Heute ist Mittwoch, der 18.09.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Blunzn-Mohn-Terrine

Eine Waldviertler Vorspeisen Spezialität
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Blunzn-Mohn-Terrine
ist eine Spezialität von Monika Huber-Riedler, der hochdekorierten Köchin und Wirtin vom Wirtshaus im Demutsgraben bei Zwettl im niederösterreichischen Waldviertel.

Zutaten:

Terrine:
1/16 l Obers
1/2 Zwiebel, klein gewürfelt
1/2 kg Blutwurst, grob würfelig geschnitten
200 g Graumohn gerieben
3 Blatt Gelatine
Salz, Pfeffer, Majoran

Kraut:
40 g Zucker, karamellisiert
kleiner Krautkopf geschnitten
Salz, Pfeffer, Essig und Öl

Zubereitung:

Blunz-Mohn-Terrine Pfannenrühren / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDen Zwiebel in einer Pfanne mit ein wenig Pflanzenöl glasig anrösten und danach die Blutwurst und den Mohn beigeben. Umrühren und dabei die Blutwurst zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Das Obers untergießen und die eingeweichte Gelatine einrühren.

Die Masse in eine mit Folie ausgelegte Form gießen und ungefähr 2 bis 3 Stunden kalt stellen.

Blunz-Mohn-Terrine Kraut marinieren / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZwischenzeitlich das Kraut schneiden. Für die Marinade den Zucker karamellisieren lassen. Achtung, der Zucker brennt schnell an! Mit Zwickl Bier und Essig ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ein wenig einkochen und danach erkalten lassen. Das Kraut damit unter Beigabe von Öl (am besten dazu schmeckt Sonnenblumenöl) marinieren.

Die erkaltete Blunz-Mohn-Terrine aus der Form stülpen, aufschneiden und mit dem marinierten Kraut anrichten.

Lesen Sie auch:


Ein Kochtipp von Hans Varga.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kulmer-Muschelvariationenplay
3:16
Raviolo aperto mit Radicchio und Scamorza affumicataplay
5:21
Lachsforellenroulade mit Speck und Paprika - mit Videoplay
8:40
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand September 2019