Print

Zufrieden und gesund mit Katz` und Hund

Nicht nur am Welttierschutztag am 4. Oktober sollten wir an unsere "besten Freunde" denken.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Zufrieden und gesund


Die gesundheitsfördernde Wirkung von Haustieren im Allgemeinen konnte durch verschiedene Untersuchungen in Amerika, Großbritannien, Kanada und Australien immer wieder bestätigt werden. So verdeutlichte die Gesundheitswissenschafterin Judith Siegel mit einer Studie, durchgeführt 1990 an der Universität von Los Angeles, Kalifornien, dass Menschen, die ein Haustier besitzen, in Belastungssituationen (bei Stress, Einsamkeit …) seltener den Arzt als Ansprechpartner aufsuchen als Personen ohne Tier. (Dies trifft in besonderem Maße auf Hundebesitzer zu.) Tierhalter nehmen auch weniger Medikamente, wenn sie an leichten Erkrankungen, wie beispielsweise Erkältungen, leiden. Judith Siegel erklärte dies vor allem als Folge davon, dass sich Menschen, die mit einem Tier zusammenleben, seltener einsam fühlen und daher weniger depressiv sind. Sie haben auch weniger Zeit, allen Wehwehchen nachzuspüren oder Symptome einer (befürchteten) Krankheit bei sich zu entdecken.

Hund

Hund und MenschZu ganz ähnlichen Ergebnissen führte eine breit angelegte Langzeitstudie in Deutschland, in der rund 100.000 Menschen mit und ohne Heimtier im Jahr 1996 und dann noch einmal 2001 zu ihrer Gesundheit befragt wurden. Als Indikator diente wiederum die Anzahl der Arztbesuche. Die Forscher gelangten zur Erkenntnis, dass die gesündeste Bevölkerungsgruppe, unabhängig von Alter, Geschlecht und Familienstand, aus jenen Menschen besteht, die ein eigenes Haus und seit mindestens fünf Jahren ein Heimtier besitzen. Nach einiger Zeit des Zusammenlebens wird die gesundheitsstützende Wirkung von Haustieren spürbar. Man führt dies darauf zurück, dass sich das Leben mit Tieren auf das Immunsystem auswirkt: Einsamkeit und Feindseligkeit begünstigen das Auftreten von Erkältungskrankheiten. Menschen, die sich nicht verlassen fühlen und voll Vertrauen sind, verfügen über mehr Antikörper im Blut, um grippale Infekte abzuwehren.

Wenn Sie mehr über unsere Haustiere - Freunde, Partner, Therapeuten - wissen wollen, lesen Sie das Buch Tierisch gut drauf von Vera Francz, erschienen im Verlag 55PLUS.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2024