Heute ist Sonntag, der 19.05.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kontaktlinsen für ältere Menschen

Auch Senioren müssen auf Kontaktlinsen nicht verzichten.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Edith Spitzer / Haftschalen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kontaktlinsen für ältere Menschen

Wer über längere Zeit eine Brille getragen hat weiß, dass Kontaktlinsen oftmals für ein völlig neues Lebensgefühl sorgen können. Die Freiheit, ganz besonders die Bewegungsfreiheit, erscheint dem Träger als reines Glück. Zusätzlich gibt es keine Brille mehr, die herunterfallen und kaputt gehen kann. Kontaktlinsen ermöglichen es, scharf und uneingeschränkt sehen zu können, ohne das störende Brillengestellt in Kauf nehmen zu müssen. Doch sind Kontaktlinsen auch für ältere Menschen geeignet? Stellen Sie sich die Frage: Brille oder Kontaktlinse und finden Sie Antworten in unserem Ratgeber.

Im Alter verschlechtern sich die Augen - Können Sie trotzdem Kontaktlinsen tragen?

Ärzte nennen das Nachlassen der Sehkraft Presbyopie. Allgemein ist dieser Vorgang als Alterssichtigkeit bekannt. Es handelt sich hierbei um die Folgen der Verschlechterung der Augen. Durch das zunehmende Alter verlieren die Augenlinsen an Flexibilität und können sich daher nicht mehr so schnell auf unterschiedliche Distanzen scharf stellen. Während Kinder im Alter von ca. 5 Jahren noch sehr schnell scharf sehen können bis zu einem Abstand von minimal 8 cm, ist es bei Menschen im Alter von 45 Jahren schon deutlich schwieriger. Hier funktioniert das Scharfsehen nur noch bis minimal 35 cm Abstand. Bereits ab dem 50. Lebensjahr kann es schwer werden, eine Zeitung oder ein Buch in normalem Abstand zu lesen. Trotzdem ist es kein Problem, Kontaktlinsen zu tragen, um diese Sehschwächen auszugleichen. Günstige Kontaktlinsen gibt es beispielsweise bei MISTER SPEX. Dort finden Sie eine große Auswahl hochwertiger Linsen, die Sie zusammen mit Pflegemitteln und weiterem Zubehör zu sehr guten Konditionen über das Internet bestellen können.

Welche Kontaktlinsen sind für Senioren geeignet?

Es gibt inzwischen eine sehr große Auswahl an unterschiedlichen Varianten auf dem Markt. Kontaktlinsen können weit oder starr, für Kurzsichtige oder Weitsichtige gefertigt werden. Die Lösung für Senioren sind multifokale oder bifokale Kontaktlinsen. Diese allgemein auch als Mehrstärkenlinsen bekannten Sehhilfen können sowohl als weiche, als auch harte Variante bestellt werden. Damit werden Lesebrillen in den Ruhestand versetzt. Mit einer solchen Kontaktlinse können Sie sowohl weit, als auch nah sehr gut sehen. Zeitung lesen, die Natur betrachten und vieles mehr ist wieder ohne Brille möglich.

Das Auge muss zunächst lernen, wie man das Bild in der Linse scharf stellt und fokussiert. Der unscharfe Bereich wird dadurch ausgeblendet. Sollten Sie vorher schon Kontaktlinsen getragen haben, ist der Umstieg auf Mehrstärkenlinsen in der Regel kein Problem. Wichtig ist, dass Sie die Linsen auch im Alter noch korrekt einsetzen können. Zittrige Hände können hier zu Schwierigkeiten führen. Um ganz sicher zu gehen, ob multifokale Linsen für Sie in Frage kommen, sollten Sie hierzu einen Termin bei Ihrem Augenarzt vereinbaren. Dieser kann Ihnen innerhalb kurzer Zeit sagen, welche Lösung die beste für Sie ist.

Ein Gesundheitstipp von 55PLUS-magazin.net.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Mai 2019