Heute ist Mittwoch, der 17.04.2024 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Berlin-Pankow in der DDR

Der Berliner Stadtteil Pankow war das Machtzentrum des DDR-Regimes und die elitäre Wohngegend der politischen Elite der SED.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Schönhausen Berlin-Pankow - Impressionen

Pankow - Wohnsitz der Politelite

Viele hochrangige Parteifunktionäre der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED), einschließlich der Staats- und Regierungschefs, hatten ihre Privatwohnungen in Pankow. Das Gebiet war bekannt für seine alten, prunkvollen Industriellen-Villen und Landschaftsgärten, die, nach der Enteignung der ursprünglichen Besitzer, den führenden Persönlichkeiten der DDR fortan als Wohnsitz dienten. In Pankow wohnen zu dürfen war auch eine Anerkennung für besondere Treue und Verdienste um die Partei. Die geballte Präsenz dieser politischen DDR Elite brachte Pankow nicht nur eine innerstaatliche Exklusivität, sondern machte es zum Zentrum der Staatsmacht.

Schönhausen Berlin-Pankow - Impressionen

Das Viertel am Majakowskiring

Die Besonderheit Pankows war der Majakowskiring, eine feudale Wohngegend, in der viele Mitglieder - auch der erweiterten - SED-Führungsschicht private Prachthäuser bewohnten. Dieses Viertel wurde, ausgehend von den russischen Besatzungssoldaten, oft als „Städtchen“ bezeichnet und war, wie so vieles im ehemaligen Arbeiter- und Bauernstaat ein Sinnbild für die klare Abgrenzung der politischen Elite von der restlichen Bevölkerung. Die enormen Sicherheitsvorkehrungen und die Exklusivität dieses Quasi-Sperrgebietes spiegelten die Hierarchien und die ungleich verteilten Privilegien innerhalb der DDR-Gesellschaft eindrucksvoll wider, für die nicht Leistung sondern bloß unbedingter Parteigehorsam zählten.

Schloss Schönhausen in Berlin-Pankow

Schloss Schönhausen

Ein wichtiges Symbol des Machtanspruchs des DDR-Regimes war das preußische Schloss Schönhausen, das nicht nur Wilhelm Pieck und Walter Ulbricht als Amtssitz diente, sondern auch als protziges Repräsentationsobjekt der DDR-Regierung. Hier und im benachbarten Gästehaus wurden zahlreiche internationale Staatsgäste empfangen und einquartiert, sowie besondere politische Veranstaltungen und hochrangige, diplomatische Begegnungen inszeniert. Die medienwirksame Nutzung von Schloss Schönhausen unterstrich die zentrale Rolle Pankows im politischen und gesellschaftlichen Leben der DDR.

Schautafel Gästehaus-Berlin Pankow

Kultur und Regimekritik

Das flächenmäßig große Pankow war aber nichtsdestotrotz auch ein kulturelles Zentrum. Mit Theatern, Klubs und anderen Einrichtungen trug dieser Berliner Bezirk zur kulturellen Vielfalt (Ost)Berlins bei. Die Anwesenheit von Künstlern und Schriftstellern, die teils auch kritische Positionen gegenüber dem Regime einnahmen, sorgte mitunter für ein sehr spannungsgeladenes, letztlich aber auch kreatives Umfeld.

Kultur in Berlin-Pankow
Mauerreste in Berlin-Pankow

Berlin-Pankow war in der DDR das Symbol für Macht und Privilegien, das die weit auseinander klaffenden, sozialen und politischen Unterschiede innerhalb der DDR-Gesellschaft augenscheinlich widerspiegelte. Zugleich war Pankow aber auch ein Stadtteil von kultureller Bedeutung, der das vielschichtige Bild Berlins während der deutschen Teilung gut zum Ausdruck brachte. Noch heute ist das Flair Pankows ungebrochen. Elitäre Wohnstraßen, Szenegastronomien und Kultureinrichtungen bestimmen das Bild dieses Berliner Stadtteils. Und das Schöne daran: heute kann man sich frei und ungehindert bewegen.

AF (ALTERSFREUDEN Medien & Film Production)

Berlin-Pankow - Impressionen
Berlin-Pankow - Impressionen

Lesen Sie auch: Lesen Sie in zu 35 Jahre Mauerfall:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
35 Jahre Mauerfall: Mödlareuth, das Kleine BerlinGrenzmuseum Mödlareuth - Wachturm
Sinnbild des Kalten Krieges war das geteilte Berlin, in dem Familien für Jahrzehnte willkürlich auseinander gerissen wurden. An der bayrisch-thüringenschen Grenze gab es Gleiches im Kleinstformat. Mödlareuth.
35 Jahre Mauerfall: Leipzig, die Friedliche RevolutionLeipzig - Hinweis bei Nikolaikirche
Wie keine andere Stadt der ehemaligen DDR ist das sächsische Leipzig der Inbegriff des friedlichen Aufbegehrens gegen die Unterdrückung durch das SED Regime. Die Wiege der deutschen Buchkultur trug somit maßgeblich zum Fall der Berliner Mauer bei.
35 Jahre Mauerfall: Berlin, Schicksalsjahre einer MetropoleBerlin - Brandenburger Tor
Berlin, die kosmopolitische Metropole der Weimarer Republik, versank im Zweiten Weltkrieg in Schutt und Asche, wurde danach zerrissen und erstrahlt heute wieder in neuem Glanz.
35 Jahre Mauerfall: Ein Rückblick auf Deutschlands Weg zur WiedervereinigungBerliner Mauer - Checkpoint Charlie
Vor 35 Jahren, im November 1989, fiel die Berliner Mauer und ebnete den Weg für die Wiedervereinigung Deutschlands. Nach dem Horror des Zweiten Weltkrieges und dem Wahnsinn des anschließenden Kalten Krieges waren Deutschland und die Welt bereit für einen Neubeginn.
House of Strauss - Casino Zögernitz - Wiener WalzerträumeWien, Österreich - House of Strauss_Johann Strauss
Wiener Walzer und die geniale Musikerfamilie Strauss. Die Superstars des kaiserlichen Wiens depütierten im Casino Zögernitz in Döbling.
Schloss Schönhausen in Berlin-PankowEingangsbereich Schloss Schönhausen
Schloss Schönhausen in Berlin-Pankow war über die Jahrhunderte Jagdschloss und Sommerresidenz der Preußenkönige, später Prestigeobjekt des DDR Regimes. Heute ist es ein Museum und touristischer Hotspot.
Tartu, Estland - Kulturhauptstadt 2024Tartu, Estland - Museumsareal
Tartu 2024: Wo Wissenschaft auf Kultur trifft
Stille Nacht Advent im Salzburger LandAdventmarkt am Domplatz in Salzburg
Eine Adventreise auf den Spuren des berühmtesten Liedes der Welt.
Goslar - Historisches Juwel mitten im HarzKaiserpfalz in Goslar
Goslar ist einer der geschichtsträchtigsten Orte Deutschlands. Die imposante Kaiserpfalz, das Erzbergwerk Rammelsberg und die Oberharzer Wasserwirtschaft zeugen noch heute von ihrer einstigen Bedeutung.
Das Gartenreich Dessau-Wörlitz - Erster englischer LandschaftsgartenGartenreich Dessau-Wörlitz Impression
Die zeitlose Schönheit dieses UNESCO-Weltkulturerbes ist für alle, die Geschichte, Natur und klassische Ästhetik lieben, ein Muss.
» Alle Einträge der Kategorie Städtereisen »
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand April 2024