Heute ist Donnerstag, der 01.10.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Spätsommer und Herbst am Meer, Slowenien

Sloweniens Adriaküste lockt mit milden Temperaturen, viel Wellness und attraktiven Preisen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Der große Run ist vorbei. Die Hochsaison mit ihrem Trubel in Hotels und an den Stränden ist geschlagen. Angenehme Ruhe macht sich breit und wer will, hat viel Platz und Freiraum für sich. Spätsommer und Herbst an der Adria Sloweniens sind die Zeiten für echte Genießer im Urlaub.

Piran, Slowenoem

Die Temperaturen von Luft und Meer  bleiben bis weit in den Herbst angenehm warm zum Baden, am Strand herrscht freie Platzwahl und im Cafe und Restaurant ist Gedränge ein Fremdwort. Zudem sinken die Preise in den Hotels und entlasten so die Feriengeldbörse. Sollte der Wettergott doch einmal streiken, stehen in den Ferienorten und Hotels zahlreiche Hallen-Badelandschaften auch mit Meerwasser für den ungetrübten Schwimmspass zur Verfügung. Bald zeigt sich sowieso wieder die Sonne.



IzolaWenn die Hitze einer angenehmen Wärme weicht, ist die ideale Zeit für Wellness und Wohlbefinden gekommen. Die meisten Hotels und Ressorts an der Slowenischen Riviera verfügen über modernste Gesundheits- und Beautycenter, die in Sachen Therapieanwendungen und Kompetenz keinen Vergleich mit anderen europäischen Badeorten zu fürchten haben. Neben klassischen Behandlungen wie Massagen und Bädern können gesundheitsorientierte Urlauber auch Ayurveda, fernöstliche Thai-Wellness oder TCM Anwendungen genießen. Die jodhältige Meeresluft und das heilkräftige Klima leisten automatisch ihren Beitrag neue Kraft für den Alltag zu sammeln.

PrsutDas Hinterland der Küste lädt gerade jetzt zu ausgedehnten Wanderungen und Radtouren in duftender Mittelmeerkulisse ein. Dabei kommt der Kulinarikgenuss nicht zu kurz. Die traditionellen Karstrestaurants und Gasthöfe stärken mit Köstlichkeiten wie luftgetrockneten Prsut-Schinken, Oliven und tiefrotem Terranwein. Ideal ist die Jahreszeit auch zum Probieren von Trüffelgerichten aus der Region. Kulturbesichtigungen alter Städte wie Koper, das verträumte Piran oder Izola sind ohne Schweiß treibende Temperaturen besonders angenehm möglich. Für entspannte Stunden am Strand reicht die Zeit aber allemal.

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
55PLUS-Tipp
Sitelink
© Moorbad Bad Großpertholz / Moorbad Bad Großpertholz, NÖ - Moorwanne
Ihre Gesundheit ist unser Auftrag!
Der Mensch zuerst - 50 Jahre Erfahrung mit unserem handverarbeiteten, direkt auf die Haut aufgetragenen Bad Großpertholzer Heilmoor macht unsere Mooranwendungen zu einer wahren Wohltat für Ihren Rücken, Gelenke, Muskeln und Wirbelsäule.
 
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos