Heute ist Dienstag, der 21.11.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Reisevorbereitungen: Stützstrümpfe

Stützstrümpfe gegen Venenprobleme.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Reisevorbereitungen


55PLUS Flugzeuge, angedockt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Gefahr an einer Flugreisethrombose zu erkranken ist relativ gering und liegt bei einem Langstreckenflug bei etwa 0,16 Promille. Dennoch kann das stundenlange Sitzen sehr belastend für das Venensystem sein, vor allem wenn noch Alkohol, Schlafmittel sowie Flüssigkeitsverlust durch trockene Luft dazu kommen.

Eine Thrombose macht sich bemerkbar durch ein plötzliches Anschwellen, Schmerzen im Bein, bläuliche Verfärbungen, Rötung, Überwärmung oder muskelkaterähnliche Schmerzen. Das Gefährliche dran: Diese Symptome können auftreten, müssen aber nicht. Denn eine Thrombose kann auch völlig unbemerkt bleiben und zu einer Gefäflschädigung oder sogar einer einer lebensbedrohlichen Lungenembolie führen. Wer also einen Langstreckenflug plant, sollte vorher mit seinem Arzt über das Thromboserisiko sprechen. Vorbeugend sollte man auf Reisen viel Trinken, bequeme Kleidung tragen, Bewegungspausen machen und keine Schlaf- oder Beruhigungsmittel einnehmen.

Unterwegs gestützt


Müde und schwere Beine können durch das Tragen von Stützstrümpfen vorgebeugt werden. Mittlerweile gibt es schon schöne Modelle, die auch bequem zu tragen sind und nichts mehr vom "Groflmutter-Look" haben. Sie sind speziell für das Reisen entwickelt worden. Medizinische Kompressionsstrümpfe hingegen gibt es in vier Kompressionsklassen, die abhängig vom Krankheitsbild verordnet und vom Bandagisten genau auf das Bein angemessen werden. Sie werden zum Teil auch gegen Bezahlung eines Selbstbehaltes von der Krankenkasse übernommen. Durch den höheren Druck sind diese Strümpfe - vor allem von älteren oder übergewichtigen Patienten - schwer anzuziehen.

Stützstümpfe für das Reisen haben einen Druck unter oder im Bereich der Kompressionsklasse I und II. Sie gibt es als Knie- und Schenkelstrumpf, Strumpfhose oder Schwangerschafts-Strumpfhose in unterschiedlicher Zusammensetzung, verschiedenen Druckstärken und Farben. Durch die Verwendung von modernen Materialien haben sie sehr gute Trageeigenschaften. Darüber hinaus sind sie viel leichter anzuziehen.

Stützstrumpf ist nicht gleich Stützstrumpf

Es gibt Stützstrümpfe die einen gleichmäßigen Druck am Bein aufbauen und können den Rückfluss des Blutes deshalb nicht wirksam unterstützen. Medizinische Kompressionsstrumpf-Hersteller bieten über Apotheken und den Sanitätsfachhandel Stützstrümpfe mit einem von unten nach oben abnehmenden und daher durchblutungsfördernden Druckverlauf an und sind für das Reisen ideal.

Weitere Informationen:
Verein Initiative Venengesundheit:
www.venengesundheit.at


Ein Gesundheitsbeitrag von Mag. Anita Arneitz.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2017