Heute ist Freitag, der 13.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Faschingskater

Honigbrot vertreibt den Faschingskater.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Faschingskater

Wer von der feucht-fröhlichen Faschingsfeier nach Hause kommt, kann noch vor dem Schlafengehen was gegen den drohenden Brummschädel tun: Mit dem eher unbekannten Kater-Killer namens Honig.

Honigbrot

Der morgendliche Kater lässt sich Experten zufolge mit Honig lindern. Anders als andere Zuckerquellen sei Honig reich an Fruchtzucker, der den Stoffwechsel anrege, teilte das Deutsche Grüne Kreuz mit. Andere Süßigkeiten würden den Kater nur verschlimmern.

Wer vor dem Schlafengehen 30 Gramm Honig isst, also etwa ein Honigbrot verzehrt oder ein Löffelchen Honig pur lutscht und schluckt, könne den Alkoholabbau auf diese Weise beschleunigen.

Der Salzmangel am kommenden Morgen lässt sich den Experten zufolge am besten mit einer heißen Kraftsuppe oder dem guten alten Salzhering bekämpfen. Gegen die Kopfschmerzen helfe ein langer Spaziergang an der frischen Luft.

Quelle: Gesundes Leben


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos