Heute ist Dienstag, der 19.03.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Luxusuhren im Internet kaufen

Beim Kauf von Luxusuhren im Internet Vorsicht walten lassen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Uhr / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Luxusuhren im Internet kaufen 

Uhren dienen als praktisches Accessoire, welches zahlreiche Outfits passend ergänzt. Doch insbesondere Luxusuhren sind äußerst teuer, wodurch nur wenige Personen die Chance besitzen, eine dieser zu kaufen. Hilfe bietet hier das Internet. Im Internet können Luxusuhren teils zu sehr günstigen Preisen erworben werden. Doch durch große Auswahl an möglichen Händlern und Verkaufsplätzen ist die Gefahr eines Betrugs oder des Kaufes von Fälschung sehr hoch. 

Echtheit der Uhren immer überprüfen 

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, bei Käufen zu betrügen. Leidtragende sind in der Regel die Käufer, da sie nur selten die Chance haben, den Schaden zu beheben und ihr Geld zurückzuerhalten. Aus diesem Grund sollte jeder Interessent bei einem Uhrenkauf im Internet darauf achten, eine echte Luxusuhr zu erhalten. Wird eine Markenuhr über das Internet gekauft, gilt für sie generell dieselben Kriterien wie bei einem Kauf im Geschäft oder direkt beim Hersteller. Die Luxusuhren sollten immer über die Originalbox sowie die Papiere des Herstellers verfügen. Nur die Werksgarantie und die Verpackung garantieren die Echtheit der Uhren, da Fälscher diese nicht nachahmen können. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass der Verkäufer mehrere Bilder von der Uhr zur Verfügung stellt. Anhand dieser kann der Interessent leicht überprüfen, ob Beschädigungen oder ausgetauschte Teile vorhanden sind. Weist die Uhr Ersatzteile auf, liegt die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich um eine Fälschung handelt. 

Die Zahlungsarten beachten 

Seriöse Anbieter von Luxusuhren im Internet verlangen keine Vorauszahlungen. Vorauszahlungen sollten unter keinen Umständen getätigt werden. Dies gilt selbst für Teilbeträge, da die Wahrscheinlichkeit äußerst hoch ist, dass der Käufer zwar die Uhr bezahlt, sie jedoch nie erhält. Am besten werden Uhren bei Anbietern erworben, welche Zahlungen per Kreditkarte oder PayPal anbieten. Beide Zahlmöglichkeiten besitzen den Vorteil, dass das Geld binnen eines gewissen Zeitraums zurücküberwiesen werden kann. Kauft beispielsweise ein Interessent eine Luxusuhr bei einem Internethändler und bezahlt diese via Kreditkarte und PayPal, erhält die Uhr jedoch nie, kann ein späterer Streitfall dafür sorgen, dass der gesamte Betrag zurückerstattet wird. Da Überweisungen vor allem im Internet nur auf sicheren Websites tatsächlich geschützt sind, sollte der Interessent zudem darauf achten, dass es sich um eine HTTPS-Verbindung handelt. Das Kürzel HTTPS steht bei der Internet-URL an erster Stelle und garantiert, dass die Daten verschlüsselt übertragen werden. Seriöse Anbieter ermöglichen immer einen verschlüsselten Datenaustausch zwischen Händler und Käufer, wodurch Kreditkarten- oder PayPal-Betrüge verhindert werden. 

Auf seriöse Anbieter achten 

Da das Internet ein riesiger Marktplatz für jeden Anbieter von Waren ist, können auch Fälscher ihre Produkte ohne Probleme anbieten. Aus diesem Grund sollten Interessenten an Luxusuhren immer darauf achten, nur bei seriösen Anbietern einzukaufen. Seriöse Händler bieten nicht nur mehrere, gesicherte Zahloptionen sowie Bilder zu den Uhren, sondern listen auf ihrer Website auch Siegel auf. Das Siegel darf jedoch nicht nur als reines Bild vorhanden sein, sondern muss sich auch anklicken lassen. Jeder Händler kann unterschiedliche Uhren zum Kauf anbieten, wodurch entweder Neuware oder gebrauchte Luxusuhren zu günstigen Preisen vorhanden sind. Zu den vertrauenswürdigen Händlern zählt unter anderem Chronoexpert.de

Möglichkeiten eines Umtausches berücksichtigen 

Viele Internethändler bieten zwar die Uhren zu günstigen Preisen an, verweigern jedoch ein Umtauschrecht. Gefällt die Uhr nicht, ist sie beschädigt, fehlen die Echtheitszertifikate oder handelt es sich schlichtweg um eine Fälschung, besitzt der Käufer auch im Internet ein Umtauschrecht. Jeder seriöse Händler stellt dieses Recht zur Verfügung, wodurch Umtausche jederzeit möglich sind. In diesem Fall muss der Käufer die Uhr zurückschicken und erhält den bezahlten Betrag zurück. Das Widerrufsrecht für Internetkäufe besitzt eine Frist von 14 Tagen. Die Rücksendung der Uhr muss keinen besonderen Grund besitzen, wodurch der Verkäufer die Uhr in diesem Zeitraum jederzeit zurücknehmen muss. Bei Mängeln gilt zudem die Gewährleistungsvorschrift. Ist die Uhr von Beginn mangelhaft, muss der Verkäufer die Kosten übernehmen. Bei später auftretenden Mängeln besteht allerdings ein Unterschied zwischen Privatmann und professionellem Händler. Der Privatmann kann für später auftretende Mängel nicht haftbar gemacht werden. Der Profi allerdings muss die Kosten für den Mangel übernehmen.

Ein Tipp von 55PLUS-magazin.net.


 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Mähren in der Tschechischen Republikplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2019