Print

Wohlfühlen á la Simone Ronacher (40): Entschlackung

Entschlackungstipps von Simone Ronacher.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Wohlfühlen á la Simone Ronacher vom Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim, Österreich

Simone Ronacher / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEs ist schwer, auf geliebte Gewohnheiten zu verzichten. Den Körper zu entschlacken kann aber auch ein wunderbares Glücksgefühl auslösen. Anbei einige Gedanken um dies zu unterstützen:

Salzpeeling:

Machen Sie sich ein Peeling aus Salz und mengen Sie Sahne oder Mandelöl dazu. Dieses rubbeln Sie dann in der Dusche über den ganzen Körper, damit die Poren frei sind für die Entgiftung. Gut wäre diesen Vorgang während der Fastenzeit 1 mal die Woche zu machen. Besonders unterstützend wirken dann auch ein bis zwei Saunagänge die Woche um die Giftstoffe rauszuschwitzen.

Leberwickel:
Wirkt auf die inneren Organe: Ein mit heißem Wasser angefeuchtetes Tuch auf die rechte Bauchseite legen, Wärmflasche und Wolldecke darüber geben und cirka 20-30 Minuten eingewickelt bleiben.

Bauchmassage:
Eine Bauchmassage bringt den Dick- und Dünndarm so richtig in Schwung. Massieren Sie sich im Sitzen den Bauch mit der flachen Hand vom Nabel spiralförmig bis auf die Höhe des Brustbeines und wieder herunter, ein paar Minuten lang. Wohltuend!

Armguss:

Unterstützen Sie den Kreislauf mit kalten Armgüssen. Beginnen Sie mit den Fingerspitzen am rechten Arm und gehen mit dem Wasserstrahl langsam Richtung Schultern und retour. Nun kommt der linke Arm dran.

Simone Ronacher
Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim, Österreich


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Februar 2023
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos