Heute ist Montag, der 21.08.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Fettreduktion dank Kälte

Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit und ein paar Kilo zusätzlich keine Seltenheit.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© www.tv-wartezimmer.de / TV-Wartezimmer_Kryolipolyse_2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Fettreduktion dank Kälte

Süß-gefüllte Adventskalender, frischgebackene Plätzchen, das opulente Essen an den Feiertagen – das alles gehört für viele zur Weihnachtszeit dazu wie Tannenbaum und Geschenke. Kein Wunder, wenn anschließend das Zünglein an der Waage weiter nach oben ausschlägt. Doch manche Fettpolster sind trotz Sport und gesunder Ernährung einfach nicht wegzukriegen. Bisher war ein operativer Eingriff - die Fettabsaugung - die einzige Möglichkeit, doch Skalpell, Kanüle und Schmerzmittel müssen nicht mehr sein.
 
© www.tv-wartezimmer.de / TV-Wartezimmer_Kryolipolyse_1 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDenn Fettzellen haben einen Schwachpunkt: Sie sind viel kälteempfindlicher als das übrige Gewebe. Der neue TV-Wartezimmer-Patientenfilm „Kryolipolyse“ erklärt diesen sanften Weg der Fettreduktion: Am besten wirkt die Methode an moderaten und isolierten Fettdepots wie Bauch, Oberarmen und/oder Hüfte.
 
Ein spezielles Gel schützt die Haut und angrenzendes Gewebe zuverlässig vor der Kälte, dann wird ein Applikator auf die „Problemzone“ aufgelegt, der das Fettpolster ansaugt. Das umschlossene Fettgewebe wird abgekühlt und mit Sensoren wird die Temperatur genauestens überwacht und geregelt. Die gekühlten Fettzellen sterben ab und werden mit der Zeit vom Körper abgebaut, dadurch reduziert sich die Dicke der Fettschicht.

Nähere Informationen:
www.tv-wartezimmer.de

Lesen Sie auch:
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Terme Olimia, Slowenienplay
3:00
Terme Dobrna, Slowenienplay
4:16
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand August 2017