Heute ist Donnerstag, der 21.03.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Die wichtigste Mahlzeit des Tages: Frühstück

Gesundes Rüstzeug für den Tag.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Die wichtigste Mahlzeit des Tages: Frühstück


© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Muesli-Frühstück

Die Natur befindet sich in Aufbruchsstimmung und Farben verdrängen die Tristesse der grauen Monate. Ein Blick auf die Gewohnheiten zeigt: Fast 40 Prozent der Menschen nutzen diese Zeit, um in den eigenen vier Wänden zu frühstücken. Andere wiederum auf dem Weg zur Arbeit oder nebenbei am Arbeitsplatz. Für viele Menschen ist das morgendliche Ritual aber zu einem Wochenendphänomen verkommen.

Sei es aus Zeitgründen, Stress oder der Lustlosigkeit etwas zu essen. Eine Studie der Harvard Medical School belegt, dass die Einnahme des Morgenmahls neben dem „Strukturcharakter“ auch einen hohen gesundheitlichen Stellenwert besitzt. Lassen Personen häufig ein Frühstück aus, erhöht sich das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht und Diabetes um bis zu 50 Prozent. Der Grund: Nimmt man das Essen etwas später ein, wird meist zu Snacks oder Fastfood gegriffen und über den Tag verteilte Hungerattacken sorgen für eine erhöhte Kalorienzufuhr. Es wird schlicht zu viel von allem konsumiert, ein Verhalten, das von den Medizinern gemeinhin als „Überkompensation“ bezeichnet wird. Generell ist es wichtig, am Morgen den über Nacht verlorenen Flüssigkeitsspeicher des Körpers mit Wasser oder Tee wieder aufzufüllen.      

Reizvoll in den Tag

© punkt PR/Oliver Fantitsch / Bea Schulz / Zum Vergrößern auf das Bild klicken„Der Frühling zeichnet sich dadurch aus, dass die Natur wieder bunter wird. Diese unterschiedlichen Farben kann man mit einfachen Mitteln beim Frühstück aufgreifen“, erklärt Bea Schulz, Food-Coach und Ernährungsberaterin.

In den Märkten ist wieder frisches Obst der Saison erhältlich und kann geschickt in die Mahlzeit integriert werden. „Das Müsli einfach mit ein paar Stücken unterschiedlicher Obstarten verfeinern, beispielsweise Banane, Apfel, Orange, Feige, Trauben oder Erdbeeren. Das ist gesund, schmeckt gut und sieht toll aus.

Foto © Evgeny Karandaev / Shutterstock / Shutterstock Evgeny Karandaev / Zum Vergrößern auf das Bild klicken“Das Auge ist bekanntlich mit und auf diese Weise erhöht sich auch der Gesundheitsfaktor um ein vielfaches. Für alle morgendlichen „Kaumuffel“ und einer etwaiger Appetitlosigkeit gibt es einen tollen Tipp: frische Säfte oder Smoothies! „Einen echten Energie-Kick gibt ein frischer Saft aus Apfel, Orange, Karotte und Ingwer. Der Saft schmeckt frisch, ist richtig gesund und vertreibt die Müdigkeit garantiert. Damit die Vitamine aufgenommen werden können, sollten dem Saft ein paar Tropfen Olivenöl hinzugefügt werden“, rät Schulz.

Um den visuellen Anreiz des morgendlichen Essens zu erhöhen, kann auf weitere Tricks zurückgegriffen werden: „Das Frühstück ist mehr als reine Nahrungsaufnahme. Beim Frühstück werden die Weichen für den restlichen Tag gestellt. Daher darf beim Frühstück ruhig auf die Dekoration geachtet werden.“ Frühjahrsblüher wie Narzissen, Traubenhyazinthen oder Primeln haben eine positive Wirkung und brauchen lediglich etwas Wasser. „Ein Energie-Frühstück mit Frühlingsboten als Dekoration macht gute Laune und Lust auf einen Frühlingstag.“

Das ideale Frühstück

Ausgewogenheit und der eine oder andere Kniff sind der Schlüssel für ein ideales Frühstück. Vollkornbrötchen mit magerem Käse oder leichter Wurst, frischem Schnittlauch, Kresse oder Sonnenblumenkerne, gehackte Nüsse oder Gemüsescheiben. Naturjoghurt mit Früchten, Hafer- oder andere Getreideflocken mit etwas Milch liefern Mineral- und wichtige Ballaststoffe für den Tag.

Der Kaffee als Wachmacher ist durchaus zu empfehlen. Orangensaft oder ein Glas Buttermilch sorgen für den notwendigen Schwung. Und: Grapefruits sind die idealen Frühstücksbegleiter. Die enthaltenen Bitterstoffe senken sowohl den Insulin- als auch den Cholesterinspiegel und erzeugen ein schnelleres Gefühl der Sättigung. Im Gegenzug sollte man stark zuckerhaltige Produkte wie Cornflakes oder gesüßte Joghurts meiden.

© Brigitte Kaufmann, Villach / Tomaten Mozzarella / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWeiterer Tipp der Expertin für die schöneren Tage: „Eine Möglichkeit ist beispielsweise Tomate-Mozzarella mit frischem Basilikum. Es ist super schnell zuzubereiten und die schöne Farbkombination macht direkt morgens gute Stimmung.“     

Buchtipp:

Grüne Smoothies erschienen im GU Verlag, ISBN 9783833832574, mit 50 neuen fruchtigen Rezepten und Saisonkalender!

Weitere Informationen:
www.diefruehstuecker.de oder www.itsallaboutfood.de

Ein Gesundheitsbeitrag von Mag. Anita Arneitz.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Hitzetipps - Lieber öfter wenig als selten viel essenFruchtsalat
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Lieber vollwertig als einseitig essenSommergemüse
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Je später die Stunde, desto leichter das EssenMonika Masik
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Steigen Temperatur und Anstrengung, mehr trinken und leichter essenGesundheit - Gesunde Ernährung: Sommersalat
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Immer auf richtige Kühlung und Zubereitung der Nahrung achtenGrillen - Schweinefleisch
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Zu Hause mit der Saison, auf Reisen mit Sicherheit essenReisen - Flugzeug
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Wenn Essen krank machtDr. Georg Lexer
Bewusstes essen hilft.
"Befreite" ErnährungProßegger Silvana_detail
Grüne Smoothies steigern das Wohlbefinden, geben Lebensenergie und verjüngen außerdem Körper, Geist und Seele. Rohe gesättigte Fette, die oft vernachlässigt werden, erneuern die Zelle.
Ballaststoffe: Unterstützer in der Ernährung -Teil 355PLUS Walnüsse
Wer auf sein Gewicht achten will, sollte auch die Ballaststoffe im Auge behalten.
Ballaststoffe: Wirkung und Unterschied - Teil 2Soja-Bohnen
Nahrungsbestandteile haben Einfluss auf die Psyche und bringen Bewegung in den Körper.
» Alle Einträge der Kategorie Gesundheit »
Olivenöl aus Istrien, Kroatienplay
3:50
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2019