Heute ist Freitag, der 14.08.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

So gesund sind Erdbeeren

Köstliche Erdbeere - die Medizin aus dem Obstgarten.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Hademar Bankhofer / Hademar Bankhofer - gesunde Erdbeeren / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

So gesund sind Erdbeeren

Sie sind in den nächsten Wochen für viele von uns die beliebteste Obstsorte. Wenn sie vollreif sind, duften sie besonders intensiv und werden auf Märkten, in Obstläden und im Supermarkt massenhaft in leuchtend sattem Rot angeboten: die Erdbeeren aus heimischen Anbau, immer öfter aus biologischem Landbau. Wir kaufen und verzehren sie, weil sie einfach köstlich schmecken. Kaum aber jemand denkt dabei daran, dass die Erdbeeren eine wertvolle „Medizin aus dem Obstgarten“ sind. Wir können beim Genießen viel für die Gesundheit tun.
  • Die Erdbeere hat mehr Vitamin C als die Zitrone oder die Orange. 150 Gramm Erdbeeren decken den Tagesbedarf an diesem Vitamin und haben bloß 53 Kalorien. Damit schützt uns die Erdbeere vor lästigen Frühjahrs- und Sommer-Erkältungen und macht uns zugleich auch stark gegen Stress.
  • Die Erdbeere liefert auch große Mengen an Folsäure für ein gesundes Blut sowie den Mineralstoff Kalium, das einen positiven Einfluss auf den Blutdruck hat.
  • Das Spurenelement Mangan in der Erdbeere ist wichtig für den Stoffwechsel, für die Nerven, das Gehirn und für die Liebe. Zu allen Zeiten wurde die Erdbeere als „Liebesfrucht“ geschätzt und war bei den Reichen und Schönen erotischer Mittelpunkt vieler Feste. Die vollreife Erdbeere soll demnach bei vielen, jungen Menschen die Liebeslust und Liebeskraft fördern.
  • © Hademar Bankhofer / Hademar Bankhofer - Erdbeeren / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Erdbeere ist außerdem für sensible Menschen ein ideales Anti-Schmerzmittel, vor allem gegen Kopfschmerzen, Migräne, Rheuma und Gicht. Die Erklärung dafür: Die Erdbeere enthält eine natürliche Substanz mit dem Namen Methylsalicylsäure, welche mit der Acetylsalicylsäure - dem Inhaltstoff  vieler Schmerzmittel -  verwandt ist. Es kann daher der Genuss von etwa 10 saftigen, frischen Erdbeeren in manchen Fällen Kopfschmerzen oder Migräne vertreiben. Da es sich um eine sanfte Naturmedizin handelt, kann man Erdbeeren natürlich nicht gegen starke, lang anhaltende Schmerzen einsetzen. Die Erdbeeren können nicht den Arzt ersetzen.
  • Die Erdbeere stellt aber auch mit ihren Gerbstoffen, Schleimstoffen, Säuren und ätherischen Ölen ein natürliches Antibiotikum dar, das entzündlichen Prozessen im Organismus entgegenwirkt. Gemeinsam mit dem reichen Gehalt an Vitamin C stärken Erdbeeren die natürliche Abwehrkraft gegen verschiedene Infektgefahren.
  • Erdbeeren wirken aber auch harntreibend. Das häufige Erdbeeren-Essen transportiert vorhandenen Harnsand, Nierensand und mitunter auch Nierensteine schneller über die Blase aus dem Organismus.
  • © 55PLUS Medien GmbH, Wien / Erdbeeren_detail / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm Rahmen einer britischen Studie konnte nachgewiesen werden, dass die antibiotischen Substanzen in der Erdbeere sogar noch in 19facher Verdünnung die Kraft haben, Typhus-Erreger abzutöten.
  • Der reiche Gehalt der Erdbeere an Mineralstoffen und Spurenelementen sowie Enzymen macht sie zu einem hervorragenden Muntermacher am Morgen. Daher sind diese Früchte ideal zum Frühstück vor der Schule und der Arbeit.
  • Zahnärzte empfehlen oft den regelmäßigen Genuss von Erdbeeren, weil die Gerbstoffe der Frucht das Zahnfleisch festigen und dem Zahnfleischschwund vorbeugen.
  • © Hademar Bankhofer / Hademar Bankhofer - Erdbeere / Zum Vergrößern auf das Bild klickenErdbeeren haben wenig Kilokalorien und eignen sich daher sehr gut für eine Entschlackungskur zum Sommeranfang. Sie geben Vitalität und Aktivität, entgiften den Darm und stoppen Durchfall.
  • Neueste wissenschaftliche Arbeiten lassen erkennen: Die beiden Bioaktivstoffe Kampferöl und Ellagsäure in den Erdbeeren senken das Risiko für Darm- und Lungenkrebs.
All diese medizinischen Wirkungen kommen nur dann zum Tragen, wenn die Erdbeeren frisch, saftig und süß sind und wenn man nicht dagegen allergisch ist. Es gibt Menschen, die nach dem Genuss von Erdbeeren Hautausschläge sowie Bläschen an den Lippen und im Mund bekommen. Treten diese Reaktionen auch bei Bioware auf, dann handelt es sich um eine Unverträglichkeit der Gerbstoffe in den Erdbeeren. Dann muss man leider auf dieses Obst verzichten.

Ein Gesundheitstipp von Professor Hademar Bankhofer auf 55PLUS-magazin.net.

 Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Olivenöl aus Istrien, Kroatienplay
3:50
Richtig Grillenplay
5:05
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand August 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos