Heute ist Mittwoch, der 23.01.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Spargel aus Eferding, Oberösterreich

Königliches Gemüse aus dem Eferdinger Becken.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
55PLUS Medien / Spargelstechen
 

Spargelhof

Josef und Maika Berner
A-4070 Eferding, Pupping 17
Tel.: +43-7272-207
www.bernerpupping.at

Anreise:  Map Start Map Ende

Das Eferdinger Becken gilt seit jeher als die Gemüsekammer Oberösterreichs. Nahe der Donau gelegen bringen die schweren, nährstoffreichen Böden beste Gemüsequalitäten hervor. So gedeihen in dieser Erde auch überaus geschmackvolle Spargel, die weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt und beliebt sind.
 

Spargelanbau


55PLUS Medien / Beppo Berner im Spargelfeld / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAm Spargelhof von Josef und Maika Berner wird das königliche Gemüse seit rund 10 Jahren kultiviert. Und das in Bioqualität. Die Spargelernte erfolgt heutzutage von Anfang April bis am 24. Juni, dem traditionellen Johannitag. Die Berners produzieren weißen und grünen Spargel.

Die Pflege der Spargelfelder ist aufwändig, die Ernte selbst mühevoll. Für den weißen Spargel werden bereits im März die typischen Dämme aufgeschüttet, in deren lockerer aber dennoch stabiler Erde die Triebe aus den Wurzelstöcken an die Oberfläche wachsen. Optimal wächst der weiße Spargel bei rund 20 Grad Erdwärme. Die Spargelbauern regulieren die Temperatur der Dämme durch das Abdecken mit weißer oder schwarzer Folie und gewährleisten damit eine gleichmäßige Produktion.
 

Spargelernte


55PLUS Medien / Spargelstechmesser / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNachdem die Spitzen des weißen Spargels die Erde durchbrechen, werden diese mit der Hand ausgegraben und mit einem speziellen Spargelstechmesser abgeschnitten bzw. gestochen. Diese Arbeit ist mühsam und muss mit sehr viel Gefühl gemacht werden, um nicht die umliegenden, schwächeren Triebe oder gar den Wurzelstock selbst zu verletzen. Nachdem der Spargel gestochen ist, wird das Erdloch wieder verschlossen und der Damm mit der Folie zugedeckt.

55PLUS Medien / Gruener Spargel am Feld / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGrüner Spargel wächst oberirdisch heran, nicht in einem schützenden Damm. Der Spargelbauer hat daher bei der Produktion weniger Aufwand, dafür ist aber wieder das Risiko höher, weil die zarten Gewächse dem Wetter voll ausgesetzt sind.
 

Eiswasser und Sortiermaschine


55PLUS Medien / Spargelsortierung / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach der Ernte am Feld wird der Spargel umgehend in den Hof gebracht und nach einer groben Vorwäsche für zirka 30 Minuten in ein Kaltwasserbecken getaucht. Das 2 Grad kalte Wasser stoppt die biologischen Aktivitäten des Spargels, der sich in warmer Umgebung relativ rasch verfärben und zudem verholzen würde. Sehr gut gekühlt bleibt er hingegen mehrere Tage frisch. Aus dem Eiswasser kommt der Spargel in die Hightech-Sortiermaschine, die den Spargel beschneidet und der Stärke nach exakt sortiert. Weißer Spargel kommt in einer Länge von 22 cm, grüner Spargel in einer Länge von 24 cm in den Verkauf.

55PLUS Medien / Weisser Spargel am Feld / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDen Spargel kann man direkt am Spargelhof Berner kaufen und zu Hause zubereiten oder in einem der umliegenden Gasthäuser, wie der Brummeier´s Kepler Stuben, genießen.

Ein Genusstipp von 55PLUS-magazin in Kooperation mit BOEG Beste Österreichische Gastlichkeit.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Finkensteiner Nudelfabrik am Faaker See, Kärntenplay
3:29
Sekt - ein vollendeter Genussplay
4:15
Olivenöl aus Istrien, Kroatienplay
3:50
Richtig Grillenplay
5:05
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2019