Heute ist Montag, der 09.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Weinvisionen in Langenlois, Niederösterreich: Loisium

In der größten Weinbaustadt Österreichs entstand mit dem Loisium ein außergewöhnliches Zentrum der Weinkultur.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Man taucht ein in die mystische Welt des Weines und dessen Vinifizierung, ist Teil des Prozesses der Weinwerdung.

Loisium

Weingärten rund ums LoisiumSchon das inmitten herrlicher Weinberge gelegene Besucherzentrum, welches von dem amerikanischen Stararchitekten Steven Holl geplant wurde, zeigt eindrucksvoll die ungewöhnlich dargestellte Verflechtung des Kellernetzes, durch welches man die Weinherstellung verfolgen kann. Die Außenseite des Gebäudes besteht aus gebürstetem Aluminium, die Oberflächen innen wurden zum Teil mit hellem Kork bekleidet.

Loisium, EingangstorVom Besucherzentrum gelangt man durch Weingärten mit einem Weinlehrpfad zum so genannten magischen Tor, dem Eingang in die unterirdische Welt des Weines. Die Zeitreise durch das ca. 1 km lange Netz wurde von der international renommierten Schweizer Agentur Steiner Sarner projektiert und gestaltet. Passiert man das Tor zur Geschichte des Weines, wird man sinnbildlich selbst zur Traube. Die erste Station in der Unterwelt des Weines ist der Gärdom, der in einer multimedialen Show die Gärung vom Most zum Wein zeigt.
Loisium, historische KellerFolgt man den Gängen des rund 900 Jahre alten Kellergewölbes wird der Bogen von der historischen Lagerung der Weinfässer bis zur heutigen, modernen Vinifizierung gespannt. In der Sektkellerei der Firma Steininger - einer der Mitbegründer des Loisiums - wird durch einen Film der Weg der Traube in die Flasche dokumentiert.
Loisium, 10er HausZwischendurch kann man mit dem 10er Haus ein barockes Ackerbürgerhaus aus den 20er Jahres des 20. Jahrhunderts entdecken, wo das Leben der Familie Loiskandl - von der Wohnstube bis zur Küche und der Schlafraum der Wanderknechte - zu sehen ist.
Der weitere Weg führt durch die Lössgrotte, wo man erkennen kann, auf welchem Boden die Reben aus der Gegend gedeihen. Weitere Stationen des Erlebniswelt Loisium sind Labyrinth, Basilika und Festsaal. Mit dem Mitternachtsgang - die Installation schwebender Bläschen versinnbildlichen die prickelnden Perlen im Wein - endet die Reise durch die fantasievoll gestalteten Kellern. Man findet sich wieder im Besucherzentrum, wo ein Shop und eine umfangreiche Vinothek für die Besucher zur Verfügung stehen.

Dr. Brigitte SchlöglDie (Anm. der Redaktion: ehemalige) Geschäftsführerin des Loisiums, Dr. Brigitte Schlögl, berichtet mit berechtigtem Stolz, dass in der Vinothek nur Weine aus Österreich und hier wiederum 60 % Grüner Veltliner, die Traube Niederösterreichs, zum Verkosten und zum Kauf angeboten werden. Es können jedoch auch etwas außergewöhnliche Sorten wie Roter Traminer, Barrique ausgebaut, und andere verkostet werden.
Neben Wein-Seminaren kommt auch die Symbiose Kunst & Wein nicht zu kurz. Innerhalb kürzester Zeit hat sich das Kulturfestival Loisiarte etabliert, weiss Dr. Schlögl zu berichten. Musik in Kombination mit Literatur zeichnet diese Veranstaltung aus.

Loisium - ein Erlebnis für jene, die die Welt des Weines in einer etwas anderen Art kennenlernen möchten.

Loisium Kellerwelt Betriebs GmbH & Co KG
A-3550 Langenlois, Loisiumallee 1
Telefon: +43-(0)2734-32 240-0
eMail: info@loisium.at
www.loisium.at
Ganzjährig täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass in die Keller um 17:00 Uhr.
Geschlossen vom 6. bis 31. Jänner

Bericht & Fotos von Edith Spitzer
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos