Heute ist Sonntag, der 25.10.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Blutdruck - hoch oder nieder

Fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag halten den Blutdruck im Normbereich.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail


Ein hoher Blutdruck kann vererbbar sein, in den meisten Fällen ist aber unser Lebensstil dafür verantwortlich. Fehlende Bewegung und falsche Ernährung sind die Haupt-Risikofaktoren für hohen Blutdruck und in der Folge für lebensbedrohliche Ereignisse wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

55PLUS: Blutdruckmessgerät

Wer sich regelmäßig bewegt und beim Essen auf viel Obst und Gemüse statt Industriefertigkost setzt, kann seinen Blutdruck im Normbereich halten. Wir alle haben es schon als Kinder von unseren Müttern und Großmüttern gehört: „Iss dein Gemüse, denn das ist gesund!"

Auch wenn das bei Kindern oft zum einen Ohr hinein und zum anderen wieder herausgeht, der Ernährungstipp viel Gemüse zu essen ist absolut sinnvoll. Leider sieht die Realität bei vielen Österreichern anders aus: Statt frischen Karotten, Broccoli oder Spinat greifen vor allem Berufstätige oft zu Industrie-Fertignahrung in Form von Tiefkühl- oder Dosenkost mit Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärkern oder Konservierungsmittel, aber mit wenig Vitalstoffen. Gerade die sind wichtig für einen niedrigen Blutdruck.

Zwei Stoffe senken den Blutdruck

Wirklichen Herzschutz bieten Magnesium und Kalium. Magnesium entspannt die Blutgefäße, das Blut kann besser fließen und der Blutdruck wird gesenkt. Magnesium ist ein natürlicher Kalziumblocker ohne Nebenwirkungen. Selbst Bluthochdruckpatienten, die genügend Magnesium mit dem Essen aufnimmt, können auf Kalziumblocker aus der Apotheke verzichten.
Kalium führt dazu, dass man vermehrt Wasser ausscheidet und sich die Blutgefäße weiten - der Blutdruck wird reguliert. Wer viel Kalium mit dem Essen aufnimmt, wird kaum zu Bluthochdruck neigen.

Fünf am Tag für einen niedrigen Blutdruck

Um genügend Kalium und Magnesium mit der Nahrung aufzunehmen, sollte reichlich Obst und Gemüse auf den Tisch kommen. Wer Probleme mit seinem Blutdruck hat, sollte die „5 am Tag" durchaus wörtlich nehmen. So könnte dies aussehen:
  • Trinken Sie zum Frühstück ein großes Glas Frucht- oder Gemüsesaft. Alternativ (oder zusätzlich) geben Sie einige frische Früchte in Ihr Müsli oder in einen Magermilchjogurt.
  • Essen Sie gegen 10 oder 11 Uhr einen Apfel, eine Birne, eine Banane, Orangen oder Mandarinen als Zwischenmahlzeit.
  • Zu Mittag könnte es eine große Portion Gemüse, ein Gemüseauflauf sein oder auch ein großer Salatteller.
  • Versüßen Sie sich Ihren Nachmittag lieber mit frischem Obst oder Obstsalat statt Statt Kuchen und Kaffee.
  • Am Abend könnte ein kleiner Salat auf dem Speiseplan stehen oder ein paar Gurken, Tomaten, anderes Gemüse oder ein Glas Gemüsesaft.
Erfolg schon nach zwei Wochen

Welchen Einfluss Obst- und Gemüse-Konsum auf den Blutdruck haben, haben Wissenschaftler in der so genannten DASH-Studie (Dietary Approaches to Stop Hypertension, 2004) getestet.
460 Teilnehmern mit Bluthochdruck wurden acht Wochen lang bestimmte Mahlzeiten ins Haus geliefert. Eine Gruppe erhielt eine Nahrung aus viel Fertigprodukten, wenig Obst und Gemüse, viel Fett, Wurst und Käse. Die andere Gruppe bekam überwiegend Obst und Gemüse, Fisch, mageres Fleisch und magere Milchprodukte.

Während sich die Blutdruckwerte der Teilnehmer aus der ersten Gruppe kaum veränderten, konnte der Blutdruck der Probanden aus der zweiten Gruppe bereits nach 14 Tagen deutlich gesenkt werden.

Eine Ernährung mit Obst und Gemüse wirkt sich dabei nicht nur auf den Blutdruck positiv aus. Lebensbedrohliche Folgeereignisse wie Herzinfarkt oder Schlaganfall lassen sich such eine Blutdrucksenkung ebenfalls hintan halten. Etliche Studien belegen beispielsweise, dass das Schlaganfallrisiko um bis zu 67 Prozent sinkt, wenn man ausreichend Kalium zu sich nimmt.

Quelle: www.gesundesleben.at


zurück
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos