Heute ist Mittwoch, der 17.04.2024 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kultur unter freiem Himmel in St. Pölten

Ab 30. Juni 2023 kommen Kulturbegeisterte beim Sommerfestival St. Pölten auf ihre Kosten.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
SommerTheaterPark St. Pölten 2023 - Sujet

Kultur unter freiem Himmel in St. Pölten

Ballett-und Galaabende unter freiem Himmel ab 30. Juni im SommerTheaterPark - St. Pölten

Sissi - Die Kaiserin
Ballett von Michael Kropf zur Musik der Strauss-Dynastie

SommerTheaterPark St. Pölten - Sujet Sissi

Die Kaiserin Elisabeth von Österreich ist in Wirklichkeit unzufrieden mit ihrer Rolle. Sie zieht sich zurück und die Melancholie liegt wie ein Schatten über ihr. Nach ihrem gewaltsamen Tod wird sie als unglückliche Schöne – eine Ikone gefeiert und in unzähligen Filmen dargestellt. Eine Ballettproduktion in zwei Akten über das Leben, die Liebe und das Drama rund um die österreichische Kaiserin und Königin von Ungarn. Getanzt vom Europaballett St. Pölten und Solisten der Wiener Staatsballett Vereinigung, nach der Musik der Strauss-Dynastie.

Romeo & Julia
Eine der größten Liebesgeschichten zur Musik von Sergei Prokofjew

SommerTheaterPark St. Pölten - Sujet Romeo & Julia

Diese romantisch-tragische Ballettaufführung verbindet eine zeitgemäße Neuinterpretation mit dem historischen Erbe des Stückes. Die Aufführung nimmt ihren Anfang im eigenen Zuhause eines Ehepaares. Während die Frau das Drama von Romeo und Julia liest, taucht sie immer tiefer in die Geschichte ein und entflieht in eine Fantasiewelt. Die gesamte Geschichte der verfeindeten Familien Montague und Capulet entfaltet sich vor ihren Augen. Der tragische Tod des berühmten Liebespaares erschreckt die Frau und führt dazu, dass sie erkennt, was sie an ihrem Ehemann hat. Mit neuem Bewusstsein für die romantische Zweisamkeit engagiert sie sich darin, den Alltag mit ihm zu gestalten.

Natalia Ushakova
Und das Savaria Symphonieorchester

SommerTheaterPark St. Pölten - Sujet Natalia Ushakova

Natalia singt, lacht und versprüht unendliche Lebensfreude. Was sie wohl am liebsten singt? Natalia: „Das ist stimmungsabhängig. Wenn ich glücklich bin, singe ich gerne Operetten wie das Schwipslied von Strauß oder Giuditta von Lehár und liebe es, wenn das Publikum mit mir lacht! Wenn ich traurig bin, singe ich gerne Arien aus der Oper "La mamma morta" aus Andrea Chénier oder "Donde lieta uscì", die Abschiedsarie von Mimi aus La Bohème von Puccini, und liebe es, wenn das Publikum mit mir weint. Und für alle Fälle singe ich "Sempre libera" aus Verdis La Traviata.“ Die Wahlösterreicherin offenbart ihre musikalische Vielseitigkeit und präsentiert beim diesjährigen Sommerfestival Operetten aus Spanien, Frankreich und Österreich. Sie begeistert das Publikum mit berühmten Arien aus Opern und Operetten von Komponisten wie Puccini, Strauss und Lehár. Begleitet vom Savaria Symphonieorchester unter der Leitung von Michael Zehetner.

Weitere Informationen:
www.SommerTheaterPark.at
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand April 2024