Heute ist Samstag, der 07.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Biologiezentrum, Linz: Ausstellung Monster im Gemüseregal

Die Wandlung von der Wildpflanze zur Kulturpflanze zeigt das Biologiezentrum in dieser Sonderausstellung auf.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Biologiezentrum, Linz: Ausstellung Monster im Gemüseregal. Von der Wildpflanze zur Kulturpflanze

© OÖ Landesmuseen | Ernst Grilnberger / Biologiezentrum, Linz - Ausstellung Monster im Gemüseregal

Die Geschichte der heute alltäglichen Pflanzen, wie Paradeiser, Erdäpfel, Bohnen, Mais u.a. , beginnt mit der Entdeckung Amerikas und viele Pflanzen waren vor 500 Jahren bei uns noch völlig unbekannt.

© M. Pfosser / Biologiezentrum, Linz - Ausstellung Moster im Gemüseregal: Tomaten- Wildarten / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm Biologiezentrum werden die Entwicklung von den Wildpflanzen, deren Kultivierung und die schwerwiegenden Eingriffe der Menschen ausführlich erläutert. Bei den „Monstern“ handelt es sich um anfänglich unscheinbare Früchte, die durch Auslese und Züchtung Riesenfrüchte in allen erdenklichen Formen und Farben geworden sind.

© E. Stöger / Biologiezentrum, Linz - Ausstellung Monster im Gemüseregal: HIV-Mais / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAllerlei Züchtungen mit verschiedenen Methoden bis hin zur Gentechnik kann man anhand von Schautafeln und Fotos nachempfinden.

Die Sonderausstellung "Monster im Gemüseregal. Von der Wildpflanze zur Kulturpflanze" ist bis 9. Oktober 2011, Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr, Sonntag und Feiertag von 10:00 bis 17:00 Uhr, geöffnet.

Biologiezentrum Linz
A-4040 Linz, J.-W. Klein-Straße 73
Telefon: +43-732-75 97 33-0
eMail: bio-linz@landesmuseum.at
www.biologiezentrum.at

Anreise: Map Start Map Ende

Ein Kulturtipp der 55PLUS-Kunstexpertin Helga Högl.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos