Print

Senioren zertifizieren den Einzelhandel

Seniorenfreundliche Ausstattung fehlt nach wie vor in vielen Einzelhandelsgeschäften.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
55PLUS: Im Supermarkt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg eben… Sie kennen das: Wird ein Produkt oder eine Dienstleistung nicht angeboten und die Nachfrage steigt, dann werden engagierte und zumeist betroffene Bürger selbst aktiv, um Abhilfe zu schaffen. Das aktuelle Problem: Eine seniorenfreundliche Ausstattung fehlt in vielen Einzelhandelsgeschäften nach wie vor. Eine Tatsache, die dem demografischen Trend zunehmend widerspricht.

In Heppenheim (Region Bergstraße) haben nun Senioren über den regionalen Beirat eine Aktion gestartet, um eine zielgruppengerechtere Ausstattung im Einzelhandel zu erreichen. Das Besondere daran ist das Mittel. Keiner der üblichen Aufrufe, Diskussionsrunden etc. - sondern ein eigenes Zertifikat, welches an geprüfte Geschäfte verteilt wird. Zur Checkliste gehören u.a. ein barrierefreier Zugang, ausreichende Breite zwischen den Regalen sowie gut lesbare und in verständlichem Deutsch geschriebene Preis- und Warenschilder.

Solange die Einzelhandelsunternehmen selbst nicht aktiv werden, wird der Problemdruck vermutlich noch weitere regionale Zertifikate hervorbringen.

Sebastian Feustel, Online-Redaktion unseres Kooperationspartners ReifeMärkte.de

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2024