Heute ist Montag, der 17.06.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Warum Abnehmen im zunehmenden Alter schwieriger wird

Was können Sie dagegen tun.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© sifusergej - https://pixabay.com/de/photos / Bewegung / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Warum Abnehmen mit zunehmendem Alter immer schwieriger wird und was Sie dagegen tun können

Viele von uns sind mit zunehmendem Alter mit diesem Problem konfrontiert: Wenn Sie älter werden, wird es schwieriger, Gewicht zu verlieren. Dies kann verschiedene Gründe haben, von zunehmendem Stress über eine Verlangsamung des Stoffwechsels bis hin zum unvermeidlichen Muskelabbau.

Aufgrund dieser Hindernisse erfordert der Abbau von überschüssigen Pfunden mit zunehmendem Alter immer mehr Anstrengung und Durchhaltevermögen. Wir werfen einen genauerer Blick darauf, warum das Abnehmen so herausfordernd ist und wie Sie Ihre Ziele für einen gesunden Lebensstil erreichen können.

Im Alter wird Muskelmasse zunehmend abgebaut

Einer der Hauptgründe, warum das Abnehmen schwieriger ist, wenn Sie älter werden, ist ein verlangsamter Stoffwechsel. Es wird geschätzt, dass sich Ihr Stoffwechsel nach Ihrem 40. Lebensjahr in jedem Jahrzehnt um etwa 5 Prozent verlangsamt.
 
Dies kann auf den Verlust von Muskelmasse zurückzuführen sein, die eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung Ihres Stoffwechsels spielt. Folglich können Sie mit zunehmendem Alter möglicherweise nicht dasselbe Ernährungsverhalten beibehalten wie früher, ohne dabei entsprechend an Gewicht zuzunehmen.

Eine Kombination aus Bewegung und ernährungsphysiologisch reichhaltigem, aber gleichzeitig kalorienarmem Essen hilft Ihnen dabei, Muskelmasse zu erhalten und dadurch einen ausgeglichenen Stoffwechsel zu bewahren.

Nehmen Sie mehr proteinreiche Lebensmittel wie Bohnen, Linsen, Nüsse und Samen in Ihre Mahlzeiten auf. Die Betreiber der Seite www.feminea.net schwören auf die Unterstützung der Powerbeere Acai aus dem Amazonas, die heute weltweit als Superfood gilt. Sie können auch Ihre Muskelmasse erhöhen, indem Sie regelmäßig Widerstandstraining oder Krafttraining absolvieren.

Mit zunehmendem Alter lagert der Körper mehr Fett ein

Mit zunehmendem Alter verlieren Sie nicht nur schneller Muskeln, sondern Ihr Körper behält auch mehr von einer bestimmten Art von Fett. Die Menge an braunem Fett, das Wärme erzeugt und Kalorien verbrennt, nimmt ab, und die Menge an weißem Fett, das überschüssige Kalorien speichert, nimmt zu.

Neben einer gesunden Ernährung ist regelmäßiges leichtes Training mit moderaten Übungen, idealerweise etwa 2,5 Stunden pro Woche, eine einfache Möglichkeit, um den Weißfettgehalt zu minimieren. Der Verzehr von Lebensmitteln mit natürlichen Fettverbrennungseigenschaften kann die Effektivität des Trainings dabei noch steigern.
 
Viele sogenannte Superfoods wie Beeren, Äpfel oder Ananas kurbeln unseren Stoffwechsel an und unterstützen so die Fettverbrennung beim körperlichen Training.

Stress im Berufsleben und privat kann bei der Gewichtsabnahme hinderlich werden

Von anspruchsvollen Jobs über Kindererziehung bis hin zur Altersvorsorge wächst unsere Verantwortung mit zunehmendem Alter. Infolgedessen erleben wir mehr Stress, was zu einer erhöhten Freisetzung von Cortisol führt, dem körpereigenen Stressreaktionshormon.

Cortisol kann die Reaktion "Flucht oder Kampf" auslösen, was uns in lebensbedrohlichen Situationen am effektivsten macht. Es gibt jedoch viele nicht lebensbedrohliche Momente, die immer noch Stress auslösen. Dies kann dazu führen, dass die Freisetzung von unnötigem Cortisol dazu führt, dass Fettablagerungen im Körper gespeichert werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Stress in Ihrem Leben reduzieren können. Wichtig hierbei sind gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und regelmäßige Bewegung. Auch die richtige Diät kann zum effektiveren Umgang mit Stress beitragen.
 
Nüsse und Samen wie Cashewnüsse, Pistazien und Sonnenblumenkerne enthalten lebenswichtige Mineralien und Aminosäuren, die Energie produzieren, Proteine synthetisieren und dadurch unter anderem auch das Nervensystem regulieren.

Körperliche Aktivität fördert die Freisetzung von körpereigenen Endorphinen, was Ihre Stimmung merklich verbessert. Neben Krafttraining können Sie flotte Spaziergänge machen oder auch schwimmen gehen.

Wenn Sie in der Nacht nicht genug Schlaf oder keinen erholsamen Schlaf bekommen, sind Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit aufgeregt und gestresst. Stellen Sie eine konstante Schlafroutine von sieben Stunden pro Nacht sicher, in der Sie den Stress hinter sich lassen können.

Fazit

Viele Dinge ändern sich, wenn wir älter werden, insbesondere unser Körper. Wenn Sie jedoch bewusst auf Ihre Ernährung achten, regelmäßig Sport treiben und ausreichend schlafen, können Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Lebensstil und Ihr Wunschgewicht länger aufrechterhalten können.

Ein 55PLUS-Tipp.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2019