Logo vom 55PLUS-Magazin
Schriftgröße: 
StartseiteReisen Lokale Gesundheit Rezepte  Gesellschaft Video Web.TV
       
Heute ist Samstag, der 23.08.2014
Druckansicht öffnen

Sommergetränke

Empfehlenswerte, spritzige Sommergetränke, die Sie schnell zubereiten können!

getraenkDie Ernährungsexpertin Dr. Cathrin Drescher, Autorin der "Vier-Jahreszeiten-Bücher", gibt Ihnen Tipps, wie Sie die heißen Sommertage mit einem entsprechenden Getränk überstehen.

Ohne Wasser läuft absolut nichts. Das spüren wir vor allem im Sommer – wir bekommen Durst, selbst wenn wir uns gar nicht außergewöhnlich anstrengen. Ein Mensch mit 70 kg Körpergewicht trägt ca. 40 Liter Wasser – meist schön verpackt. Gut 2 1/2 Liter davon verbraucht unser Körper täglich. Durch den Harn, die Lunge, Stuhl und über die Haut.

Diese gut 2 1/2 Liter Flüssigkeit sollten wir täglich durch Trinken wieder ergänzen. Auch wenn wir einen gewissen Prozentsatz der Flüssigkeit durch den Verzehr von Speisen zu uns nehmen, sollten doch noch an die 2 bis 2 1/2 Liter täglich durch Getränke zugeführt werden – auch wenn wir nicht unbedingt Durst verspüren. Ausreichend Trinken ist daher lebensnotwendig – außer bei Herzschwäche und Beinödeme sollte man vorsichtig sein.

Besonders empfehlenswert:

  • Ein frisch zubereiteter Eistee – damit meine ich nicht die Eistees in den Tetrapacks auf Schwarzteebasis und mit zuviel Zucker oder Süßstoff, Farb- und Konservierungsstoffe -, sondern reine Kräuter- und Früchteteemischungen. Z.B. 5 Teebeutel (z.B. Milford, Messmer-Tee) mit 1/2 Liter heißem Wasser aufgießen, ca. 8 Minuten ziehen lassen und mit einem 1/2 Liter kaltem Wasser aufgießen. Den Geschmack mit einer frischen Limette oder Zitrone (Basenspender und erfrischend) verfeinern und mit Honig (da sind noch Vitamine und Mineralstoffe enthalten) etwas süßen.
  • Magnesiumreiche, stille oder milde Mineralwässer mit frischer Zitrone.
  • Auch ein Apfelsaft mit Wasser aufgespritzt (Verhältnis 1:3) ist ein guter isotonischer Durstlöscher.
  • Molkegetränke mit Frucht mit Wasser aufgespritzt sind gut verträglich und geben dem Körper Energie.
  • Nach dem Sport und auch beim gemütlichen Zusammensitzen beim Heurigen oder in einem Lokal ist natürlich gegen 1 bis 2 Gläser gutes Bier – übrigens ein guter, natürlicher Elektrolyt- und Vitamin-B-Spender, welches gut für die Nerven ist - nichts einzuwenden.
  • Auch gegen 1 bis 2 weiße Spritzer, die zum Genuss an einem lauen Sommerabend dazugehören, ist nichts gegenteiliges zu sagen. Der Weißwein ist übrigens in seiner schützenden Wirkung dem Rotwein durchaus ebenbürtig. Weißwein wirkt senkend auf das „Schlechte“, die Arterien fördernden LDL-Cholesterin, während es das „Gute“ herzschützende Cholesterin HDL anhebt.
  • Ab und zu auch ein Glas Prosecco oder Sekt sowie Champagner gehören zum Genuss dazu, aber bitte immer dazwischen ein Glas Wasser trinken.
  • Vorsicht vor zu süßen Limonaden, Milchgetränken, Eis-Cafés und Cola, da sie eher Wasser entziehen und uns eigentlich noch durstiger machen, als dass sie den Durst löschen. Außerdem wird bei diesen Getränken der Blutzuckerspiegel sehr schnell angehoben und wieder abgesenkt, so dass es vermehrt zu Heißhungeranfällen kommen kann.

Nun wünsche ich einen schönen Sommer und Prost!
Cathrin Drescher
www.cathrindrescher.at

zurück
Druckansicht öffnen
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: