Heute ist Samstag, der 07.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Rauchermen der Firma Steinbach aus dem Erzgebirge

Eine ausgewanderte Familie aus Österreich erobert mit den Rauchermandln die Welt.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
„Rauchermenl“ aus dem Erzgebirge

Rauchermen aus dem Erzgebirge: Schwarzenberger Musikant

Als ich auf Streifzügen bei Antik-Märkten Räuchermännchen mit seltsamen grau-grünen Hüten mit abgeflachter Kuppe sah, interessierte ich mich für diese Werkstätte – natürlich in Sachsen. Dieses typische Merkmal führte mich schließlich zur Firma Steinbach nach Marienberg und ich erhielt eine interessante Information: die Familie Steinbach hat ihre Wurzeln in Österreich. Schon im 19. Jahrhundert wanderte ein Familienmitglied nach Sachsen aus und gründete die Werkstatt an der historischen „Silberstrasse“. Auf dieser Straße wurden einst die Silbererze des Erzgebirges gefahren. Heute werden die kunstgewerblichen Schätze in alle Welt versandt.

Rauchermen aus dem Erzgebirge / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach der sanften Revolution wurden die „Volkseigenen-Betriebe“ aufgelöst und reprivatisiert. So bemühen sich heute viele private Kunsthandwerks-Betriebe im Erzgebirge um Kunden und Absatz.

Die vielen Arten an Charakterfiguren lassen keine Wünsche offen und stellen direkte Bezüge zu heimischen Berufen her. Von der Lüneburger Heide stammt der Schäfer mit seinen Heidschnucken. Er beobachtet seine Herde und hat Zeit, auch den Zug der Wolken und den Lauf der Gestirne zu beobachten. Besonders liebenwürdig finde ich den Schwarzenberger Musikant. Er trägt am Rücken einen kleinen Spielautomaten und vorne einen „Bauchladen“ mit Räucherkerzeln 2 Stk. = 1 Rpf (Reichspfennig) in Kurrent-Schrift. Der Vogelnarr erinnert an den Brauch, die kleinen Singvögel in Vogelkäfigen in den Stuben zu halten.

Nußknacker aus dem Erzgebirge / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie großen Hüte werden mit Blumen oder Federn geschmückt und verleihen den kleinen Trägern ein flottes Aussehen. Vom Hausierer über den Jäger, Goldwäscher, Bergmann bis zum Soldat und Schornsteinfeger haben phantasievolle Mitarbeiter der Fa. Steinbach Figuren geschaffen, die unverwechselbare Merkmale von „Steinbach“ aufweisen. Selbstverständlich reicht das Erzeugerprogramm auch zu einer Vielzahl von Nußknackern.

Holzgalanteriewarenfabrik Steinbach
Werk I: D-31249 Hohenhameln
Werk II: D-09496 Marienberg.
www.SteinbachGmbH.com

Ein Tipp der 55PLUS-Kunstexpertin Helga Högl.


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos