Heute ist Mittwoch, der 13.11.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Neue Wellnessoase und Schlösser-Radtouren in Holland

Neue und spannende Ausflugsziele in den Niederlanden.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© NBTC / Palast Soestdijk, NL / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Neue Wellnessoase und Schlösser-Radrouten in Holland

Niederlande bietet neue und spannende Ausflugsziele.

Neue Wellness-Oase am Badesee Berendonck
www.thermenberendonck.de/de

© Thermen Berendonck / Badesee Berendonck, NL - Therme / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn der Nähe von Nimwegen direkt am Badesee Berendonck öffnete am 1. Mai ein neues Wellness-Resort seine Tore. In der Therme Berendonck können Sie entspannen und den Alltagsstress vergessen. Sie ist Teil des Familienunternehmens Quality Wellnessresorts. Die Therme ist ganz nach dem Thema „Tausend und eine Nacht“ gestaltet. Indische Tempeltore und ein nachgebauter Korridor des Taj Mahal prägen die Atmosphäre. Die Sauna ist einem indischen Teehaus nachempfunden, Gäste werden dort mit einem Tee-Aufguss-Ritual verwöhnt. In einem Badehaus werden Scrubs à la carte geboten.

Neueröffnung Ferienpark De Vlinderhoeve
www.landal.de/devlinderhoeve

© Landal GreenParks / Lochem, NL - Ferienpark De Vlinderhoeve / Zum Vergrößern auf das Bild klickenInmitten der waldreichen Umgebung der Gemeinde Lochem liegt der neue Ferienpark De Vlinderhoeve von den Landal GreenParks. Nach der Fertigstellung verfügt der neue Park neben einem Hallenbad, einem Restaurant, einem Indoor-Spielplatz und einer Adventure Golf-Anlage über etwa 150 Ferienhäuser. In unmittelbarer Nähe zum Park befinden sich die Hansestädte Deventer und Zutphen. Die Region Gelderland, in der der Park liegt, bietet eine grüne Umgebung, die man hervorragend zu Fuß oder mit dem Rad erkunden kann. 

Das größte Geheimnis der Niederlande
www.nieuwehollandsewaterlinie.nl/de

© NBTC / Schloss Muiden, NL / Zum Vergrößern auf das Bild klickenLange Zeit war die Neue Holländische Wasserlinie der Verteidigungsmechanismus der Niederlande. 1815 errichtet, kann man ihre Spuren noch heute finden – wenn man aufmerksam genug sucht. Die Linie zieht sich von Muiden am Ijsselmeer bis zum Biesbosch wie ein grünes Band durch die Niederlande. Im Falle eines Angriffes sollte das Gelände der Wasserlinie geflutet werden, um die Angreifer auf Abstand zu halten. Deswegen gab es neben den Forts, Festungen und Schlössern der Wasserlinie lange Zeit keine weitere Bebauung, sodass die Natur das Gelände zurückeroberte. So kam es, dass das 85 Kilometer lange, größte Nationaldenkmal des Landes schnell übersehen und zu dem größten Geheimnis des Landes wurde.

Die Provinz Utrecht per Boot und Rad erkunden
www.eemlijn.nl/german

© NBTC / Palast Soestdijk, NL / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVon Amersfoort aus fährt täglich ein Schiff den Fluss Eem entlang. Das Besondere: Die Passagiere dürfen und sollen ihre Fahrräder an Bord mitnehmen, sodass sie die ländliche Region sowohl zu Wasser als auch zu Land erforschen können. Dank der Zwischenstopps in verschiedenen kleinen Dörfern am Fluss kann sich jeder eine persönliche Route zusammenstellen und selbst entscheiden, welcher Teil der Strecke per Boot und welcher mit dem Fahrrad zurückgelegt wird. So entstehen zahlreiche Möglichkeiten: Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch der Schlösser Soestdijk oder Groeneveld? Das Knotenpunktsystem für Radwege macht die Orientierung leicht.

Neue Radrouten entlang der Schlösser
www.fietsnetwerk.nl/schlosser

© Kasteel Het Nijenhuis / Schloss Het Nijenhuis, NL / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie neuen Radrouten in Holland führen entlang von Schlössern und Landgütern. Auf eine der Touren begeben sich die Radfahrer auf die Spuren des letzten deutschen Kaisers, Wilhelm II. Vorbei an Kasteel Amerongen, wo er seine Abdankung unterschrieb, geht es weiter zu Huis Doorn, wo er dann den Rest seines Lebens verbrachte. Getreu dem Thema „Schlösser und Landgüter“ führt die etwa. 40 Kilometer lange Route auch an weiteren beeindruckenden Gebäuden vorbei.

Weitere Informationen:
www.holland.com

Ein Reise- & Freizeittipp von 55PLUS-magazin.net.

Lesen Sie auch:
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos