eine stilvolle Terrassenüberdachung entscheidet, hebt den Verkaufspreis seines Hauses deutlich an. Anbieter wie die Gartenhaus bieten unterschiedliche Ansätze. Wichtig ist, dass Sie Preis und Leistung im Blick behalten. Eine gut ausgeführte und sicher montierte Überdachung, ist eine nachhaltige Wertsteigerung. Preisgünstig ist dementsprechend nicht immer besser. Denken Sie, dass Material und Aufstellung im Preis enthalten sein sollten.

Die Auswahl des richtigen Träger-Materials passend zu Ihrem Eigenheim

Beim ersten Entwurf für eine Überdachung der Terrasse sollten Sie überlegen, welche Materialien bei Ihnen in Frage kommen. Sowohl Holz als auch Aluminium sind beliebt und langlebig. Hier entscheidet der Stil des Hauses über die Wahl der Materialien. Abhängig von der Breite und der Tiefe der Terrasse können verschiedene Bauformen gewählt werden. Es lässt sich individuell für jede Terrasse eine passende Überdachung gestalten.

Stellt sich bei den Materialien die Frage nach der Haltbarkeit und der Pflege. Auf den ersten Blick scheint es, dass Holz eine geringere Lebensdauer haben könnte. Langfristig mag dies der Fall sein. Da die Hölzer für solche Überdachungen alle behandelt werden, spielt dieser Faktor kaum mehr eine Rolle. Hier ist es der individuelle Geschmack, der wichtig ist. Sie wählen die Überdachung, die zu Ihrem Haus und dem Stil des Gartens am besten passt.

Holz ist in der Regel aufwändiger in der Wartung, da dieses behandelt werden muss. Bei Aluminium genügt es, das Material sauber zu halten. Das sollten Sie bei der Auswahl berücksichtigen.

Das Material der Überdachung - unterschiedliche Varianten zur Auswahl

Bei der eigentlichen Überdachung gibt es eine Auswahl zu treffen. Grundsätzlich können Sie hier zwischen Polycarbonat und Sicherheitsglas wählen:
  • Polycarbonat: Günstiger und leichter
  • Sicherheitsglas: Langlebiger und kratzfester
Wer die Vor- und Nachteile beider Varianten vergleicht, stellt schnell fest, dass diese sich die Waage halten. Im Endeffekt ist es hier eine Frage des persönlichen Geschmacks und des Umfelds. Stehen beispielsweise Bäume nahe und es kann häufiger vorkommen, dass kleine Äste auf die Überdachung fallen, ist Glas im Vorteil. Diese zerkratzt weniger leicht und lässt sich einfacher putzen.

Denken Sie an den Sonnenschutz - im Sommer ein Muss

Viele Terrassenüberdachungen lassen sich so gestalten, dass diese Schatten spenden, wenn Sie dies wünschen. Hier können verschiedene Varianten in Frage kommen. Häufig lassen sich solche Lösungen nachrüsten. So bleibt die Flexibilität beim wetterfesten Unterstand erhalten.

Zudem gibt es die Möglichkeit die Materialien der Überdachung von Grund auf Sonnenabweisend zu gestalten. Dies sind individuelle Einzelentscheidungen, die nach einer fachlichen Beratung bestellt werden sollten. Je nach Variante kann dies eine Terrasse zu dunkel erscheinen lassen.

Benötigt eine Terrassenüberdachung Wartung?

Eine überdachte Terrasse benötigt Wartung und Pflege. Zumindest, wenn Sie länger von der Überdachung profitieren möchten. Es ist sinnvoll, die Dachmaterialien regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Überdachungen aus Holz müssen gegebenenfalls mit Holzschutz behandelt werden. Hier empfiehlt es sich bereits beim Entwurf mit dem Fachmann zu sprechen und sich darüber zu informieren. Dieser kann bei der Aufstellung der Überdachung zeigen, was Sie bei der Wartung beachten müssen.

Fazit: Die Terrassenüberdachung als optimale Lösung

Sich für eine formschöne Überdachung zu entscheiden, steigert nicht nur den Wohnkomfort, sondern auch den Wert des Hauses. Zudem ist eine solche Überdachung günstiger, als ein eigener Wintergarten. Wer möchte, kann durch Wände Teile der Terrassenüberdachung ergänzen und noch für weiteren Windschutz sorgen. Die Möglichkeiten sind vielfältig.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2024