Heute ist Dienstag, der 20.08.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Szeged in der südlichen Tiefebene Ungarns

Ein kulturelles und architektonisches Highlight in Ungarn.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Tourinform Szeged
H-6720 Szeged, Dugonics tér 2
Telefon: +36-62-488 699
eMail: szeged@tourinform.hu

Anreise: Map Start Map Ende 
mit Rail Tours Austria nach Budapest, Weiterfahrt mit der ungarischen Bahn

Bei der Ankunft zeigte sie uns die nasskalte Schulter, doch am nächsten Morgen strahlte sie umso heftiger: die für ihre Sonnenstunden bekannte südungarische Stadt Szeged. Ein Kleinod im Komitat Csongrád in der Region Südliche Tiefebene, das es wert ist, gesehen zu werden.

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Szeged, Ungarn - Stadtbild mit Wasserturm / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEinmalige Gebäude des Jugendstils vereinen klassizistische Architektur in harmonischer Einheit. Da 1879 eine gewaltige Überschwemmung nur 265 von rund 6000 Häusern übrig gelassen hatte, wurde der Wiederaufbau mit Hilfe von 32 Staaten und der Privatschatulle Kaiser Franz Josephs I. in nur 4 1/2 Jahren umgesetzt. "Dies ist die Wiege von Szeged", soll der Kaiser gesagt haben, als er nur fünf Tage nach der Katastrophe das Gebiet besichtigte.

Die heute 163.000 Einwohner zählende Stadt entstand 1883 auf dem Reißbrett mit breiten Boulevards, architektonischen und sakralen Meisterwerken, die wir auf unserem Rundgang bestaunen konnten. Einige davon möchte ich näher beschreiben:

Synagoge

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Szeged, Ungarn - Synagoge Altar / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBesonders beeindruckend ist die Neue Synagoge von Lipót Baumhorn. Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut spiegelt das Bauwerk den ungarisch-maurischen Jugendstil, harmonisch mit Stilelementen aus der Romanik, Gotik, Byzantinisch und Barock vereint, wie kein anderes. Verschwenderisch in Blau-Gold-Weiß ausgestattet, zeigt die Synagoge eindrucksvoll die Zeichen der jüdischen Religion. Wunderschöne, die Geschichte Jesu darstellende Glasfenster leuchten im Sonnenschein in ihrer ganzen Farbenpracht.

Votivkirche

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Szeged, Ungarn - Votivkirche / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Pendant dazu stellt die 1930 fertig gestellte Votivkirche am Domplatz dar. Auch hier finden sich eine Reihe von Stilrichtungen zu einem harmonischen Ganzen. Schon vorher stand auf diesem Platz ein Gotteshaus, wovon der St. Demetrius-Turm Zeugnis ablegt, der heute als Taufkirche Verwendung findet.

Nach dem Vorbild des Markus-Platzes in Venedig wurde der Domplatz gestaltet. Heute finden im Sommer die Aufführungen der Freilichtspiele Szeged statt.

Rathaus

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Szeged, Ungarn - Rathaus Vorderansicht / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVom Széchenyi Platz mit seinen Grünflächen hat man einen guten Überblick auf die Häuser rundum, wo das Rathaus heraussticht. Im Sitzungssaal des Rathauses sind neben Kaiserpaar Franz Joseph I. und Elisabeth auch die vier bedeutendsten Persönlichkeiten Ungarns bzw. Szeged`s zu sehen. Vom Turm des Rathauses hat man einen herrlichen Ausblick auf die Stadt.

Palais Reök

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Szeged, Ungarn - Reök-Palais / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin ganz besonderes Highlight des ungarischen Jugendstils ist sicherlich das Palais Reök, das ursprünglich als Wohnhaus konzipiert wurde, aber derzeit als Galerie genützt wird. Fassade und Treppenhaus zeigen die typischen Elemente des Jugendstils mit seinem üppigen Blumendekor.

Kultur

Szeged ist für sein reichhaltiges Festivalprogramm bekannt. Egal ob Wein-, Sommer- oder Fischfestival, bei 159 gezählten Bierabenden im Jahr bekommen nicht nur die Szegeder was geboten. Sie wissen nicht, was ein Bierabend ist? Wenn um acht Uhr abends noch 21 °C gemessen werden, so dass sich der Gast im Freien vergnügen kann, dann ist Bierabend!

Foto © Edith Spitzer, Wien | www.55PLUS-magazin.net / Szeged, Ungarn - Wasserturm / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie nicht nur für ihre Pick-Salami berühmte Stadt Szeged ist ein sehenswerter Ort. Planen Sie einige Tage ein, um die Stadt in Ruhe zu entdecken und eine der vielen Veranstaltungen zu besuchen.

Eines sollten Sie auf keinen Fall versäumen: die berühmte Fischsuppe nach Szegediner Art (Kleine Fischteile wie Schwanz, Kopf etc plus Gewürze werden bei kleiner Hitze gekocht, durch ein Sieb passiert und danach mit den Fischteilen nochmal eine 1/4 Stunde gekocht.).

In diesem Sinne - auf nach Szeged in die südliche Tiefebene Ungarns!

Hoteltipp:

 

Ein Reise- & Städtetipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand August 2019