Heute ist Samstag, der 07.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Weihnachten in Friaul-Julisch Venetien

Traditionen und Bräuche zur Weihnachtszeit.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Pordenone, Italien - Weihnachtsstand

Warten auf Weihnachten in Friaul-Julisch Venetien

Friaul-Julisch Venetien ist zur Weihnachtszeit voll mit Traditionen und Bräuchen, die von den kleinen Ortschaften des Alpenraums bis zu den Dörfern am winterlichen Meer gepflegt werden.

Pordenone, Friaul - Weihnachtsmarkt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenÜbervolle Stände mit süßen Köstlichkeiten, Spielsachen und charakteristischen Handwerksgegenständen beleben die weihnachtlichen Landschaften der großen und kleinen Zentren. Zwischen den Traditionen der Alpen, des Mittelmeerraums und Mitteleuropas, stellen die Weihnachtsmärkte des Friaul-Julisch Venetiens mittlerweile einen Moment des Winters dar, der nicht verpasst werden sollte.

Die Straßen und die Dörfer von Sauris, einer Ortschaft, die intakte Traditionen, Genüsse und architektonische Linien deutschen Ursprungs bewahrt, füllen sich mit typischen handwerklichen Erzeugnissen: Weihnachtsschmuck, Decoupage, Patchwork, Puppen und Hexen, Arbeiten aus Cernit und Brotteig, Skulpturen, Holzspielzeug, aber auch Schinken, Kuchen, Honig, Eingemachtes und Sirups.

Tarcento, Italien - Weihnachtsmarkt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZu den originellsten Märkten zählt jener von Moggio Udinese, der mit Ständen und typischen weingastronomischen Angeboten stattfindet. Ein hervorstechendes Merkmal wird das originelle Beleuchtungssystem sein, das durch eine besondere Bearbeitung aus Holz gearbeitet wurde.

Von großer Faszination ist auch die Ausstellung in dem historischen Zentrum der römischen Stadt Aquileia am 7. Dezember, die in zwei Themenbereiche aufgeteilt ist:
Während das historische Zentrum lokale Handwerksartikel anbietet (Mosaike, weihnachtliche Geschenkartikel, Produkte aus Terracotta), dominieren in der Via Roma die Verkaufsausstellungen der weingastronomischen Produkte der Region.

Udine, Italien - Weihnachtsmarkt auf der Piazza Litertà / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie weihnachtlichen Lichter und Klänge sind auch in den Städten des Friaul-Julisch Venetien die Protagonisten. In Udine belebt der traditionelle Handwerksmarkt den Domplatz. Für die Kleinsten gibt es einen Weihnachtszug und eine Eisbahn, die bis zum Ende Januar geöffnet bleibt.

In Triest dagegen wird im Dezember einer der antiksten Märkte der Region erwartet: die Nikolausmesse in den beiden historischen Locations der Piazza S. Antonio und der Viale XX settembre.

Auch in diesem Jahr spiegelt sich eine im Friaul-Julisch Venetien verwurzelte religiöse Weihnachtstradition in einem von den Besuchern sehr geschätzten Angebot wider: dem Krippenrundgang, eine Originalinitiative des regionalen Fremdenverkehrsvereins, der auf verschiedenen Wegen und Pfaden fast 200 Krippen entdecken lässt, die über die gesamte Region verteilt sind.

Ein Weihnachts- und Kulturtipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:

 

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos