Heute ist Sonntag, der 05.04.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Bedrich (Friedrich) Smetana, Schöpfer der tschechischen Nationalmusik

Bedrich (Friedrich) Smetana gilt als Schöpfer der tschechischen Nationalmusik. Seine Werke wurden das Fundament, auf dem berühmte Komponisten - Dvorak und Janacek an der Spitze - ihre Werke aufbauten.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Bedrich Smetana leistete auch für die Musikkultur des Landes Pionierarbeit. Er selbst war Klaviervirtuose, ein für seine Zeit moderner Dirigent, er war Mitbegründer der ersten tschechischen Künstler-Vereinigung und einer, der sich für ein eigenständiges tschechisches Nationaltheater einsetzte.

Litomysl, CZ - Smetana-Büste
Litomysl, CZ - Kostümentwurf zu
Zu den beliebtesten Schöpfungen zählen die heitere Oper „Die verkaufte Braut“, die auf historische Wurzeln basierende Oper „Libusa“, „Dalibor“, „Der Kuß“ und die eher unbekannten Werke „Die Teufelswand“, „Die Brandenburger in Böhmen“, „Zwei Witwen“, „Das Geheimnis“ und als Fragment „Was ihr wollt“.  Prager Museum - Kostüm aus
Ebenso national orientiert und weltweit beliebt sind der Zyklus „Mein Vaterland“, Streichquartette, Chorwerke, Orchesterwerke und Klavierwerke. Mit diesen Werken schuf er eine Musik mit tschechischen Schwerpunkten und Idiomen, die mit den Werken Wagners und Liszts konkurrieren sollten.

Prager Museum - Eltern von Friedrich Smetana / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Vater Franz Smetana war Pächter der Brauerei beim Schloss, doch dank seines Vermögens konnte er aus den beengten Räumen (heute das Smetana-Museum) in ein größeres Haus am Marktplatz von Litomysl ziehen. Die schönen Bürgerhäuser im Stil der Renaissance und des Barock mit Lauben und schönen Giebeln sind heute noch erhalten.

Der Vater vererbte Bedrich nicht nur die kleine Statur, sondern auch die musikalische Begabung. Er förderte das Talent des Sohnes, der in der Folge eine unbeschwerte Jugend verbrachte. 1839 durfte er endlich seine Studien in Prag vollenden und konnte nach entbehrungsreichen Jahren die Stelle eines Hauslehrers beim Grafen Thun antreten. Er ließ sich weiter als Pianist ausbilden, komponierte unermüdlich, und gründete 1856 eine private Musikschule in Göteborg.

Litomysl, CZ - erste Inszenierung Arbeitsreiche Jahre mit Konzertreisen in Europa, Kontakte mit allen führenden Musikern und schließlich die Uraufführung der Oper „Die verkaufte Braut“ in Prag, deren Erfolg bis heute andauert. 1874 wurde Smetana völlig taub, und 1876 übersiedelte die Familie nach Jabkenice. Nach vielen weiteren musikalischen Höhepunkten in seinem Schaffen folgte eine geistige Zerrüttung und er wurde in die Landesirrenanstalt nach Prag übergeführt. Smetana starb am 12. Mai 1884, das Begräbnis unter großer Beteiligung der Bevölkerung erfolgte im Ehrenfriedhof am Wyschehrad.  

Das modern adaptierte Smetana-Museum in Prag neben der Karlsbrücke zeigt ausführlich die einzelnen Lebensabschnitte des Komponisten, seine Kontakte mit Musikern, eine Übersicht über sein musikalisches Schaffen und sein familiäres Umfeld. 

Litomysl, CZ - Smetana-Museum / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Im Smetana-Geburtshaus in Litomysl sieht der Besucher das gutbürgerliche Ambiente, in dem Bedrich hineingeboren wurde: mit Möbeln aus dem 19. Jahrhundert, Bildern der Familie und jenen aus den Jugendjahren, ein Klavier und Kopien verschiedener Kompositionen. 

Lesen Sie auch:

Ein Kulturtipp der 55PLUS-Kunstexpertin Helga Högl.


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand April 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos