Print

Basilikum hilft bei Entzündungen

Die Basilikumpflanze hemmt entzündliche Erkrankungen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail


Basilikum schmeckt nicht nur gut, sondern kann eventuell auch bei Arthritis helfen.

Basilikum-Blätter

Zur klassischen italienischen Küche gehören Tomaten, Mozzarella und Basilikum. Das Basilikum-Kraut enthält ätherisches Öl und schmeckt daher würzig-aromatisch. Doch die Wenigsten wissen wahrscheinlich, dass sich Basilikum durchaus auch als Heilpflanze eignet.

Vaibhav Shinde, Wissenschaftler am Poona College of Pharmacy im indischen Pune, nahm verschiedene Basilikumarten genauer unter die Lupe. Dabei stellte er fest, dass Basilikumextrakte Entzündungen eindämmten. Zudem gingen Schwellungen an den Gelenken zurück, wie sie für Menschen mit Arthritis typisch sind.

Besonders Zubereitungen aus Ocimum tenuiflorum (indischer Basilikum) und Ocimum americanum (Limonenbasilikum) zeigten positive Effekte. Aktive Substanz ist wahrscheinlich Eugenol. Der Stoff ist aus anderen Pflanzen bekannt, zum Beispiel der Gewürznelke, und hemmt das Wachstum von Bakterien. Nelkenöl wird traditionell bei Entzündungen in Mund und Rachen angewendet.

"Unsere Ergebnisse unterstützen den Einsatz von traditionellen Methoden bei entzündlichen Vorgängen im Körper, zum Beispiel einer Arthritis", sagt Shinde. Er betont aber, dass nun weitere Studien nötig sind, um mehr Details über die aktiven Inhaltsstoffe herauszufinden.

Quelle: Dr. Martina Melzer / Poona College of Pharmacy / www.apotheken-umschau.de 2009


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos