Heute ist Dienstag, der 28.09.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Verdauung auf Reisen

Du bist, was du verdaust.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Wenn die Verdauung das Reisen satt hat

Egal ob mit dem Rucksack in die Berge oder dem Schlauchboot ans Meer, die Hochsaison für Fernreisen und Kurztrips steht vor der Tür. Neben dem lang herbeigesehnten Reiseziel, freuen wir uns vor allem über die lokalen kulinarischen Köstlichkeiten. Wir erleben ungeahnte Geschmacksexplosionen und geben uns lukullischen Höhenflügen hin. Aber wie reagiert unsere Verdauung? Tibetische Rezepturen können hier als sanfte und natürliche Reisebegleiter unseren Magen-Darm-Trakt unterstützend regulieren.

Selbst die erholsamsten Reisen bedeuten für den Körper ein gewisses Maß an Stress. Das macht sich auch gerne bei der Verdauung bemerkbar. Die veränderte Nahrungszusammenstellung im Reiseland, eisgekühlte Getränke und ungewohnte Essenszeiten empfindet unsere Verdauung nicht als kulinarischen Höhenflug, sondern eher als Stress und Belastung. Wer nicht gerade einen so genannten „Rossmagen“ hat, tut gut daran, auf sein Bauchgefühl zu achten. Mit Magendrücken, Magenschmerzen, Völlegefühl und Blähungen sagt uns die Verdauung, dass sie das Reisen satt hat. Der Darm benötigt Unterstützung – mit der tibetischen Rezeptur PADMA Digestin kann das „Verdauungsfeuer“ angeregt werden.

PADMA Digestin kurbelt die „Verdauungshitze“ an

© Padma AG / Verdauung / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWas die wenigsten wissen, im Nabel sitzt das Zentrum unserer Hauptenergiebahnen. Unter der Bauchdecke findet die Verteilung der gewonnenen Energie durch die Ernährung oder den Stoffwechsel statt. Die Verbrennung unserer täglichen Nahrung zu Energie wird dort umgesetzt. Die Hitze, die dabei entsteht, wird als „Verdauungsfeuer“ bezeichnet. Durch ungewohnte Nahrung und kalte Getränke wird dieses geschwächt und die Nahrung nur noch mangelhaft verdaut. Als Folge davon zeigen sich Verdauungsbeschwerden.

PADMA Digestin ist ein rein pflanzliches Produkt  zur Unterstützung der Verdauung.  Diese Rezeptur wird seit Jahrhunderten in der Tibetischen Medizin erfolgreich angewendet. Dr. Herbert Schwabl, Eigentümer und Forschungsleiter der PADMA AG: „Die westliche Wissenschaft beschreibt die Wirkung von PADMA Digestin über die Heilpflanzen, die sich durch ihren Gehalt an ätherischen Ölen, Frucht- und Fettsäuren sowie Gerb- und Scharfstoffen auszeichnen. Scharfstoffe, wie etwa Piperin aus dem langen Pfeffer und der Galgantwurzel, sorgen wie eine Wärmflasche von innen für ein anregendes und wohliges Wärmegefühl im Bauch. Die ätherischen Öle haben krampflösende und blähungswidrige Eigenschaften.“

Pflanzliches Vielstoffgemisch für die Reiseapotheke

Die gesamte Rezeptur regt die Produktion der verschiedenen Verdauungssäfte an und mildert Verdauungsbeschwerden mit Druck- und Völlegefühl in der Magengegend. Wenn die Verdauungsprobleme eher den Darm betreffen und dieser auf den Reisestress und den veränderten Lebensstil wie ungewohnte Essenszeiten
oder wenig Bewegung mit Verstopfung reagiert, helfen eine ausgewogene Ernährung, viel Flüssigkeit sowie ausreichend Bewegung.

Aus tibetischer Sicht wird ohnedies empfohlen, egal ob im Alltag oder im Urlaub, den Magen nur zu einem Drittel mit fester und zu einem Drittel mit flüssiger Nahrung zu füllen. Der Rest bleibt leer.

Nähere Informationen:
www.padma.at
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand September 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos