Heute ist Dienstag, der 19.03.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Buchbesprechung: Biografien

Biografien berühmter Persönlichkeiten: Gustav Klimt und Margaret Stonborough-Wittgenstein
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Buchbesprechungen: Biografien berühmter österreichischer Persönlichkeiten

© Edith Köchl, Wien / Cover Biografie Gustav Klimt und Margaret Stonborough-Wittgenstein / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Mona Horncastle, Alfred Weidinger: "Gustav Klimt - Die Biografie"

Gustav Klimt ist der unangefochtene Star unter den Künstlern des Wiener Fin-de-Siècle und einer der „teuersten“ Maler der Welt. Er hat nicht nur zahlreiche Werke geschaffen, sondern hat sich auch konsequent für die Freiheit der Kunst eingesetzt. Wie Klimts Persönlichkeit, so wird auch seine Kunst bis heute gerne vereinfacht dargestellt. Aber weder dem Mann und Künstler, noch seinen Werken wird man damit gerecht. Klimt bietet eine Tiefe, die über die Ästhetik seiner Bilder leicht hinwegtäuscht. Das spiegelt sich auch in den zahlreichen Büchern über Klimt, die ungesicherte Anekdoten reproduzieren und den Mythos befeuern, am liebsten den von Klimt als Weiberheld.
Horncastle und Weidinger fassen erstmals Archivmaterial und Zeitzeugenberichte in einer Publikation zusammen. Sie beleuchten die unbekannten Seiten Klimts, lassen uns eintauchen in den Zeitgeist der Wiener Gesellschaft um 1900 und räumen mit hoher erzählerischer Qualität endlich mit vielen
Halbwahrheiten auf – denn Klimts Biografie hat Legendenbildung nicht nötig.
Mit diesem Werk haben die Autoren die erste umfassende Biografie über den wichtigsten Künstler der Jahrhundertwende veröffentlicht: Neue Fakten, spannend erzählt - Zum 100. Todestag von Gustav Klimt am 6. Februar 2018

Die Autoren

Alfred Weidinger
- Chefkurator und Vizedirektor im Belvedere in Wien, davor Vizedirektor der Albertina. Seit Mitte 2017 Direktor des Museums der bildenden Künste Leipzig. Zahlreiche Publikationen, u.a. der Oeuvre-Katalog der Gemälde von Klimt.

Mona Horncastle - Autorin, Verlegerin und Kuratorin. Ihr Engagement gilt der Vermittlung von Kunst und Kultur und der Entwicklung museumsdidaktischer Programme. Ihr Forschungsschwerpunkt sind die Secessionsbewegungen in Wien, München und Berlin.
Als Autorenpaar haben Weidinger und Horncastle bereits zwei Bücher über Klimt publiziert: Klimts Frauenbilder – Das Weib. Das Ornament. Das Sexualobjekt sowie Klimt und Shunga

© Brandstätter Verlag / Cover Gustav Klimt / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mona Horncastle, Alfred Weidinger
Gustav Klimt - Die Biografie

Brandstätter Verlag
ISBN 978-3-7106-0192-7
320 Seiten, Hardcover
Fotos
Preis: € 29,90







© Edith Köchl, Wien / Cover zu Biografie Stonborough-Wittgenstein und Klimt / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Margret Greiner: "Margaret Stonborough-Wittgenstein"

Margaret Stonborough-Wittgenstein (1882-1958), Schwester des Philosophen Ludwig Wittgenstein, verkörperte wie kaum eine andere Frau aus dem großbürgerlichen Milieu der Jahrhundertwende den Aufbruch in eine Zeit selbstbewusster Frauen. Der immense Reichtum der Familie Wittgenstein war für sie Verpflichtung, die neue Kunst, wie die der Secession und der Wiener Werkstätte, zu fördern. – Klimt porträtierte sie nach ihrer Hochzeit mit dem amerikanischen Industriellensohn Jerome Stonborough. Sie war Bauherrin, Intellektuelle, Saloniere: Ihre glanzvollen Feste, an denen bedeutende Persönlichkeiten, wie Gustav Klimt oder Sigmund Freud teilnahmen, machten ihren Salon zum begehrten Treffpunkt der Wiener Gesellschaft. Außergewöhnlich für Frauen dieser Zeit interessierte sie sich auch für Mathematik, Physik und Medizin. – Am 27. September vor 60 Jahren stirbt Margaret Stonborough-Wittgenstein, die Grande Dame der Wiener Moderne in Wien.

Die Autorin

Margret Greiner
absolvierte ein Studium der Germanistik und Geschichte an den Universitäten Freiburg/Brsg und München. Sie unterrichtete viele Jahre in den Fächern Deutsch, Geschichte, Theater und Ethik an deutschen Schulen, am Schmidt’s Girls College in Jerusalem und an der Renmin Universität in Beijing. Margret Greiner lebt in München.

Buch-Publikationen: „Miss, wie buchstabiert man Zukunft?“ (2004), „Jefra heißt Palästina“ (2005) und Biografien über Charlotte Berend-Corinth (2016) und Charlotte Salomon (2017). Bei K & S erschien 2014: „Auf Freiheit zugeschnitten - Emilie Flöge: Modeschöpferin und Gefährtin Gustav Klimts“

© Kremayr-Scheriau Verlag / Cover Biografie Stonborough-Wittgenstein / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Margret Greiner
Margaret Stonborough-Wittgenstein
Grande Dame der Wiener Moderne


Kremayr-Scheriau Verlag
ISBN 978-3-218-01110-5
304 Steiten, Hardcover
sw-Fotos

Preis: € 24,00
E-Book: € 16,99
 

Büchertipps von Edith Köchl.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Mähren in der Tschechischen Republikplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2019