Heute ist Freitag, der 17.01.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Theater in der Josefstadt: Buddenbrooks

Eine großartige Inszenierung des Romans von Thomas Mann.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Buddenbrooks - nie waren die Höhen und Tiefen einer Bürgerfamilie aktueller denn je.

In Zeiten der Wirtschaftskriste hat das Stück um den Aufstieg und Fall des Hauses Buddenbrooks, das Thomas Mann 1900 geschrieben hat, eine Aktualität, die fast schon beängstigend ist.
Unter der Regie vom Direktor der Josefstadt Herbert Föttinger begeistert ein hervorragendes Ensemble.

Sandra Cervik ist eine exzellente Toni, die sich trotz emanzipatorischer Gedanken letztendlich dem Hause Buddenbrooks unterwirft und auf ihr Glück verzichtet.

Nach längerer Bühnenabwesenheit ist Gabriel Barylli als Thomas Buddenbrook zu sehen. Er verkörpert die Rolle des Zerrissenen, auf Gewinn und Macht Strebenden sehr authentisch.

Michael Dangl brilliert als Bruder "Leichtsinn" und bringt das Verlorensein und die Suche nach dem Sinn des Lebens sehr gekonnt zum Vorschein.

Auch der Rest des Ensembles - Else Ludwig, Sona MacDonald, Joachim Bißmeier um nur einige zu nennen - zeigt sehenswerte Theaterkunst.

Die berührende, aber auch bedrückende dramatische Inszinierung der Buddenbrooks ist ein weiterer Beweis geglückter Aufführungen im Theater in der Josefstadt.

Theater in der Josefstadt
A-1080 Wien, Josefstädter Straße 24
Telefon: +43-1-42 700
www.josefstadt.org

Ein Kultur- bzw. Theatertipp
von Edith Spitzer.


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos