Heute ist Sonntag, der 24.10.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

10 Tipps zur Vorbereitung auf die Darmspiegelung

Was gilt es bei der Vorbereitung auf eine Darmspiegelung zu beachten? Wir beantworten häufige Fragen zur Koloskopie.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
anatomy 160524

Vorbereitung auf die Darmspiegelung: 10 nützliche Tipps

Sie haben einen Termin für die Darmspiegelung? Erfahren Sie, wie Sie sich auf eine Koloskopie vorbereiten und die Untersuchung angenehmer machen können.

Tipp 1: Haben Sie keine Angst vor der Darmspiegelung

Die Darmspiegelung (Koloskopie) ist eine zuverlässige Methode, um Darmkrebs frühzeitig zu erkennen. Sie wird bei Männern ab dem 50. Lebensjahr und bei Frauen ab dem 55. Lebensjahr empfohlen. So wichtig die Koloskopie aber ist, viele Menschen fürchten sich vor der Untersuchung, bei der der Gastroenterologe einen dünnen Schlauch über den Anus einführt. Zugegeben: Es gibt sicher Schöneres im Leben. Aber die Darmspiegelung dauert in der Regel nur 20 bis 30 Minuten und Sie können auf Wunsch eine leichte Sedierung erhalten. Zudem sind die Untersuchungsgeräte mittlerweile sehr klein und verursachen keine Beschwerden. Ihr behandelnder Arzt gibt Ihnen vorher weitere Infos zur Darmspiegelung (Koloskopie): Ablauf und Nachsorge werden dabei meist ebenso erklärt, wie Punkte, die Sie zur Vorbereitung der Koloskopie beachten müssen.

Tipp 2: Weisen Sie den Arzt auf Medikamente hin

Informieren Sie Ihren behandelnden Arzt, wenn Sie regelmäßig Arzneimittel einnehmen. Blutverdünner und Gerinnungshemmer müssen unter Umständen vor der Untersuchung abgesetzt werden. Dies dürfen Sie aber keineswegs in Eigenregie machen. Genaue Anweisungen bezüglich der Einnahme von Medikamenten bekommen Sie von Ihrem Hausarzt oder Gastroenterologen.

Tipp 3: Essen Sie keine Kerne vor der Koloskopie

Zur optimalen Vorbereitung auf die Darmreinigung empfehlen Ärzte, schon 5 Tage vor dem Termin auf Lebensmittel zu verzichten, die Kerne enthalten. Dazu gehören beispielsweise Weintrauben, Kiwi, Tomaten und Gurken. Trotz der Einnahme von Abführmitteln können sich die kleinen Körnchen im Darm festsetzen und die empfindlichen Instrumente des Arztes (Endoskop) bei der Untersuchung verstopfen.

Tipp 4: Verzichten Sie zur Koloskopie-Vorbereitung auf „Ballast“

Ab dem 4. Tag vor der Darmspiegelung sollten Sie zur Vorbereitung sehr ballaststoffreiche Speisen (wie Müsli oder Vollkornbrot) von Ihrem Speiseplan streichen. Auch von stark quellenden Lebensmitteln, zum Beispiel Leinsamen oder Flohsamen, ist abzuraten. Diese sind schwerer verdaulich und können die Darmreinigung, die Sie vor dem Termin durchführen müssen, beeinträchtigen. Lebensmittel wie Kohlsorten gehören aufgrund ihrer blähenden Eigenschaften ebenfalls nicht zu den optimalen Speisen vor einer Koloskopie. Besser geeignet sind leicht verdauliche, wenig blähende Lebensmittel wie Reis, Kartoffelpüree oder mageres Rindfleisch.

Tipp 5: Machen Sie Abführmittel schmackhaft

Grundvoraussetzung für den Erfolg einer Darmspiegelung ist ein sauberer Darm. Denn je sauberer er ist, desto besser kann der Arzt Auffälligkeiten erkennen. Stuhl- und Nahrungsreste schränken die Sicht und damit auch die Fähigkeit zur Beurteilung ein. Aus diesem Grund müssen Sie am Vorabend eine Abführlösung trinken. Falls Ihnen diese gar nicht schmeckt, lutschen Sie vor dem Trinken am besten an einer Scheibe Orange oder Zitrone. Vielen Patienten hilft es zudem, das Getränk vorher kalt zu stellen. Darüber hinaus können fast alle Abführmittel mit klaren Säften gemischt werden. Informieren Sie sich diesbezüglich bei Ihrem Arzt oder Apotheker.

Tipp 6: Machen Sie den „Zeitungstest“

Während der Vorbereitung auf die Darmreinigung sollten Sie nur klare Flüssigkeiten trinken, da dunklere (wie Cola) auf die Darminnenwände abfärben können. Aber nicht immer ist das so eindeutig wie bei Cola. Welche Getränke sollten Sie besser nicht trinken? Hierbei gilt folgende Faustregel: Wenn Sie das gefüllte Glas auf eine Zeitung stellen, müssen die Buchstaben noch lesbar sein. Bei Orangensaft ist dies beispielsweise nicht möglich, er ist somit tabu. Erlaubt sind stattdessen Wasser, Tee (nicht zu stark), klare Brühen und helle Limonaden.

Tipp 7: So bekämpfen Sie den Heißhunger

Zur Vorbereitung auf die Koloskopie sollten Sie am Vortag meist nur noch ein kleines Frühstück zu sich nehmen; ab Mittag sind gar keine festen Mahlzeiten mehr erlaubt. Oft dauert es daher nicht lange, bis sich der knurrende Magen bemerkbar macht. Dagegen hilft in erster Linie – viel trinken. Das sorgt für eine gewisse Sättigung. Auch Ablenkung (zum Beispiel einen Spaziergang machen oder einen Film schauen) ist eine gute Idee, damit die Gedanken nicht ständig um leckere Speisen kreisen.

Die gute Nachricht: Meist dürfen Sie nach der Koloskopie, wenn Sie vollständig wach sind, bereits wieder ohne Einschränkungen essen und trinken. Es empfiehlt sich jedoch, den Verdauungstrakt zunächst etwas zu schonen und mit leichter, fettarmer Kost zu beginnen.

Tipp 8: Planen Sie genügend Zeit ein

Oftmals dauert der Termin beim Gastroenterologen etwas länger als angesetzt. Ist der Darm nicht ausreichend gereinigt, muss der Arzt unter Umständen weitere Abführmaßnahmen einleiten, was die Entlassung verzögert.

Nach der Untersuchung sollten Sie es ebenfalls ruhig angehen lassen und wichtige Termine verschieben. Es kann unter Umständen ein paar Tage dauern, bis sich Ihre Verdauung wieder vollständig normalisiert hat.

Tipp 9: Lassen Sie sich von einer Begleitperson abholen

Bei Ihrer Vorbereitung auf die Darmspiegelung müssen Sie zudem beachten, dass Sie rechtzeitig einen Familienangehörigen oder Bekannten fragen, ob er Sie nach der Untersuchung abholen kann. Wenn Sie ein Beruhigungsmittel erhalten haben, dürfen Sie weder mit dem Auto noch dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Hat niemand aus Ihrem Umfeld Zeit, müssen Sie ansonsten ein Taxi rufen.

Tipp 10: Nehmen Sie warme Kleidung mit

Bei einer Darmspiegelung ist grundsätzlich keine spezielle Kleidung notwendig. Da der Körper durch das Abführen und die Prozedur der Untersuchung geschwächt ist, frieren jedoch viele Patienten. Ziehen Sie sich daher am besten warm an und bringen Sie dicke Socken sowie Ersatzunterwäsche mit. Die meisten Ärzte bitten Patienten auch, ein großes Handtuch mitzubringen, dass als Auflage oder zum Zudecken genutzt werden kann.

1 Gastro Praxis Celle: Darmspiegelung (Hohe Koloskopie/Ileokoloskopie) in unserer gastroenterologisch-endoskopischen Schwerpunktpraxis in Celle. URL: https://www.gastropraxis-celle.de/leistungsspektrum/endoskopie/darmspiegelung/ (11.08.2021).

Ein 55PLUS-Gesundheitstipp.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kurbad Zdravilišče Radenci, Slowenienplay
3:02
Terme Dobrna, Slowenienplay
4:16
Thermana Laško, Slowenienplay
4:18
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos