Heute ist Montag, der 15.07.2024 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Smartphone-Check für die Urlaubsreise

Euro-Notruf 112 funktioniert einheitlich in ganz Europa. Mit der „Roam like at Home“-Regelung keine unangenehmen Überraschungen in der EU.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Euro-Notruf

Smartphone-Check für die Urlaubsreise - die wichtigsten Tipps

2024 wollen laut Ruefa Reisekompass 89 % alle Österreicher:innen in den Urlaub verreisen. Die beliebtesten Destinationen sind – allen klar voran Griechenland – unter anderem Italien, Spanien und Deutschland.

Im Vorjahr verbrachten davon laut Ruefa Reisekompass 46% den Urlaub in Österreich, 61% zog es ins europäische Ausland und 14% unternahmen sogar eine Fernreise (Mehrfachnennungen möglich). Gemeinsam mit Reisedokumenten und Zahnbürste darf das Smartphone im Handgepäck natürlich nicht fehlen. Denn neben dem Zugriff auf soziale Medien, um mit seinen Lieben in Kontakt zu bleiben, kann das „elektronische Schweizer Messer“ viel mehr als nur Fotografieren undNavigieren.Im Notfall Euro-Notruf 112 absetzen.

Das Smartphone als treuer Urlaubsbegleiter bietet vor allem Sicherheit: Denn im Falle eines Falles kann ein Notruf abgesetzt werden. Die verschiedenen Notrufnummern sind im Ausland unterschiedlich. Deshalb gilt der Euro-Notruf 112 als internationale Notrufnummer. Wird irgendwo in Europa die 112 gewählt, dann verbindet das System automatisch zur nächstgelegenen Notruf-Zentrale. In Österreich sind das die Leitstellen der Polizei.

Der Euro-Notruf 112 wird ohne Vorwahl gewählt, ist kostenlos und funktioniert in allen EU-Ländern, sowie in Großbritannien, Island, Liechtenstein, Monaco, Mazedonien, Montenegro, Norwegen, der Schweiz, Serbien und in der Ukraine und kann auch ohne Vertrag oder Guthaben abgesetzt werden.

In der EU gilt: Keine unangenehmen Überraschungen Dank „Roam likeat Home“

Die „Roam like at Home“-Regelung bedeutet im Wesentlichen, dass im EU-Ausland dieselben wie in Österreich gelten, solange man sich nicht dort dauerhaft aufhält und man vor allem bei der Datennutzung die Informationen, die bei jedem Grenzübertritt per SMS an das Smartphone
gesendet werden, beachtet.

Achtung auf Schiffen, in Übersee und in Nicht-EU-Staaten

In Nicht-EU-Staaten sind die Roaming-Regelungen betreiberabhängig unterschiedlich. Das FMK empfiehlt, sich vor Reiseantritt auf der Website des Netzbetreibers zu informieren und die meist angebotenen Roaming-Zusatzpakte zu nutzen. Sobald für das Roaming ein Rechnungsbetrag von EUR 60,- ansteht, wird man via SMS informiert. Ein Überschreiten dieser automatischen Kostenbremse ist nur nach aktiver Bestätigung möglich.
Achtung: In vielen Fällen gilt eine Nutzungsvereinbarung zwischen der Reederei und dem Kunden, damit ist die Kostenbremse der Netzbetreiber jedoch wirkungslos.

Mobilbox außerhalb der EU am besten deaktivieren

Eine auf der Mobilbox hinterlassene Nachricht kann Kosten verursachen, selbst wenn die Nachricht nicht abgehört wird. Das FMK empfiehlt deshalb, die Mobilbox zu deaktivieren, wenn diese Funktion nicht unbedingt benötigt wird.
Wichtig dabei: Das Deaktivieren der Mobilbox muss im Heimnetz, also vor Reiseantritt, oder zumindest innerhalb der EU durchgeführtwerden.

Bei Verlust oder Diebstahl: Netzbetreiber sofort kontaktieren

Im Falle eines Verlustes oder Diebstahls des Smartphones sollte so rasch wie möglich die Betreiber-Hotline angerufen werden, um die SIM-Karte zu sperren. Dazu sollte die Nummer der Netzbetreiber-Hotline separat notiert werden, denn im Handy gespeichert ist das in diesem Fall natürlich sinnlos.

Bildschirm-Sperre aktivieren

Um Missbrauch der SIM-Karte zu verhindern, muss zumindest die Bildschirmsperre aktiviert sein, um eine unberechtigte Nutzung zu verhindern.

Für den Urlaub im Ausland: Internationale Vorwahlen einspeichern

Gespeicherte Rufnummern funktionieren im Ausland nur im internationalen Format: aus beispielsweise 06(.....) wird +436(.....). Deshalb ist es ratsam, zumindest die wichtigsten Kontakte zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Weitere Informationen:
Forum Mobilkommunikation - FMK
www.fmk.at

Ein Urlaubstipp des 55PLUS-magazin.net.

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kaiserwinkl - Schmugglerweg - Rundweg KlobensteinKaiserwinkl, Tirol - Schmugglerweg_Hängebrücke
Ein malerischer Rundweg auf historischen Schmugglerpfaden durch die berüchtigte Entenlochklamm.
Kaiserwinkl - Die Geschichte des SchmugglerwegsKaiserwinkl, Tirol - Felsen Entenlochklamm
Die historischen Hintergründe des Schmugglerweges im Tiroler Kaiserwinkl
Magdeburg - touristische SehenswürdigkeitenMagdeburg, DE - Festung
Magdeburg an der Elbe ist eine der ältesten Städte Deutschlands und war die Lieblingspfalz von Otto I., dem ersten Kaiser des Heiligen römischen Reiches deutscher Nation. Ein Füllhorn an deutscher Geschichte und Kultur.
Magdeburg, die deutsche Kaiserstadt an der ElbeMagdeburg, DE - Magdeburger Dom
Als Otto 962 erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation wurde, begann für Magdeburg, das er liebte, eine unglaubliche Geschichte mit glanzvollen Epochen und schweren Schicksalsschlägen. Eine Städtereise zu den Ursprüngen der deutschen Nation.
Quedlinburg - Ein Zeitsprung ins MittelalterQuedlinburg, DE - Stiftskirche St. Servatius
Wie kaum eine andere Stadt ist Quedlinburg, im heutigen Bundesland Sachsen-Anhalt, eine riesige begehbare Schatzkammer deutscher Geschichte und Kultur. Und als gesamte Altstadt UNESCO Weltkulturerbe.
Der Kaiserwinkl - Tirol von seiner lieblichen SeiteKaiserwinkl, Tirol - Unterberg_Kössen
Eine landschaftlich traumhafte Region, direkt an der Bayrischen Grenze, mit tollen Wander- und Radrouten inmitten grüner Almweiden und frischer Bergluft.
Héviz hebt abBad Hévíz, Ungarn - Thermalbad
Mit dem Heißluftballon "Hévíz" über die Region rund um Bad Héviz in Ungarn.
Kambodscha abseits der TouristenpfadeAngkor Wat, Kambodscha
Mehr als nur Angkor Wat – in Kambodscha warten authentische Dörfer und unberührte Natur auf neugierige Abenteurer. Jetzt Evisa Kambodscha buchen und losfliegen.
Locarno, die Sonnenseite der SchweizLocarno - Piazza Grande
Ihre geografische Lage und das besondere Mikroklima machen Locarno zu einem mediterranen Paradies in den Alpen.
Bellinzona, das Tor durch die AlpenBellinzona - Marktplatz mit Festung
An einer der wichtigsten Handelsrouten der Alpen liegt die mächtige Festungsstadt Bellinzona, die heutige Hauptstadt des Kantons Ticino.
» Alle Einträge der Kategorie Reisen & Genuss »
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juli 2024