Heute ist Freitag, der 14.06.2024 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Pula im Süden der Halbinsel Istrien, Kroatien

Video laden
Video - Pula, 2000 Jahre Geschichte
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - Amfitheater

Eine historische Kulisse prägt die Stadt am südlichsten Zipfel der Halbinsel Istriens. Jahrtausende alte Bauten, Restaurants, Cafés und kleine Geschäfte bestimmen das Flair der Altstadt. Auf jeden Tritt begegnet dem Besucher die Geschichte - sei es durch das Amfitheater, dem Triumphbogen des Sergius, dem Forum oder den Tempeln von Augustus und Roma. Gerade der Mix aus Geschichte und Mittelmeerfeeling macht den Charme Pula`s aus.

Geschichte

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - römischer Tempel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUrsprünglich siedelten sich die Illyrer an dem Fleckchen Erde im Süden Istriens an, doch erst die Römer erkannten die stategische Bedeutung des Ortes und schufen einen Stützpunkt für ihre Unternehmungen in der Ostadria.

Im Zuge dessen entstanden die heute noch existierenden Prachtbauten und Tempelanlagen, wobei sicher das beeindruckendste das Amfitheater ist. Das sechstgrößte Amfitheater des Römischen Reiches verdanken wir Kaiser Vespasian, der - so erzählt die Legende - dieses Kolosseum für seine aus Istrien stammende Mätresse erbauen lies.

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - Amfitheater von Festung / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFür den Bau diese gigantischen Ovals wurden über 8000 m3 Marmorblöcke verwendet, insgesamt fanden 26.000 Menschen darin Platz, die sich bei Gladiatorenkämpfen, Wagenrennen und Tierhetzen vergnügten. Und dies bis rund 400 n. Chr.

Unter der Herrschaft der Italiener wurden Teile der Steine für Bauten in Venedig abgetragen.

Habsburger

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - k.u.k-Admiralität / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNatürlich haben auch die Habsburger ihre Spuren in Istrien hinterlassen. Die von ihnen erbaute Eisenbahnlinie "Parenzana" versorgte das Land mit Gütern und Kurgästen der Hauptstadt. Leider wurden die Schwellen der Eisenbahn von Mussolini für den Bau der Eisenbahn in Ägypten verwendet, so dass heute nur die Trassen stehen geblieben sind, die eine herrliche Bike-Strecke ergeben.

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - Altstadt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMitte des 19. Jahrhunderts machten die Habsburger Pula zum wichtigsten Militärstützpunkt und Kriegshafen der Monarchie. Die k.u.k-Spuren finden sich überall in der Stadt - neben dem Militärkasino und der Festung kann auch der Admiralfriedhof im Stadtteil Valekane/Stoja besichtigt werden.

Dolce Vita

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - Blick von Festung auf Hafen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNostalgischer Charme wechselt mit pulsierendem Leben ab. Das Leben spielt sich auf der Straße ab - Restaurants, Cafés und Parks laden zum Verweilen und zum Genießen der istrianischen Köstlichkeiten. Entlang der historischen Gebäude können versteckte Läden entdeckt werden, die Kulinarisches der Region anbieten. Der Markt zeigt die Vielfältigkeit der Meersfrüchte der istrianischen Adria und begeistert mit den Früchten der Saison.

Die Promenade am Strand lädt zum Flanieren oder zum Radfahren. Die Stadt selbst ist durch ihre Hügeln nicht wirklich für Pedaltreter geeignet, so dass wir lieber die Sonnenstrahlen, die sich auf dem Meer spiegeln, genießen.

Ausflugstipp

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Premantura, Istrien - Blick auf Inselwelt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNicht versäumen sollte man einen Ausflug zur Punta Verudela, wo sich die Meeresschildkröten-Krankenstation AquaWorld befindet. Und wer die Natur unverfälscht, traumhafte Ausblicke, ruhige Buchten und eine originelle Safari-Bar entdecken möchte, wagt sich in die herrliche Gegend der Halbinsel Premantura. Noch ein Geheimtipp!

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Premantura, Istrien - Küste / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAnreise:  Map Start Map Ende

Nähere Informationen:
www.istra.hr

Ein Reise- & Städtetipp von Edith Spitzer.

Weitere Tipps zu Istrien/Kroatien:

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Magdeburg - touristische SehenswürdigkeitenMagdeburg, DE - Festung
Magdeburg an der Elbe ist eine der ältesten Städte Deutschlands und war die Lieblingspfalz von Otto I., dem ersten Kaiser des Heiligen römischen Reiches deutscher Nation. Ein Füllhorn an deutscher Geschichte und Kultur.
Magdeburg, die deutsche Kaiserstadt an der ElbeMagdeburg, DE - Magdeburger Dom
Als Otto 962 erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation wurde, begann für Magdeburg, das er liebte, eine unglaubliche Geschichte mit glanzvollen Epochen und schweren Schicksalsschlägen. Eine Städtereise zu den Ursprüngen der deutschen Nation.
Quedlinburg - Ein Zeitsprung ins MittelalterQuedlinburg, DE - Stiftskirche St. Servatius
Wie kaum eine andere Stadt ist Quedlinburg, im heutigen Bundesland Sachsen-Anhalt, eine riesige begehbare Schatzkammer deutscher Geschichte und Kultur. Und als gesamte Altstadt UNESCO Weltkulturerbe.
Londons andere EckenLondon, GB - Wandmalerei
Indien, Kulinarik und Sehenswertes in der britischen Hauptstadt.
35 Jahre Mauerfall: Völkerschlachtdenkmal LeipzigVölkerschlachtdenkmal Leipzig
Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig ist ein riesiger Koloss, der an das größte Gemetzel der Menschheitsgeschichte erinnert. In einem verwüsteten Europa und einem Deutschland, das nur aus Puzzleteilen bestand. Ehe es 1871 zu einer Nation geeint wurde.
Das Olympiastadion in BerlinOlympiastadion Berlin
Von den Nazis als gigantonomische Sportarena errichtet, eingeweiht zu den Olympischen Spielen 1936, übt es bis heute eine unglaubliche Wirkung auf Menschen aus. Das Berliner Olympiastadion.
35 Jahre Mauerfall: Mödlareuth, das Kleine BerlinGrenzmuseum Mödlareuth - Wachturm
Sinnbild des Kalten Krieges war das geteilte Berlin, in dem Familien für Jahrzehnte willkürlich auseinander gerissen wurden. An der bayrisch-thüringenschen Grenze gab es Gleiches im Kleinstformat. Mödlareuth.
35 Jahre Mauerfall: Leipzig, die Friedliche RevolutionLeipzig - Hinweis bei Nikolaikirche
Wie keine andere Stadt der ehemaligen DDR ist das sächsische Leipzig der Inbegriff des friedlichen Aufbegehrens gegen die Unterdrückung durch das SED Regime. Die Wiege der deutschen Buchkultur trug somit maßgeblich zum Fall der Berliner Mauer bei.
Locarno am Lago MaggioreLocarno, CH - Cardada
Warum ist diese Tessiner Region am Nordufer des Lago Maggiore immer eine Reise wert.
35 Jahre Mauerfall: Berlin, Schicksalsjahre einer MetropoleBerlin - Brandenburger Tor
Berlin, die kosmopolitische Metropole der Weimarer Republik, versank im Zweiten Weltkrieg in Schutt und Asche, wurde danach zerrissen und erstrahlt heute wieder in neuem Glanz.
» Alle Einträge der Kategorie Reisen & Genuss »
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2024