Heute ist Montag, der 09.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Fasnacht am Bodensee

Tradition, Brauchtum und Vergnügen zur "fünften" Jahreszeit.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
© Narrenzunft Tettnang / Hopfennarr und rote Spinne vereint

Fasnacht am Bodensee

In den vier Ländern der Bodenseeregion – Deutschland, Österreich, Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein – wird ab Mitte Februar bei zahlreichen Umzügen durch mittelalterliche Gassen die Fasnacht gefeiert, wo bei traditionsreiche Masken und Gewänder und verrückte moderne Kostüme bestaunt werden können. Groß und Klein machen sich auf, die Wintergeister mit allen Kräften zu vergraulen.

Woanders gibt es Karneval und Fasching – am Bodensee gibt es die Fasnacht, auch Fasnet genannt, und Sie werden kaum eine andere Region finden, wo mit so viel Inbrunst und Liebe Jahrhunderte altes Brauchtum jedes Jahr aufs Neue zum Leben erweckt wird. Nicht nur für Einheimische ist es der Höhepunkt des Jahres, wenn die Narrenzünfte zusammenkommen und zu festlichen Bällen und lebenslustigen Umzügen laden.

Narrentreiben zum Mitfeiern

© GZH Friedrichshafen / GZH Fernsehfasnet 2012 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn Friedrichshafen heißt es „Leinen los und volle Kraft voraus“, wenn der SWR die närrische Sendung „Bütt an Bord- Narrenschiff ahoi!“ präsentiert. Die bunten Kostüme der Narrenzunft Seegockel können beim Häfler Fasnetsumzug bewundert werden.

Höhepunkt des närrischen Treibens in Tettnang ist der "Gumpige Donnerstag" mit der "Weiberfasnet" und der Fasnetdienstag mit dem jährlichen Fasnetsumzug. Tausende von Narren bevölkern die Hopfenstadt, wenn die typischen Tettnanger Masken wie "Hopfennarr", "Rote Spinne" sowie "Gätterlet" und "Gickeler" durch die Straßen ziehen. Mit der Großen Freinacht und dem Wecken des Hopfennarrs sowie mit dem großen Narrensprung Oberschwaben-Allgäu endet die Schwäbisch-Alemannische Fasnet.

© Kur und Touristik Überlingen / Hänsele in Überlingen, Deutschland / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEine Woche später folgen dann Schlag auf Schlag weitere beliebte Höhepunkte der fünften Jahreszeit. In Konstanz sind es nach dem Butzenlauf vor allem die Feiern am „Schmotzigen Dunschtig“ (dem Schmutzigen Donnerstag) und der große Abschlussumzug, die Feier- und Schaulustige aus Nah und Fern in die Konzilstadt locken. Nicht verpassen sollte man auch den „Hemdglonker“, bei dem alle Freunde der Straßenfasnacht in weißen Nachthemden und Schlafmützen durch die Gassen ziehen.

Weit über die regionalen Grenzen bekannt ist auch das Stockacher Narrengericht, bei dem die Vorgeladenen humorvoll für ihre Schwächen und Torheiten zur Rechenschaft gezogen werden. Beim Hänsele Juck in Überlingen hingegen jucken – also springen – die Hänsele durchs Franziskanertor, bevor das bunte Fasnachtstreiben die Gassen füllt.

Auf der anderen Seite des Sees wird in St. Gallen mit der Aaguggete in den frühen Morgenstunden die Fasnacht eingeläutet, welcher mit dem großen Fasnachtsumzug ihren Höhepunkt findet.

© Liechtenstein Marketing / Fasnacht in Liechtenstein / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUnd in Liechtenstein spielen beim Monsterkonzert Schaan zahlreiche Guggenmusiker auf und stimmen die Straßenfasnacht an, bei der wahrscheinlich der ein oder andere bis zum Fasnachtsumzug am folgenden Tag durchfeiern wird. Aber auch in vielen kleineren Ortschaften rund um den Bodensee finden traditionelles Narrenbaumsetzen, gesellige Umzüge und Brauchtumsvorführungen statt.

Nähere Informationen:
www.bodensee.eu
www.bodensee-winter.eu

Ein Karnevalstipp von Edith Spitzer.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos