Heute ist Sonntag, der 23.06.2024 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kempten - ein Altstadtspaziergang

Video laden
Ein historischer Spaziergang - Kempten Video
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Auf einem entspannten Altstadtspaziergang durchstreift man die lange Geschichte der Allgäuer Metropole Kempten, die zu den ältesten Städten Deutschlands zählt. Wie in kaum einer anderen Stadt manifestierte sich in Kempten die ungeheure Spannung zwischen Katholiken und Protestanten sowie zwischen weltlichem und geistlichem Machtstreben.

Fürstäbtliche Residenz, Kempten (Allgäu)

Wie überall in Westeuropa, bestimmte die katholische Kirche über viele Jahrhunderte auch die Geschicke Kemptens. Ausgehend von einem schlichten Kloster im 8. Jahrhundert entwickelte sich über die Zeit eine mächtige Fürstabtei mit einer herrschaftlichen Residenz und einer prunkvollen Basilika. Die Fürstäbte regierten absolut aber investierten in die Stadtentwicklung und förderten die Wirtschaft.

Basilika St. Lorenz, Kempten (Allgäu)

Doch mit dem wirtschaftlichen Aufschwung wuchs auch der Wille der Bevölkerung, sich dem Joch kirchlicher Herrschaft zu entziehen. Dass sich zudem Kaiser und Papst aneinander rieben, spielte den Kemptnern dabei zu. Die bürgerliche Stadt wurde reichsunmittelbar, also direkt dem Kaiser und nicht mehr dem Fürstabt unterstellt. Was die angespannte Situation nicht wirklich verbesserte, sondern den Zwist zwischen katholischem Klerus und fortan protestantischen Bürgern noch mehr anfachte. Einen unrühmlichen Höhepunkt fand die gegenseitige Abneigung im Dreißigjährigen Krieg, in dem die Stadt nahezu gänzlich verwüstetet wurde.

Basilika St. Lorenz, Kempten (Allgäu)

Der Wiederaufbau war mühsam und zeitraubend und ging nur sehr schleppend voran. Die katholische Fürstabtei war dabei anfangs erfolgreicher. Der industrielle Fortschritt brachte letztlich im 18. Jahrhundert einen enormen Wirtschaftsschub für Kempten. Zudem erhielt nun auch der katholische Stadtteil ein eigenes Stadtrecht, was dazu führte, dass es ab 1728 zwei eigenständige Städte gab, die den Namen Kempten trugen. Die Reichsstadt und die Stiftsstadt. Letztendlich beendeten die bayerischen Truppen 1802 diese Groteske, vereinigten die beiden Kempten zu einer bayerischen Stadt und verabschiedeten gleichzeitig den Fürstabt für immer.

Residenz, Kempten (Allgäu)

Geblieben sind die prachtvollen Bauten der ehemaligen Stiftsstadt und Reichsstadt, die nicht nur Touristen staunen lassen, sondern auch wunderbare Kulissen für die zahlreichen Kultur- und Konzertveranstaltungen von Kempten abgeben.

PlayZumstein-Haus Detail Kempten (Allgäu) - Video

Die gesamte reichhaltige Geschichte von Kempten lässt sich übrigens im einzigartigen Kempten-Museum, das im alten Handelshaus der Gebrüder Zumstein untergebracht ist, komprimiert entdecken. Nicht verstaubte, langweilige Sammlungen, sondern multimediale, interaktive Geschichtserzählungen machen das Zumstein-Haus zu einem unvergesslichen Besuch für Jung und Alt. Der Eintritt ist gratis und der Erlebniswert riesig.

Die Gebrüder Zumstein, Kempten-Museum, Kempten (Allgäu)

3D-Druck im Kempten-Museum, Kempten (Allgäu)

Kompetente, freundliche Informationen bekommt man übrigens auch in der Tourist Information hinter dem Rathaus, wo einem Gaius Cambodunus, ein hölzerner römischer Legionär begrüßt. Kempten ist übrigens für seine gute, traditionelle Küche und das süffige Bier bekannt und beliebt. Der Besuch einer der vielen ausgezeichneten Gaststätten oder Cafés wäre ein perfekter Abschluss einer Altstadttour.

Gaius Cambodunus, Tourismus Info, Kempten (Allgäu)

Kempten ist fürwahr ein inspirierender Ort und immer eine Städtereise wert.

JV

Lesen Sie auch:
Mang Kirche Kempten (Allgäu)

Erasmuskapelle, Kempten (Allgäu)

Rathaus, Kempten (Allgäu)
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Locarno, die Sonnenseite der SchweizLocarno - Piazza Grande
Ihre geografische Lage und das besondere Mikroklima machen Locarno zu einem mediterranen Paradies in den Alpen.
Die Brissago-Inseln im Lago MaggioreBrissago - Anlegestelle
Die Isole di Brissago sind ein botanisches Kleinod im Schweizer Kanton Tessin, auf denen die gesamte Fauna der Welt zu finden ist.
Ascona, das Dolce Vita der SchweizAscona - Blick über die Stadt
Malerisch am Lago Maggiore gelegen, gilt Ascona als das St. Tropez der Schweiz.
Bellinzona, das Tor durch die AlpenBellinzona - Marktplatz mit Festung
An einer der wichtigsten Handelsrouten der Alpen liegt die mächtige Festungsstadt Bellinzona, die heutige Hauptstadt des Kantons Ticino.
Sommer in BernGurten, CH - Hausberg Berns
Neue Standseilbahn, 10 e-Bike-Touren und Top-Events sind ab dem Sommer die neuen Attraktionen in Bern.
Auf Städtereise in Sachsen-AnhaltMagdeburg, DE - Hubbrücke und Dom
Auf historischen Spuren in Magdeburg und Quedlinburg. Eine Zeitreise zu den Ursprüngen Deutschlands.
Magdeburg - touristische SehenswürdigkeitenMagdeburg, DE - Festung
Magdeburg an der Elbe ist eine der ältesten Städte Deutschlands und war die Lieblingspfalz von Otto I., dem ersten Kaiser des Heiligen römischen Reiches deutscher Nation. Ein Füllhorn an deutscher Geschichte und Kultur.
Magdeburg, die deutsche Kaiserstadt an der ElbeMagdeburg, DE - Magdeburger Dom
Als Otto 962 erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation wurde, begann für Magdeburg, das er liebte, eine unglaubliche Geschichte mit glanzvollen Epochen und schweren Schicksalsschlägen. Eine Städtereise zu den Ursprüngen der deutschen Nation.
Quedlinburg - Ein Zeitsprung ins MittelalterQuedlinburg, DE - Stiftskirche St. Servatius
Wie kaum eine andere Stadt ist Quedlinburg, im heutigen Bundesland Sachsen-Anhalt, eine riesige begehbare Schatzkammer deutscher Geschichte und Kultur. Und als gesamte Altstadt UNESCO Weltkulturerbe.
Londons andere EckenLondon, GB - Wandmalerei
Indien, Kulinarik und Sehenswertes in der britischen Hauptstadt.
» Alle Einträge der Kategorie Städtereisen »
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2024