Print

Wohnung seniorengerecht gestalten

Altersgerechtes Leben in den eigenen vier Wänden.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Wohnraum1

Wohnung seniorengerecht gestalten

Die alternde Gesellschaft wirkt sich zunehmend auf den Wohnbereich in vielen Städten aus. Immer mehr Senioren wünschen sich ein altersgerechtes Leben in den eigenen vier Wänden. Dabei reagiert der Markt zunehmend auf Bedürfnisse, um den Anforderungen alter Menschen gerecht zu werden. Die denkbaren Optionen in der Stadt reichen dabei vom smarten Zuhause bis zum Pflegebett in Berlin.

Hindernisse aus dem Weg räumen

Eine altersgerechte Wohnung beginnt bereits mit der Einrichtung. Hindernisse mit Sturzgefahr wie rutschige Teppiche oder freiliegende Kabel von Elektrogeräten gehört in jedem Fall aus dem Weg geräumt. Darüber hinaus gibt es im Alltag zahlreiche kleine Stolperfallen. Sind beispielsweise die Möbel in der Küche zu eng gestellt, kann das für ältere Menschen schnell zur Gefahr werden. Diese und viele weitere Details sollten bereits vor dem Einzug in eine neue Wohnung berücksichtigt werden. Das Gleiche gilt auch für den Kauf oder Bau eines Einfamilienhauses.

Für ebene Wege sorgen

Die Dusche zählt zu den häufigsten Orten, an denen Senioren stürzen und sich mitunter schwer verletzen. Als häufig genutzter Ort sollte sie daher möglichst ebenerdig angelegt werden und ohne Stufen begehbar sein. Nicht zu unterschätzen sind weiterhin die Laufwege im Haus. Zahlreiche Treppenstufen innen und außen können schnell zur Gefahr werden. Sie sollten daher bereits vor einer bestehenden Notwendigkeit über den Kauf eines Treppenlifts nachdenken. Alternativ sollten die Treppen möglichst wenige Stufen umfassen und über ein stabiles Geländer verfügen. Daneben sollten die Laufwege möglichst breit sein, damit Sie später einmal mit dem Rollator gut zu Fuß sind. Oft lässt sich das auch ohne Umbau durch ein Verschieben der Möbel erreichen.

Pflegebett in Berlin kaufen

Früher oder später machen sich viele Senioren Gedanken um die geeignete Schlafunterkunft für den Ruhestand. Ein hochwertiges Pflegebett bietet zahlreiche Vorteile für das seniorengerechte Schlafzimmer in der Großstadt. Dabei handelt es sich um speziell designte Betten. Diese sind auf die Bedürfnisse von Menschen mit Einschränkungen ausgelegt. Senioren mit eingeschränkter Mobilität profitieren besonders davon. Es ist deshalb eine Überlegung wert, sich ein solches Seniorenbett für das eigene Schlafzimmer zuzulegen. Die Modelle auf dem Markt warten mit Extras für mehr Komfort auf. Dazu gehört unter anderem ein eigenes Liftsystem, das den Bettbenutzer bei Bedarf in die Höhe hebt oder absenkt. Die erhältlichen Pflegebetten werden in unterschiedlichen Farben verkauft. Als Materialien kommen Massivholz, Polster und weitere Stoffe zum Einsatz. Interessierte können sich so das für sie günstigste Modell aussuchen.

Smart Home einrichten

Der Fokus bei einer altersgerechten Wohnung sollte nicht nur auf dem Wegräumen von Hindernissen liegen. Mithilfe moderner Technologie lässt sich das Alltagsleben ebenso deutlich vereinfachen. Smarte Lichtsysteme sorgen für eine gute Beleuchtung am Abend, ohne dass längere Strecken zum Lichtschalter zurückgelegt werden müssen. Die Mehrheit der Systeme läuft automatisiert ab und kann nach eigenen Präferenzen eingestellt werden. Automatische Rollläden, smarte Waschmaschinen oder Sensoren im Boden zur Sturzdetektion sind dabei nur einige weitere Möglichkeiten. Der Begriff für diese Systeme kann mit "Ambient Assisted Living" umschrieben werden. Unzählige smarte Systeme werden über einen Sprachassistenten oder mithilfe einer Fernbedienung gesteuert. Über Sozialverbände und Krankenkassen können Sie zudem einen Notfallknopf kaufen. Mit dessen Hilfe werden Rettungskräfte im Fall eines Sturzes rasch alarmiert.

Ein 55PLUS-Tipp.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos