Heute ist Freitag, der 05.06.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Sport gegen Winterspeck

Richtig angezogen macht Bewegung auch im Winter Riesenspaß.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail


Winterspeck ade!


Winterlandschaft in den Bergen

Wenn es draußen saukalt ist, will man nicht gerne ins Freie. Doch auch bei Eis und Schnee tut der ganzen Familie mehr Sport und Bewegung gut! Denn beim Rodeln, Eislaufen oder Skifahren werden tüchtig Kalorien verbrannt.

Damit kein Irrtum aufkommt: Hüftgold und Schwimmreifen entstehen nicht nur an Feiertagen im Winter, sondern an den restlichen 360 Tagen im Jahr. Wer Weihnachten und Silvester hemmungslos geschlemmt hat - allein das Gansl schlägt sich mit 1.700 Kilokalorien zu Buche - sollte jetzt mehr Sport machen oder auf andere Art sein Bewegungspensum erhöhen, damit die Waage wieder aus dem roten Bereich kommt.

Rodeln, Schlitten- oder Bobfahren

Juhuu, nix wie raus auf die verschneite Wiese oder zur Rodelbahn! Kinder und Enkerln kriegen gar nicht genug vom Rodeln. Aber auch Erwachsene haben ihren Spaß am gemeinsamen Fitnessprogramm. Je größer die Gruppe, desto lustiger ist der Ausflug ins glitzernde Weiß.

Der Kalorienverbrauch ist beachtlich und liegt deutlich vor den alpinen Wintersportarten, schließlich muss man nach jeder Abfahrt wieder den Hügel hinaufstapfen und den Schlitten hochziehen, vielleicht sogar mit einem Enkerl als zusätzliches Gewicht. Eine schweißtreibende Angelegenheit! Nicht vergessen: Wenn Sie zu sehr außer Atem kommen, dann eine kurze Pause einlegen, einmal Ausschnaufen und dann zur nächsten Fahrt starten.

Eislaufen oder Eishockey


55PLUS: Eislaufen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWer sich auf zwei Kufen zuhause fühlt geht lieber aufs blanke Eis - entweder einen Eislaufplatz oder einen zugefrorenen See. Das elegante Dahingleiten macht man nicht nur Spaß, sondern bringt Sie auch noch in Form. Eislaufen als Freizeitsport gehört mit zu den Ausdauersportarten des Winters und ersetzt durchaus das Joggen. Herz und Kreislauf werden gestärkt. Aber es erfordert auch eine gehörige Portion Geschick, gute Körperbeherrschung und Koordination.

Lassen Sie sich vom Feuereifer der Kindern anstecken und üben Sie zum Beispiel neue Figuren – vielleicht entwickelt sich in einer größeren Gruppe ein spielerischer „Wettbewerb“ daraus. Wer schafft es zum Beispiel, ohne wackeln auf einem Bein übers Eis zu kurven?

Und falls sich genügend Gleichgesinnte finden, macht auch ein freundschaftliches Eishockey-Match viel Spaß.

Winterspaziergang mit Schneeballschlacht

Warm eingepackt eine Runde durch den Wald stapfen und Frischluft tanken; das tun viele Österreicher gerne. Am schönsten ist der Spaziergang natürlich wenn es gerade frisch geschneit hat. Die körperliche Bewegung bringt den Kreislauf in Schwung und stärkt die Immunabwehr. Wenn genügend Schnee liegt, können Sie auch eine Pause zum Schneemannbauen oder für eine Schneeballschlacht einlegen.

Tipps zur Ausrüstung

  • Vor allem für Rodeln und Eishockey gilt: Schutzausrüstung wie zum Beispiel Helm, Rückenprotektor, Knie- oder Ellbogenschützer sollten Pflicht sein, damit der Freizeitspaß verletzungsfrei bleibt.
  • Wichtig sind witterungsgeeignete Kleidung. Sie sollte nicht zu warm sein, weil sonst viel zu leicht geschwitzt wird. Bewährt hat sich der Zwiebellook mit mehreren Schichten übereinander. Eine gute Investition ist auch die sogenannte Funktionsunterwäsche. Sie transportiert den Schweiß vom Körper weg nach außen, man verkühlt sich nicht.
  • Rutschfeste, wasserfeste Schuhe mit Profilsohlen, eventuell wasserfeste Gamaschen.
  • Mütze, Stirnband, Schal und Handschuhe, eventuell auch Socken zum Wechseln.
  • Als Unfallschutz für den Heimweg, falls Sie am Nachmittag von der früh einsetzenden Dunkelheit überrascht werden: Befestigen Sie reflektierende Bänder auf den Jackenärmeln oder Hosenbeinen. So sind Sie im Finstern auch für Autofahrer leicht erkennbar.
  • Ein kleiner Rucksack mit ein bisschen Proviant und einer Thermoskanne mit warmem Tee als Labung für zwischendurch.

Quelle:
Gesundesleben.at


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos