Heute ist Dienstag, der 29.09.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Ronacher, Wien: Musical Tanz der Vampire

Die Vampire tanzen wieder.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© VBW / Preiml / VBW - Tanz der Vampire - Plakat_detail / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kult-Musical "Tanz der Vampire"

Die blutsaugenden Menschgestalten erobern das Ronacher in Wien. Die Wiederaufnahme des Kult-Musicals "Tanz der Vampire" in einer Inszenierung von Cornelius Baltus gestaltet sich mystisch.

Mark Seibert als Graf von Krolock mit seiner volltönenden Stimme verkörpert den Vampir schlechthin. Geheimnisvoll, leidenschaftlich, blutrünstig. Bei Sarah, gespielt von Diana Schnierer, überwiegt die Neugier, so dass der Abstieg zur Vampirin nur eine Folge der Anziehungskraft zwischen Graf von Krolock und ihr ist.

Raphael Gross findet in der Rolle des ängstlichen und verliebten Assistenten von Professor Abronsius seine Berufung. Sein Alfred ist berührend in seinem Bestreben, Sarah aus den Fängen Graf von Krolock`s zu befreien. Sebastian Brandmeir als weltfremder, doch alles mit Logik erklärender Professor Abronsius ist eine Idealbesetzung.

Das Ensemble mit seinen Tanzeinlagen und herrlichen Kostümen setzt die düstere Szenerie des Musicals, speziell beim Friedhofauftritt, hervorragend um.

Kurz zum Inhalt:

Zusammen mit seinem schüchternen Assistenten Alfred macht sich der namhafte Vampirforscher Professor Abronsius aus Königsberg auf die Reise in das ferne Transsylvanien. Das Ziel des ungleichen Paares ist es, die Vampire, die hier der Sage nach in einem geheimnisvollen Schloss wohnen sollen, zu finden - und zu töten. In einem heruntergekommenen Gasthaus, das dem wenig Vertrauen erweckenden Chagall und seiner Frau Rebecca gehört, finden sie Unterkunft in der eiskalten Nacht.

Der etwas unbeholfene Alfred verliebt sich Hals über Kopf in Sarah, die wunderschöne Wirtstochter. In der Schenke stoßen Professor Abronsius und sein Assistent auf Unmengen von Knoblauch und bald auch schon auf eindeutige Bisswunden – ein sicheres Zeichen für die Existenz von Vampiren. Und in der Tat gibt es einen Verantwortlichen für die zahlreichen mysteriösen Vorkommnisse im Dorf: den mächtigen Vampirgrafen von Krolock.

Auch er hat ein Auge auf Sarah geworfen, die sich von seinem Charme betören lässt und seiner Einladung ins Schloss folgt. Alfred und der Professor, alarmiert durch ihr plötzliches Verschwinden, machen sich auf die Suche nach dem Mädchen und dem Geheimnis der Vampire ...

"Tanz der Vampire", eine Neuaufnahme des ursprünglichen Musicals, lohnt einen Besuch. Auf die nächsten 20 Jahren auf den Musicalbühnen der Welt!

Ronacher
A-1010 Wien, Seilerstätte 9
Telefon: +43-1-514 11-0
www.musicalvienna.at

Ein Musicaltipp von Edith Spitzer.

 

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand September 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos