Heute ist Mittwoch, der 18.09.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Karnevalstraditionen in Venedig, Rio de Janeiro, New Orleans ...

Karneval ist nicht gleich Karneval - die Traditionen um die närrische Zeit sind sehr verschieden.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© pixabay / Karnevalsequipment / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Karnevalstraditionen in Venedig, Rio, New Orleans...

Traditionell beginnt im Rheinland mit der Weiberfastnacht endlich der alljährliche Karneval. Bis zum 6. März/Aschermittwoch wird sich dann verkleidet, „gebützt“, auf Prunksitzungen amüsiert und Kamelle geworfen, was das Zeug hält. Derartige Feierrituale sind nicht nur in Deutschland ein Highlight, sondern locken weltweit tausende begeisterte Karnevalisten an.

Karneval in Venedig, Italien

© pixabay / Venedig, Italien - Maske / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie venezianischen Masken werden ab dem 23. Februar aufgesetzt. Die Verkleidung geht auf die alte Tradition zurück, in der zum Karneval ein Maskenball und zahlreiche Aufführungen in der Oper stattfanden. Zu diesem kulturellen Hochgenuss gesellten sich allerdings auch Bräuche, die weitaus weniger ansprechend waren wie zum Beispiel der Eierwurf: Die Männer entschieden über die Attraktivität der Frauen, indem sie die weniger schönen mit Eiern bewarfen. Eine derartige Schmach fand nicht lange Zustimmung, sodass im Jahr 1797 sämtliche Feierlichkeiten verboten wurden. Erst 1970 ließ man im Rahmen privater Kostümpartys den Karneval wieder aufleben. Heute kann man die wunderschönen und traditionellen Masken durch die Straßen von Venedig wandeln sehen.  
 
Karneval in Rio de Janeiro, Brasilien

© pixabay / Rio de Janeiro, Brasilien - Carnival / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Karneval in Rio ist heutzutage für seine knappen Kostüme, Sambarhythmen und große Lebensfreude bekannt. Doch 1840 beging man mit Polka und Walzer den brasilianischen Karneval. Inzwischen ist die Party fest in der Hand der großen Sambaschulen, die abgestimmt auf ein Thema ihren Festwagen dekorieren, Kostüme schneidern und eine entsprechende Choreografie entwickeln. Am Karnevalssonntag und -montag präsentieren jeweils zwischen 3.000 und  5.000 Teilnehmer der sechs Sambaschulen ihr Thema, wofür sie exakt 82 Minuten Zeit haben – Zeitüber- und -unterschreitungen führen zu Punktabzügen. Am Aschermittwoch geht es dann an die Siegeskundgebung, die von einem riesigen Feuerwerk flankiert gebührend gefeiert wird.
 
Karneval in Binche, Belgien

Kennen Sie die Karnevalshochbuch Binche? Bei der Veranstaltung in dem belgischen Örtchen, die von der UNESCO sogar als „Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ anerkannt wurde und von 3. bis 6. März gefeiert wird, stehen die sogenannten Gilles, die zu den schillerndste Karnevalsfiguren Europas gehören, im Mittelpunkt. Durch die mit Straußenfedern geschmückten Hüte fallen sie einem bei dem großen Karnevalsumzug direkt ins Auge. Weitaus weniger prunkvoll sind hingegen die typischen Holzschuhe. Diese belgische Karnevalstradition soll auf das 14. Jahrhundert zurückgehen, als Maria von Ungarn ihren Bruder Karl V und seinen Sohn Philipp II von Spanien empfing. Als Zeichen des Respekts entschieden sich die Hofdamen für Inka-Verkleidungen, angelehnt an die Entdeckungen von Francisco Pizzaro in Peru. Damit war der Grundstein für die Kostümierung der Gilles gelegt.

Karneval auf Teneriffa, Spanien

Den Titel des zweitgrößten Karnevalsfestes beansprucht Teneriffa für sich. Ähnlich wie in Rio spielen auch hier die Sambagruppen eine große Rolle. Daneben sorgen historische Wagen bei dem großen „Corso“ – dem Karnevalsumzug – für Abwechslung. Den Abschied des bunten Treibens und auch gleichzeitig den feierlichen Höhepunkt bildet die Verbrennung der Sardine. Der aus Pappmaché bestehende riesige Fische wird durch die Straßen getragen und anschließend unter Wehklagen bestattet. Ganz plötzlich verwandelt sich dann die „Trauergemeinde“ in ein heiteres Partyvolk, das sich seinen „Frust“ von der Seele tanzt.

Mardi Gras in New Orleans, USA

© pixabay / New Orleans, USA - Mardi Gras / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWer kein Freund von Freizügigkeit ist, sollte an „Mardi Gras“ (Faschingsdienstag) einen Bogen um die Stadt im amerikanischen Louisiana machen. Bei den Paraden werden farbige Ketten mit Kunstperlen von den Festwagen geworfen, die man gegen intime Einblicke eintauschen kann. Diese „Tradition“ hat den Feierlichkeiten den inoffiziellen Beinamen „International Show your Boobies Day“ eingebracht. Als die Franzosen die Karnevalstradition dort etablierten, war davon allerdings noch keine Rede. Zu Beginn standen der Maskenball sowie prunkvoll geschmückte Paradewagen im Vordergrund, die mit lautem Getöse durch die Straßen zogen.

"Karneval ist nicht gleich Karneval. Wer dem deutschen Karneval nicht viel abgewinnen kann, hat zum Beispiel in Rio oder auf Teneriffa Gelegenheit, bei sommerlichen Temperaturen das feierliche Treiben zu verfolgen und kann sich durch die ausgelassene Stimmung und beeindruckenden Kostümierungen zum Mitfeiern anstecken lassen!, sagt Dr. Klaus D. Mapara, Geschäftsführer der seeker GmbH.
 
Nähere Informationen:

seeker – der smarte Reiseassistent
Mit seeker ist die Planung von Reisen, die Organisation von Städte- und Businesstrips und dem nächsten Familienurlaub ein Kinderspiel. In der App kann man weltweit aus einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, Geschäften, Restaurants, Hotels sowie Fahrradmietstationen wählen und sich individuelle Sammlungen der Lieblings-Locations zusammenstellen. Mit der Social-Sharing-Funktion lassen sich die Highlights dann mit der Familie, Freunden und Bekannten teilen.
Auch am Zielort ist seeker der perfekte Assistent: Mit nur einem Klick erfährt man, ob sich in der Nähe beliebte Sehenswürdigkeiten, angesagte Restaurants oder Bars befinden und die App navigiert auf Wunsch direkt dorthin – Herumirren ist somit im Urlaub passé.

Ein Karnevals- & Faschingstipp von 55PLUS-magazin.net.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Saisonstart im Marchfelder SchlösserreichSchloss Eckartsau, Niederösterreich
Viele Angebote zu Geschichte, Kultur und Natur warten in Schloss Hof, Niederweiden, Eckartsau, Marchegg und Orth auf Entdeckung.
Salzburgs Burgen starten in den FrühlingBurg Hohenwerfen, Salzburg - Falknerei
Schloss Hohenwerfen und Schloss Mauterndorf bieten nicht nur zu Ostern Attraktionen.
365 Tage Bauhaus in ThüringenBauhäusler
Zum großen Bauhaus-Jubiläum bietet Thüringen 2019 unter dem Motto „100 Jahre Bauhaus. Aus Thüringen in die Welt“ eine inspirierende Entdeckungsreise.
Celle und das BauhausCelle, Deutschland - Häsler, Italienischer Garten
Das Bauhaus-Jubiläumsjahr startet in Celle mit einem exklusiven 0 Euro Schein und neuen Führungsformaten per Rad, zu Fuß oder per Segway.
Die närrische ZeitFasching Stimmung
Faschingsbräuche und Karnevalsumzüge.
Deutsches Mozart-Jubiläum 2019Augsburg, DE - MozartVater_300
Vor 300 Jahren wurde Wolfang Amadeus Mozarts Vater Leopold in Augsburg geboren.
Passionsspiele Oberammergau 2020Passionsspiele Oberammergau, Bayern - Abendmahl
Die Passionsspiele Oberammergau werden alle 10 Jahre aufgeführt. 2020 ist es wieder soweit.
Leipzig feiert 100 Jahre BauhausLeipzig, DE - Bauhaus
Die unter der Oberbauleitung des Leipziger Stadtbaurats Hubert Ritter in den Jahre 1925 bis 1929 errichtet Pfeilerhalle gilt als einer der schönsten Innenräume des deutschen Art déco.
Rembrandt und das Goldene Zeitalter in HollandRijksmuseum, NL - Die Nachtwache
Themenjahr 2019 „Goldenes Zeitalter“: Vom jungen Rembrandt bis zur virtuellen Schiffsreise.
UNESCO-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten am BodenseeWangen, Baden-Württemberg - Pfahlbauten
Die Prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen wurden 2011 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.
» Alle Einträge der Kategorie Gesellschaft »
Mähren in der Tschechischen Republikplay25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung - Eine Erinnerungsr...play
3:45
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand September 2019