Heute ist Dienstag, der 30.11.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kleine Tarockecke zum Großtarock Modern Wiener Art (27)

Tipps zum Großtarock Modern Wiener Art von Kurt Doleysch.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Grosstarockbuch / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Tipp der Woche: Grosstarock
Der ‘Schmiererkontra’. Was ist denn das? Es ist erst einmal ein Unding, aber was ist damit gemeint. Nun einer der Gegenspieler zum Alleinspieler hat nur maximal drei Tarock, aber ein Farbengemisch von Glatten und Figuren. Wie man schon weiß, ist dieser Spieler oft spielentscheidend mit der Zugabe der Farbkarten, also Glatte dem Alleinspieler und Figuren dem Partner. Ohne dass sein Partner zur Spielansage des Alleinspielers außer gut etwas gemeldet hat, gibt der Schmierer kontra auf Spiel oder Absolut, je nach dem. Selbst wenn der Partner zuvor mitlizitiert hat, kann sein Blatt nicht beurteilt werden, es könnte ja eine forcierende Lizitation gewesen sein. Also ist von so einem ‘Schmiererkontra’ dringend abzuraten. Jedoch wenn der Partner einen Kontra gegeben hat, darf der Schmierer annehmen, dass dieser echt ist und kann mit Überzeugung Absolut dazu melden. Dazu muss man theoretisch ‘nur’ 5 Punkte bringen, es genügt also ein Pagat, ein Mond oder ein sicherer König.
 
Tipp der Woche: XXer Rufen
Da spielen manche schon jahrelang dieses Spiel. Immer wieder kann man beobachten, wie zu Beginn des Spieles (ausgenommen Pagat Ansagen oder Tarocksolo) lustig alle Farben durcheinander abgespielt werden. Da purzeln die Könige samt Anhang und man freut sich (selten), wenn einer einmal durchgeht. Nach dieser althergebrachten Weise spielen viele, weil sie es so gelernt haben. Da kommt einmal jemand in eine Runde hinein und spielt ganz anders. Tarock heisst das Spiel. Die Mauern werden eingerissen, die verhindern, dass man die Farben durchbringt. Statt die schön anzusehenden hohen Tarock bis zum Schluss aufzuheben, werden sie gespielt und diese Art erbringt leichter den Erfolg, als anfangs die Figuren der Farben zu verlieren.

Spieltage jeden Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr (auch an Feiertagen) im Café Goldengel, A-1030 Wien, Erdbergstrasse 27
Sie können das Café mit der U3 erreichen: Station Rochusmarkt, Ausgang Hainburgerstraße - Wassergasse bis Ecke Erdbergstraße.

Kontakt: Hans Kunz
Telefon: +43-(0)650-796 42 02
eMail: hans.kunz1@chello.at

Lesen Sie auch:

zurück

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos