Print

Frühlingserwachen in der Oststeiermark

Als erste Boten kündigen die Frühlingsknotenblumen in St. Ruprecht/Raab das Erwachen der Natur an.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
St. Ruprecht a/d Raab, Oststeiermark - Frühlingsknotenblumen

Frühlingserwachen in der Oststeiermark

Jährlich bietet sich im Mühlwald bei Etzersdorf in St. Ruprecht an der Raab ein einzigartiges Naturphänomen. Auf einer Fläche von rund 3,5 Hektar und damit dem größten Vorkommen in der Steiermark blühen jedes Jahr im März für zwei bis drei Wochen tausende Frühlingsknotenblumen. 

Teichalm, Oststeiermark - Krokusblüten

Auch blühen auf den Almen der Oststeiermark, zwischen Teichalm und Sommeralm, ab April die Krokusse. Die kräftig violetten und weißen Blüten des Krokus, auch Alpen-Safran genannt, können dabei am besten bei einer Wanderung im Naturpark Almenland entdeckt werden. Währenddessen breitet sich in den Tälern ein Blütenteppich mit leuchtend gelben Löwenzahn-Wiesen aus.

Oststeiermark - Steirische Apfelstraße

Frühlingserwachen in der gesamten Region

Millionen von Apfel- und Hirschbirnblüten prägen in den nächsten Wochen die Landschaft der Oststeiermark und tauchen die Region in ein rosa-weißes Blütenmeer. "Die Apfelblüte an der Steirischen Apfelstraße ist dabei ein ganz besonderes Ereignis und findet mit dem jährlichen Apfelblütenfest am 24. April 2022 ihren Höhepunkt", so Stefan Schindler, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Oststeiermark. Auch die Städte im Garten Österreichs laden mit blühenden Parks und bunten Blumenbeeten in den Innenstädten zum Flanieren ein. Durch attraktive Nächtigungsangebote können Gäste das Aufblühen in der Oststeiermark hautnah miterleben.

Nähere Informationen:
www.oststeiermark.com

Ein Frühlings- und Erlebnistipp des 55PLUS-magazin.net.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos