Heute ist Dienstag, der 24.10.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Bad Bük in Ungarn

Büki Gyógyfürdö - mehr als ein nur ein Bad.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© www.bukfurdo.hu / Heilbad Bük - Außenbecken / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Bad Bük in Ungarn

Bereits in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts suchte man in Bükfürdö Erdöl. Die Bohrungen wurden dann in den 50ern fortgesetzt - doch statt Erdöl kam Wasser. Aus einer Tiefe von 1.282 m brach eine 60 bis 70 m hohe Fontäne an die Oberfläche. Zuerst war die Enttäuschung groß, doch als die 58 °C heiße, fast 15.000 mg/l mineralstoffhaltige Quelle als solche anerkannt wurde, änderte sich das Leben in der bis dahin von Landwirtschaft geprägten Ortschaft.

© www.bukfurdo.hu / Heilbad Bük, Ungarn / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas alkali-hydrogenkarbonat-, hoch kalzium-, magnesium- und flourhaltige Heilwasser von einzigartiger Zusammensetzung übt eine heilende Wirkung auf den Organismus aus. In erster Linie für Behandlungen des Stütz- und Bewegungsapparates empfohlen, ist es auch bei gynäkologischen Problemen anwendbar, aber auch bei Verdauungsstörungen als Trinkkur wirksam.

Heilbad Bük
www.bukfurdo.hu

© Edith Spitzer, Wien / Heilbad Bük, Ungarn - Heilbecken / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Badeanlage des Heil- und Strandbades entspricht allen Vorstellungen. Auf ca. 14 Hektar laden 33 Becken mit insgesamt 5.800 m2 Wasserfläche zum Therapieren und Relaxen. Verteilt auf mehreren Heilbecken kann der Gast bei 32 bis 38 °C die heilende Wirkung des Wassers testen. Doch länger als 30 Minuten sollte man nicht im Wasser verbringen, die Gefahr für Herz- und Kreislaufbeschwerden wären zu groß.

© www.bukfurdo.hu / Heilbad Bük - Erlebnisbad_innen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm Erlebnisbad geht es ruhiger zu. In grüner Umgebung oder im Ruhebereich erholt sich der Gast nach dem Bad im Wildflusskanal oder den Sprudelbecken.

© www.bukfurdo.hu / Heilbad Bük - Saunabereich / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn der neu eröffneten Saunawelt können die verschiedenen Kabinen getestet werden wie die finnische Stein- oder Waldsauna, die Aroma Dampfsauna, die Kräuter- oder Teufel-Sauna, die Infrakabine, das Tepidarium, die Kristall Dampfkabine und die Eiskabine. Das vollkommene Saunaerlebnis ist durch die Innen- und Außen-Tauchbecken, das outdoor Erlebnisbecken, den Jacuzzi und dem Kneipp-Becken gewährleistet.

© www.bukfurdo.hu / Heilbad Bük - Massage / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAuch die verschiedensten Therapieformen werden im Medical Wellness Zentrum angeboten: Von der klassischen therapeutischen Massage über die Kräuter- und Parafango-Packungen oder die Hydro- und Elektro-Therapie bis zu Entspannungs- und Beautybehandlungen. Eine professionelle Arzt-Beratung hilft.

© www.bukfurdo.hu / Heilbad Bük - Erlebnisrutsche / Zum Vergrößern auf das Bild klickenStrand-, Schwimm-, Erlebnis-, Unterwasser-, Sauna-, Rutsch- und Kinderbecken sowie Pools für die Unterwassergymnastik stehen sowohl im Sommer als auch, weil überdacht, im Winter zur Verfügung. Ein riesiges Areal für Erholungssuchende, egal ob alt oder jung.

Sport- und Erlebnismöglichkeiten

© Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Spielhalle / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAls neue Erlebnisattraktion wurde der Kristallturm eröffnet. 90 verschiedene Elemente, von der einen Kilometer langen Seilbahn über die Riesenschaukel bis zur Kletterwand oder dem Flying Fox können nach Schwierigkeitsgrad erkundet werden. Ein Spaß für die ganze Familie!
Was der Kristallturm im Freien, bietet der Spielpark "Sonnenschein" auf einer Spielfläche von rund 1.700 m2 im Inneren: Bowlingbahn, Fitnessraum, Minigolf, Wasserspiele, Hüpfburgen, Labyrinth und Schlittschuhbahn.

Besonders gut ausgebaut ist der Fahrradweg und die Nordic Walking Strecke. Tandems, Räder und eBikes können bei der Tourism Info am Veranstaltungsplatz oder in der Stadt ausgeborgt werden. Die Region ist ideal zum Radfahren, obwohl man den Wind nicht unterschätzen sollte.

© Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Golftrainer / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBad Bük hat auch einen 18-Loch-Platz auf mehr als 100 Hektar, der von den Golfern gerne genutzt wird, war er doch ursprünglich als Meisterschaftsparcours konzipiert. 

Bauernmarkt

© Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Bauernmarkt_Tanz / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWährend der Saison findet auf dem Veranstaltungsplatz vor dem Badeingang jeden Freitag ein Bauernmarkt statt. Die Kleinbauern, Winzer und Imker bieten ihre regionale Waren an, die bei Einheimischen und Touristen großen Absatz finden. Zur Eröffnung spielt eine Blaskapelle und eine Volkstanzgruppe zeigt ungarische Tänze.

Kulinark

Die ungarische Küche sorgt dafür, dass der Aufenthalt in Bad Bük auch zu einem kulinarischen Highlight wird.

© Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Gänseleber / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm gemütlichen Bad-Restaurant (Fürdö Étterem) werden vorwiegend regionale Produkte für die Zubereitung der Speisen verwendet. © Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Kaninchen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEgal ob klassisch mit einer Gänseleber und einer Spargelsuppe oder neu interprediert wie das Kaninchen mit Kräuterbröselpanade und Serviettenknödel sowie das Lammfilet mit Kartoffelgratin, die Küche war ein Erlebnis. Zum Nachtisch wurden wir mit einem Tiramisu und Käse verwöhnt.

© Edith Spitzer, Wien / Csepreg, Ungarn - Vinora / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZur Abwechslung besteht die Möglichkeit, in den Weinbergen von Csepreg, direkt am Teich, eine Weinverkostung mit Abendessen bei der Familie Molnár zu genießen. © Edith Spitzer, Wien / Csepreg, Ungarn - Fleisch-Gemüse-Spiess / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZu den Weinen - Weißweincuvée, Chadonnay, Rosé, Blaufränkisch und Shiraz - genossen wir die selbstgemachten Aufstriche mit den ebenfalls selbstproduzierten Pogatschen und Bärlauchstangli sowie einen frisch zubereiteten Fleisch-Gemüse-Spiess. Zum Nachtisch gab es noch Kuchen mit Vanilleeis, der vom Junior des Hauses serviert wurde.

© Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Pörkölt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm Rigótanya Restaurant erlebten wir die ungarische Küche mit frittierter Gänseleber auf Vogerlsalat, Fleischsuppe, typisches Pörkölt und einen Topfenkuchen. Einmalig!

Bummelzug

© Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Bummelzug / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEine Fahrt mit dem Bummelzug durch Bad Bük ist durchaus zu empfehlen, um einen Überblick über die Stadt zu erhalten.

© Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Museumshaus / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Zug fährt auch beim Heimathaus Koczan vorbei. Das Haus des Schusters wurde dank privater Initiative und Unterstützung Bad Büks in seiner ursprünglichen Bauweise erhalten, mit Strohdach und dicken Wänden, auch sind Einrichtungsgegenstände erhalten.

© Edith Spitzer, Wien / Bük, Ungarn - Raaber_Bahn / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBad Bük ist leicht mit der Raaber Bahn von Wien mit einmal Umsteigen in Sopron erreichbar. Die Beherbergungsbetriebe holen die Gäste direkt von der Bahn ab.

Hoteltipps:

Nähere Informationen zu Bad Bük
www.visitbuk.hu

Ein Reise- und Gesundheitstipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kommentare
Kommentar schreiben

  von Franz am 26.08.2010 18:43
Sehr schön dort, aber auch sehr viel los...
Antworten
Terme Olimia, Slowenienplay
3:00
Terme 3000 - Moravske Toplice, Slowenienplay
2:56
Terme Dobrna, Slowenienplay
4:16
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2017