Logo vom 55PLUS-Magazin
Schriftgröße: 
StartseiteReisen Lokale Gesundheit Rezepte  Gesellschaft Video Web.TV
       
Heute ist Dienstag, der 02.09.2014
Druckansicht öffnen

Theater in der Josefstadt: Reigen

Ein Theaterabend, der durch die beiden Josefstadt-Akteure Sandra Cervik und Herbert Föttinger zu einem gelungenen wird.
Theater in der Josefstadt, Wien: Reigen

Die Uraufführung 1921 des Stückes "Reigen" von Artur Schnitzler im sittenstrengen Wien entfachte einen Skandal, der sogar die Polizei beschäftigte. Heute gehört Schnitzler`s "Reigen" zu den Paradestücken renommierter Bühnen. Mit der Neuinszenierung von Stephanie Mohr, dem einfachen, doch sehr zweckmäßigen und dabei stilvollen Bühnenbild von Miriam Busch gelingt es, das Stück modern und zeitgemäß zu bringen.

Nicht unwesentlich beteiligt sind natürlich die beiden Akteure Sandra Cervik und Herbert Föttinger, die den einzelnen Rollen durch pointetierte Sprache Leben einhauchen. Ein eingespieltes Team - und das sieht, fühlt man. Egal ob Prostituierte, Probiermamsell, Putzfrau, Star, Ehefrau oder Liebchen, Sandra Cervik bringt durch ihre Persönlichkeit die Charakter der handelnden Personen zum Vorschein. Als Gegenpart der Hausherr des Theaters an der Josefstadt Herbert Föttinger, der in seinen Rollen brilliert - Draufgänger, schüchtener Jugendlicher, Dichter, Ehemann oder Graf.

Ein lohnenswerter Abend im Theater in der Josefstadt.

Theater in der Josefstadt
A-1080 Wien, Josefstädter Straße 24
Telefon: +43-1-42 700
www.josefstadt.org

Ein Kultur- bzw. Theatertipp
von Edith Spitzer.


zurück

Druckansicht öffnen
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: