Heute ist Samstag, der 16.02.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Der Tschebull in Egg am Faaker See, Kärnten

Der Tschebull zur Ganslzeit
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Der Tschebull

Gastwirtschaft
Egger Seeuferstraße 26
A-9580 Egg am Faaker See, Kärnten

Telefon: +43-4254-2191
e-mail: office@tschebull.cc
www.tschebull.cc

Öffnungszeiten

Anreise: Map Start Map Ende

© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Gastwirtschaft Tschebull - Im Saal / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Der Tschebull am Faaker See

© Gastwirtschaft Tschebull / Tschebull - Hannes Tschemernjak & Söhne / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Tschebull am türkisblauen Faaker See, Region Villach, ist ein besonders Beispiel dafür, dass Tradition und Zukunft wunderbar harmonieren können. Altbewährtes wird gepflegt und Neues wie selbstverständlich integriert, ohne sich verstiegenen Kreationen hinzugeben. Handwerkliches Können und Raffinesse werden an scheinbar einfachen Gerichten am schnellsten schmeckbar. Höchst gelungen auch der Umgang mit regionalen Zutaten aus dem Alpe-Adria-Raum. Verfeinerung der authentischen und natürlichen Genüsse wird im Tschebull der Globalisierung des Geschmacks entgegengehalten.

© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Gastwirtschaft Tschebull - Stube / Zum Vergrößern auf das Bild klicken1849 erweiterte die Familie Tschemernjak ihren landwirtschaftlichen Betrieb um eine Gastwirtschaft und der Tschebull war geboren. Auch heute noch greift Hannes Tschemernjak in der Küche gerne auf den kulinarischen Fundus seiner Ahnen zurück, drückt diesem seinen Stempel auf und führt ihn auf bemerkenswerte Weise in die Zukunft. Drei Generationen an Tschemernjaks sind in der Gastwirtschaft anzutreffen. Es gibt nur wenige Restaurants , die derart auf ihre Besitzer zugeschnitten sind.

© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Tschebull - Ganslschmalz / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Gansl-Special beim Tschebull

© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Tschebull - Parfait von der Ganslleber / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer St. Martins-Weg der Ganslgenießer endet in Österreich beim Tschebull am Faaker See. Verehrer des Federviehs reisen aus dem In- und Ausland an, um sich an den feinen Kreationen zu delektieren. Sie werden von Hannes Tschemernjak und seinem Team in besondere Ganslwelten geführt. Ein fulminanter Start ins Menü gelang mit dem Parfait von der Ganslleber, das in Geschmack und Konsistenz begeisterte, dazu passten die leicht karamellisierten Apfelstücke bestens und gaben der Leber den letzten Kick.  © 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Tschebull - Ganslspezialitäten / Zum Vergrößern auf das Bild klickenLuftgetrockenete Gansl-Salami, marinierte und leicht geräucherte Ganslbrust und Friulaner Gansl-Mortadella bekommt man nur beim Tschebull. Wurstproduktion ist eine heikle Sache und bedarf der Meisterhand bei der Brätzubereitung. Mag ein Grund sein, warum man in vielen anderen Ganslrestaurants von derlei Besonderheiten Abstand nimmt und dem Mainstream frönt. Ein außergewöhnlicher Ganslgenuss.
 
© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Tschebull - Ganslschmalz / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie folgende Variation an Ganslschmalz trägt gelungen den Namen Streichquartett und das im doppelten Sinne. Dem Bestreichen der duftenden Brotscheiben folgten die Streicheleinheiten der Schmalz-Variation am Gaumen. Das Gansl-Bratlfett mit Majoran und Beifuß wurde fast zum Schaum aufgeschlagen und bereitete ebenso großes Vergnügen wie die Zaseka vom gebratenen und gesurten Gansl mit Knuspergrammeln.  Das Ganslsuppenduett eröffneten wir © 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Tschebull - Ganslsuppen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenmit der klaren und kräftigen Ganslsuppe, aus der es einen würzigen Strudel mit Ganslklein zu fischen galt, bevor es zur Festtagssuppe vom Gansl weiterging. Der wohlige Geschmack lässt sehr wohl erahnen, dass diese Köstlichkeit höchst arbeitsintensiv ist. Die Liste der Zutaten ist lang, die Prozedur durchaus diffizil, der Geschmack unnachahmlich. Die bestens ausbalancierten Geschmackskomponenten machten Freude, getragen von Süßrahm und Safran.
 
© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Tschebull - Ganslpflanzerl / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAls kleinen Zwischengang genossen wir ein Ganslpflanzerl, auch faschiertes Laibchen genannt. Begleitet von Mölltaler Süßkraut und Erdäpfelstampf. Authentische Geschmäcker als Ausdruck der eigenen Bodenständigkeit. An die zwanzig Ganslgerichte sind auf der Gansl-Karte beim Tschebull© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Tschebull - Gebratenes Gansl / Zum Vergrößern auf das Bild klicken zu finden, so auch Triestiner Ganslkutteln und so dauert es viele vergnügliche Gänge bis man sich dem gebratenen Festtags-Gansl mit glänzend karamellisierten Rotkraut, Erdäpfel- und Palffyknödel, Maroni, Bratapfel und Preiselbeeren genähert hat und freut sich, am Ende der Ganslreise angekommen zu sein. So muss Gansl!

© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Tschebull - Topfen-Sauerrahm-Eiscreme / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZum Ausklang des Gansl-Menüs in der Gastwirtschaft Tschebull ließen wir eine hausgemachte Topfen-Sauerrahm Eiscreme auf der Zunge zergehen. Eine Kreation der zukünftigen Tschemernjak-Generation und ein wahrlich gelungener Abschluss.

Ein Lokaltipp von Gustav Schatzmayr.

Sehen Sie auch: Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Februar 2019