Heute ist Samstag, der 15.05.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Rehkeule mit Maronen gefüllt

Ein herzhaftes Rezept von Weber-Stephen Grill Österreich.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Rehkeule mit Maronen gefüllt

Ein Rezept von Weber-Stephen Österreich

Zutaten:
1 Rehkeule, ohne Knochen (1 kg)

Für die Marinade:
5 Wacholderbeeren, zerdrückt
1 TL Majoran
2 cl Cognac
2 EL Rapsöl
1 EL roter Balsamico

Für die Füllung:
200 g Maronen
100 ml Portwein rot
400 g Hackfleisch
3 Schalotten
50 g Speckwürfel
100 g Weißbrot, altbacken
150 ml Milch
1 Ei
1 Eigelb
1 EL Petersilie, fein gehackt
Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran
1 EL Rapsöl

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Marinierzeit: 2 Stunden
Grillzeit: 60 Minuten
Grillmethode: indirekte Hitze (160 °C)
Kerntemperatur: 68°C
Schwierigkeit: mittel

© Weber-Stephen Österreich / Gefüllte Rehkeule / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Zubereitung der Rehkeule, gefüllt mit Maronen:
  1. Für die Marinade alle Zutaten miteinander verrühren. Die Keule von überflüssigen Sehnen und Häuten befreien und längs eine Tasche einschneiden und mit der Marinade einreiben. Abgedeckt in einer Schüssel oder einem Plastikbeutel 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  2. Für die Füllung den Portwein aufkochen und die Maronen 1 Stunde in dem heißen Portwein marinieren lassen. Das Brot in Würfel schneiden.
  3. Die Schalotten schälen und klein hacken. In einer Pfanne das Öl aufheizen und die Speckwürfel und Schalotten anschwitzen, mit der Milch ablöschen und aufkochen. Die heiße Flüssigkeit über die Brotwürfel gießen und eine Dreiviertelstunde ziehen lassen.
  4. Die Maronen aus dem Sud nehmen und grob hacken. Sämtliche Zutaten für die Füllung (Hackfleisch, Brot-Milchmischung, Petersilie, Maronen, Portwein, Cognac und Eier) miteinander vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Majoran abschmecken.
  5. Die Keule aus der Marinade nehmen und abtupfen. Innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung hineingeben, etwas aufrollen und mit Küchengarn (Metzgerknoten) binden. Die Keule in den Bratenkorb geben.
Zubereitung am Grill:
  • Den Grill vorbereiten für indirekte Hitze (160°C). Falls ein Holzkohlegrill (57er) verwendet wird, braucht man einen halben Anzündkamin mit durchgeglühten Briketts.
  • Den Bratenkorb mit der Keule indirekt im Grill platzieren und etwa 1 Stunde grillen bis die Kerntemperatur 68°C erreicht hat und die Keule eine goldbraune Farbe hat.
Guten Appetit wünscht
Weber-Stephen Österreich!
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Käsknöpfli mit Saurem Käseplay
4:59
Spargel richtig kochenplayRindfleisch mit Polentaplay
00:50
Gnocchi di Mele - Apfelgnocchi - mit Videoplay
6:12
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Mai 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos