Heute ist Sonntag, der 24.03.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Best of Berner Oberland

Von Bern bis zum Top of Europe - das Beste des Berner Oberlandes.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bern, Schweiz - Blick auf Münster / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Best of Berner Oberland

Bern, die Hauptstadt unseres Nachbars Schweiz und UNESCO-Welterbe, ist ein Kleinod der besonderen Art.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bern, Schweiz - Kramgasse / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Charme Berns manifestiert sich in den vielen architektonischen Details. Nicht nur die sechs Kilometer langen Laubengänge, die sich durch die City ziehen, auch die vielen Brunnen sind es wert, entdeckt zu werden. Eine Besonderheit sind die Kellergeschäfte, im Mittelalter dienten sie als Vorratskeller.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bern, Schweiz - Parlament / Zum Vergrößern auf das Bild klickenGenießen Sie die kleinen Geschäfte und schlendern Sie durch Bern zum Markplatz. Die Berner lieben Märkte, daher finden Sie sicher einen, der von den Früchten der Erde bis zum Souvenir eine große Palette an Produkten bietet. Vorbei an den Ständen und den Schachspielern ließen wir uns von den Wasserspielen vor dem Parlament überraschen. Einen tollen Blick auf die Stadt erhielten wir von der Plattform vor dem Parlament: Der Aarebogen und Bern lagen uns zu Füßen.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bern, Schweiz - Uhrturm / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin absolutes Muss ist der Aufstieg auf den Zygloggen, dem Zeitglockenturm. Der das Stadtbild prägende Uhrturm zeigt das noch im Original bestehende Uhrwerk. Eine Rarität, die sehenswert ist - Bären und Narr zeigen jede Stunde ihr Spiel.

Kultur

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bern, Schweiz - Einsteinhaus_Leben in Bern / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWas haben Albert Einstein und Paul Klee gemeinsam? Sie lebten in Bern. Einstein entdeckte hier sogar seine Relativitätstheorie. Sein Wohnhaus in der Kramgasse 49 ist sehenswert. Direktor Ott führt auch für Laien verständlich durch die interessante Ausstellung, die einen Eindruck über die Lebensweise Albert Einsteins zwischen 1903 bis 1905 gibt.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bern, Schweiz - Paul Klee / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Welle des Zentrums Paul Klee am Stadtrand ist von einzigartiger Architektur. Seit dem Juni 2005 schmiegen sich die drei Bögen vom Architekten Renzo Piano gekonnt in die Landschaft. Klare Linien und Formen, wie sie auch Paul Klee (1879-1940) mit seinen Arbeiten dem Publikum näher gebracht hat.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bern, Schweiz - Bärengehege / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVorbei an dem seit 2009 neu errichteten BärenPark und der Bärenfamilie, dem Wappentier der Berner, geht's über die Brücke in das UNESCO-Welterbe Berner Altstadt und zur Stärkung in das Restaurant Kornhauskeller. Einzigartig mit seinen markanten Münger-Fresken hat der Kornhauskeller eine interessante Geschichte.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Interlaken, Schweiz - Funky-Chocolate_Kakaobohne / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Interlaken

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Interlaken, Schweiz - Funky-Chocolate_Selbermachen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVon Bern fuhren wir mit der Bahn - was sonst in der Schweiz mit ihrem außergewöhnlich ausgebauten Bahnnetz - nach Interlaken, wo die Fahrt zum "Top of Europe" vorgesehen war. Doch vorher wollten wir unbedingt dem Geheimnis der Schokolade auf dem Grund gehen. Und dies im Funky Chocolate Club in Interlakens City.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Interlaken, Schweiz - Funky-Chocolate_Schokolade / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUnter fachkundiger Führung machten wir uns an die Herstellung der Schokolade. Natürlich Bitterschokolade, nein Milchschokolade - ein jeder wollte seine Lieblingsschokolade herstellen. Nach einer kurzen Einführung von der Schokobohne über die Ernte bis zur Verschiffung nach Europa, versuchten wir unser Glück. Bald waren wir ehrgeizig dabei, die flüssige Köstlichkeit in die vorbereiteten Vorlagen zu füllen. Mit Chili, Nüssen, Reispuffer, Fruchtstücken und weißer Schokolade verziert, zeigten wir ganz Stolz unsere Kreationen. Ein Spaß für alle!

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Top of Europe, Schweiz / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Top of Europe

Der Nebel hing tief im Tal. Trotzdem fuhren wir mit der Jungfraubahn von Interlaken über Lauterbrunnen zum Kleinen Scheidegg. Nebel so dicht, dass das Dreigestirn Mönch, Eiger, Jungfrau nur zu ahnen ist. Die letzte Strecke vom Kleinen Scheidegg zum Top of Europe begann im Nebel.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Top of Europe, Schweiz - Bahn / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDoch schon bei der letzten Station im Tunnel - Eigergletscher - riss die Wolkenwand auf und die Sonne kam zum Vorschein. Ganz oben empfing uns blauer Himmel und Sonnenschein. Der Ausblick von der Aussichtsplattform ließ uns die Düsterkeit des Tals vergessen. Welch ein Blick auf das Bergmassiv und den Aletschgletscher! Man konnte nur stehen und das Wunder der Natur bestaunen!

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Top of Europ, Schweiz -Schneekugel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Rundgang in der Alpine Sensation und im Eispalast ergänzte den Ausflug zum Top of Europe. Nach so vielen Eindrücken war eine Stärkung im Restaurant Crystal unter der Leitung des Österreichers Martin Soche dringend geboten.

Bei der Rückfahrt erlebten wir eine Winterlandschaft, die im April nicht wirklich zu erwarten war. Die Fahrt mit der Zahnradbahn von der Kleinen Scheidegg nach Grindelwald wurde zum besonderen Erlebnis!
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Top of Europe, Schweiz - Rückseite / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Jungfraujoch
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Top of Europe, Schweiz - Bergblick / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Top of Europe
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Top of Europe, Schweiz - Aletschgletscher / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Aletschgletscher

Hoteltipps:

Hotel Best Western Bern****
www.hotelbern.ch

Das 4-Sterne-Haus liegt mitten im Zentrum Berns, wenige Minuten von der Fußgängerzone und dem Bahnhof entfernt. Das Hotel Best Western Bern mit seiner Jugendstilfassade hat die Zimmer renoviert und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die ein verwöhnter Citytramper gewohnt ist.

Hotel du Nord****
www.hotel-dunord.ch

Auch dieses 4-Sterne-Hotel liegt neben dem Park, wenige Minuten vom Zentrum entfernt. Ein traditionelles Haus mit Charme.

Die Zeit in der Schweiz ging wieder mal viel zu schnell vorbei! Die Eidgenossenschaft bietet eine abwechslungsreiche Natur und immer Überraschendes. Entdecken auch Sie die Vielfalt der Schweiz - im Zentrum Europas.

Nähere Informationen:
www.MySwitzerland.com

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

Anreise: mit Swiss International Air Lines (www.swiss.com) nach Zürich
Reisen innerhalb der Schweiz: mit Swiss Travel System (www.swisstravelsystem.ch)

Die besten Angebote jetzt auf MySwitzerland.com oder
direkt buchen über 00800 100 200 30 (kostenlos)*

* Montag - Freitag von 08.00 - 19.00 Uhr, lokale Gebühren können anfallen

Sehen und lesen Sie auch:

 

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2019