Print

Fit durch Entschlackung - Reistag

Reis ist die wichtigste Getreidepflanze auf unserem Planeten.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Reistag


Reis ist das Hauptnahrungsmittel für mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung. Der von Reisbauern geerntete und gedroschene Reis muss ähnlich dem Hafer von seinen Spelzen befreit werden, bevor er genießbar ist. Reiskörner sind dann noch von der so genannten Silberhaut, die viele wichtige Vitamine, Mineralstoffe, pflanzliches Eiweiß und Fett enthält, umschlossen. Wird diese Silberhaut abgeschliffen, spricht man vom weißen oder polierten Reis. Die Vitamine gehen dabei allerdings verloren. Zu bevorzugen sind daher Naturreis, Dinkelreis, Basmatireis oder wilder Reis. Reis ist sehr leicht verdaulich und entwässert – was besonders gut für Frauen ist, da sich in ihrem Gewebe oft Wasser ansammelt. Außerdem fördert dieses Getreide die Verdauung und stimmt uns durch den Vitamin B-Komplex gut gelaunt.

Tipp: TILDA PURE BASMATI Basmatireis, 1er Pack (1 x 10 kg Packung)

55PLUS Reistag / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

 Sie dürfen bis zu 500 g Naturreis, Basmatireis, wilden Reis oder Dinkelreis pro Entschlackungstag zu sich nehmen. Wichtig ist es, den Reis im Wasser, aber ohne Salz und Butter zu kochen. Sie können ihn jedoch mit Gemüse mischen. Empfehlenswert wären bis zu 3 verschiedene Gemüsesorten, zum Beispiel Brokkoli, Karotten und Zucchini (es darf ruhig Tiefkühlgemüse sein).
Wie bei der Entschlackung mithilfe von Kartoffeln dürfen Sie an diesem Tag so viele Äpfel essen, wie Sie wollen. Vergessen Sie nicht, 2 ½ l Flüssigkeit in Form von Leitungswasser, stillem Mineralwasser oder Kräutertees zu sich nehmen. Sie können auch drei Reistage hintereinander durchführen und Sie werden sehen, dass Sie sich schlanker und sehr wohl fühlen.

Es gibt auch nicht so strenge Reis-Entschlackungstage fürs Wochenende:
Die beiden folgenden Varianten stellen die ideale Ergänzung zu viel Bewegung und frischer Luft dar. Kombinieren Sie Reis mit viel frischem Gemüse und reifen Früchten der Saison. So bekommt Ihr Körper alles, was er für ein Aktiv-Wochenende braucht, und wird gleichzeitig entlastet. Um die entschlackende Wirkung zu unterstützen, sollten Sie kein Salz verwenden. Die fettarmen Rezepte lassen bei vielen Testern sicher ein, zwei überflüssige Kilos „schmelzen“.

Einkaufsliste für 2 Personen:
700 g Naturreis, Hefe-Pilz-Brühe, 1 Bund Minze, 1 Zitrone, 1 Chilischote, 1 Bund Karotten (Möhren), 1 Stangensellerie, 2 Zucchini, 200 g Champignons, 2 Orangen, 1 Babyananas, 2 EL Rosinen, 2 EL Kokosraspel, je 1 Päckchen TK-Petersilie und Schnittlauch, 1 Packung ungesüßte Reis-Knusperscheiben, Früchte der Saison nach Belieben (Äpfel, Orangen, Clementinen, Ananas, Physalis, Sharonfrüchte, kleine Bananen)

Rezepte:
Alle Angaben gelten für 2 Personen. Zwischendurch dürfen Sie Knusperreis knabbern und frische Früchte essen.

Anstelle von Naturreis können Sie auch Dinkel-, Basmati- oder wilden Reis verwenden.

Samstag:
Morgen Orangenreis
150 g Naturreis nach Packungsanleitung kochen und ausquellen lassen. Kurz vor Ende der Garzeit die Rosinen zugeben und unterheben. Eine Orange auspressen, Saft zum Reis geben. Die zweite Frucht filetieren, Stücke unter den Reis heben. Mit etwas Zitronensaft abschmecken. Mit Minzeblättern anrichten.   
Mittags Pilzreis
150 g Naturreis nach Packungsanleitung in Pilzbrühe garen. 100 g Champignons putzen, vierteln und 10 Minuten mit dem Reis garen. 1 bis 2 TL Petersilie zufügen und mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.
Abends Reissuppe
50 g Naturreis in einem ½ Liter Pilzbrühe garen. 2 Stangen Sellerie und 2 Karotten in Scheiben schneiden und 10 Minuten mitgaren. Suppe mit Schnittlauch und Zitrone abschmecken.

Sonntag:
Morgens Kokosreis
150 g Vollkornreis nach Packungsanleitung in Wasser garen und ausquellen lassen. Babyananas schälen, Fruchtfleisch würfeln. Minzeblätter in Streifen schneiden. Ananas, Minze und Kokosraspel unter den Reis ziehen.
Mittags Gemüsereis
150 g Naturreis in Pilzbrühe garen. 2 Zucchini, 2 Karotten und 2 Stangen Staudensellerie putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Gemüse 10 Minuten mit dem Reis garen. 2 TL TK-Petersilie unterheben.
Abends Champignonsuppe
50 g Naturreis in 500 ml Pilzbrühe garen. Chilischote entkernen, in feine Ringe schneiden und zur Brühe geben. Restliche Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Am Ende 2 Minuten in der Suppe ziehen lassen.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juli 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos