Heute ist Dienstag, der 24.10.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kanin bei Bovec, Schifahren in Slowenien

Naturschnee-Schiparadies im Soca(Isonzo)-Tal.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Schifahren in Slowenien: Kanin

Anreise:

Von Deutschland und Österreich kommend auf der Autobahn Richtung Udine. Ausfahrt Tarvisio. Wegweisern nach Sella Nevea, Predil, Bovec folgen. Über den Predil-Pass (1.156 m) am Berg Mangart vorbei nach Bovec zum Skigebiet am Kanin. Weitere Möglichkeiten bestehen über den Vrsic-Pass (1.611 m) von Kranjska Gora oder über Italien via Cividale und Kobarid nach Bovec.

55PLUS: Kanin bei Bovec, Slowenien

Schifahren am Kanin, Bovec; SlowenienInfo:

17 km Schipisten, ab 2009 mit Verbindung zu Sella Nevea (I) 30 km.
5 Lifte (Kabinenbahn von Bovec auf den Kanin).
Pisten von 1.600 bis 2.300 m Seehöhe.
ausschließlich Naturschnee.
Panoramarestaurant auf 2.200 m Seehöhe.
Rodeln am Mangart und Schischule am Kanin, Buchung: +386-5-3896 200.
Hotel Kanin in Bovec.

Schifahren am Kanin

Bergstation am Kanin, Slowenien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Schigebiet am Kanin bei Bovec (tv-symbol klick zum TV/Web-Video) präsentiert sich den Besuchern auf einem hochalpinen Sonnenplateau mit Felstürmen und Schipisten oberhalb der Baumgrenze, liegt südseitig und bietet den Schifahrern ein einzigartiges Panorama. Auf den Bergen gegenüber und im Soca(Isonzo)-Tal verliefen die Frontlinien des ersten Weltkriegs und tobten die 12 schrecklichen Isonzo-Schlachten.

Das Kaningebirge hat den Charme der südlichen Sonne, die den nördlichen Mond küsst. Hier treffen unterschiedliche Kulturen und geologische Formationen aufeinander. An schönen Tagen und bei guter Sicht sieht man von der Piste aus das Mittelmeer in der Bucht von Triest.

Eleganz am Kanin, Slowenien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Die Pisten am Kanin sind bei Einheimischen und Italienern aus dem nahen Friaul sehr beliebt. Nach Anzahl der Pistenkilometer ist es eher ein kleines Gebiet, das jedoch seit der Saison 2009/2010 mit Sella Nevea in Italien verbunden und so zu einem grenzüberschreitenden Schigebiet ausgebaut wurde. Die bestens präparierten Pisten sind von mittlerem Schwierigkeitsgrad. Man fährt ausschließlich auf Naturschnee, der hier am Kanin noch in großen Mengen fällt und für unvergleichlichen Pistenspaß von Dezember bis Anfang Mai sorgt.

Rodeln am Mangart

Rodeln am Mangart, Slowenien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenRodelfreunde kommen bei einer Schlittenfahrt auf der 2,5 Kilometer langen Bahn am Mangart voll auf ihre Kosten, die tagsüber mit einer wunderbaren Aussicht auf die umliegenden, verschneiten Berge belohnt. Mit gelände- und wintertauglichen Fahrzeugen wird man drei Mal zum Start gebracht und kann die Fahrten ausgeruht genießen. Bei Romantikern lässt Nachtrodeln bei Vollmond die Herzen höher schlagen und zu einem unvergesslichen Abenteuer werden. Mit Fackeln und Stirnlampen ausgerüstet geht es zügig talwärts. Rodeln werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt und je nach Schneelage sind Fahrten bis Ende März  möglich.

In und um Bovec

Bovec im Winter / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBovec ist das Zentrum des oberen Socatales und verfügt auch über die umfangreichsten Hotelkapazitäten. Die Natur ist Bühne für alle sportlichen Aktivitäten in dieser Region. Neben Schifahren und Rodeln im Winter zieht es in der wärmeren Jahreszeit Freunde der Adrenalinsportarten wie Canyoning, Paragleiten und Rafting nach Bovec. Etwas langsamer gehen es die Wanderer an, die neben Touren in den Triglav National Park den 25 km langen Weg entlang der Soca von der Quelle bis Bovec genießen können. Geschichtsinteressierten sei das vorbildliche Weltkriegsmuseum in Kobarid (tv-symbol klick zum TV/Web-Video) und seine Außenstellen in den umliegenden Bergen empfohlen.

Hisa Franko: Ferkelbraten mediterran gewürzt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKulinarisch bietet das Socatal viel Bodenständiges. Auf den Hochalmen weiden im Sommer Rinder und Schafe, die Grundlagen für Speisen höchster Qualität liefern. Lokale Käsesorten, Schinken und Salami sind von außerordentlichen Geschmack und finden auch in den Toprestaurants Hisa Franko (tv-symbol klick zum TV/Web-Video) und Kotlar (tv-symbol klick zum TV/Web-Video) einen fixen Platz auf den Speisekarten.

Hotel- und Restaurantempfehlungen, Ausflugtipps: Ein Winter-Reisetipp des www.55plus-magazin.net

  
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2017