Print

Jäger-Witz: Vater und Sohn

Vater und Sohn ...
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Der Vater möchte seinen Sohn in die Geheimnisse der Jagd einweihen und nimmt ihn das erste Mal mit auf die Pirsch. Er trägt ihm auf, ganz still zu sein, um die Wildtiere nicht zu verscheuchen.
Der Vater schleicht durchs Unterholz, als er plötzlich einen Schrei hört. Er läuft zu seinem Sohn zurück und fragt ihn, was denn nun geschehen ist.

"Also, als der Bär ganz dicht hinter mir war, habe ich deinem Ratschlag gefolgt und war ganz still. Als mich das Stinktier angepisst hat, habe ich keinen Mucks von mir gegeben. Als mich die Biene gestochen hat, habe ich die Luft angehalten. Und als der Fuchs den Hasen durch meine Beine gejagt hat, bin ich stehen geblieben wie ein Baum.
Aber als die zwei Eichhörnchen meine Beine hochgeklettert sind und sich gefragt haben: `Essen wir sie hier, oder nehmen wir die Nüsse mit?`, da hab ich die Kontrolle verloren!"


 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos