Heute ist Dienstag, der 18.01.2022 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Burg Rapottenstein, Österreich, in neuem Glanz

Der gotische Flügelaltar in der Burg Rapottenstein erstrahlt in alter Schönheit.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Sie ist eines der ältesten Wahrzeichen des Waldviertels. Steil thront die Burg Rappottenstein auf einem riesigen Fels über dem kleinen Kamp.

Burg Rappottenstein, NÖ mit Wappen

Wegen akuter Malschichtschäden an den Bildtafeln des gotischen Flügelaltares in der Burgkapelle musste dieser dringend restauriert und konserviert werden. Im vergangenen Herbst wurden die Arbeiten sorgfältig durchgeführt, sodass die Besucher diesen besonderen Altar während der Saison 2009 wieder in voller Pracht erleben können.
 
Burg Rappottenstein, NÖ - Nordansicht / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer älteste Teil der Burg Rappottenstein stammt aus dem 12. Jahrhundert. Im Innenhof dieses niederösterreichischen Kulturschatzes verschmelzen auf harmonische Art Bauteile der Gotik und Renaissance mit dem romanischen Kern.

Burg Rappottenstein, NÖ - Altar / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Herzstück der Hochburg ist jedoch die von den Dachsberger Herren im Jahre 1378 errichtete zweigeschossige Kapelle. Der kostbare Flügelaltar aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts zählt zu den seltenen Beispielen dieser spätgotischen Kunstform in Österreich, die mit der originalen Rahmung und Fassung erhalten sind und seit über 500 Jahren an der Stelle stehen, für die sie einst geschaffen wurden. Das große Mittelbild zeigt die beiden ritterlichen Schutzheiligen der Burg, Georg und Pankraz.

Burg Rappottenstein, NÖ - Kapelle / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAm linken Flügel ist der Nothelfer Veit (gegen Epilepsie - "Veitstanz") und am rechten Flügel ist der Nothelfer Sebastian (gegen Pest) zu sehen. Der Flügelaltar wurde bereits vor 1950 und im Jahre 1987 restauriert. 2007 mussten wegen teils bedenklicher Farblockerungen Notsicherungsmaßnahmen durchgeführt werden. Nach der sorgfältigen Planungsdauer von sechs Monaten konnten die Konservierungs- und Nachpflegearbeiten im Herbst 2008 durchgeführt und nach nur zwei Wochen abgeschlossen werden.

Burg Rappottenstein, NÖ - Waffenkammer / Zum Vergrößern auf das Bild klicken"Wir möchten, dass die Besucher die Burg Rappottenstein in ihrer vollen Pracht erleben können", betont Benedikt Abensperg und Traun. "Daher freuen wir uns über die gelungene Restaurierung des Flügelaltares."

Die Burg Rappottenstein ist vom 1. Mai bis 30. September täglich außer Montag zu besichtigen, Führungen gibt es um 11:00, 12:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr, im Juli und August zusätzlich um 10:00 und 17:00 Uhr; im Oktober nur an Samstagen, Sonn- und Feiertagen.

Burg Rappottenstein
A-3911 Burg Rappottenstein 85
Telefon: +43-2828-8250
www.burg-rappottenstein.at

Ein Kulturtipp von Edith Spitzer.


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos